Alt-Navi ade: GPS-Week Roll Over und Formatänderung

Noch eine kurze Info allgemeinerer Art: Sofern eurer GPS-Navi von Anno Dutt am morgigen Sonntag streikt, ist die Hardware nicht plötzlich kaputt gegangen. Viellmehr ist es Opfer des GPS-Week Roll Over und einer Formatänderung geworden.


Anzeige

Am 6./7. April 2019 kommt es um 1:56 zum sogenannten GPS-Week Roll Over. Dann wird die Wochenzählung für die GPS-Navigation auf Null zurückgesetzt. Grund: Zun Beginn des  Jahres 1980 wurde für das Satelliten-Navigationssystem Global Positioning System (GPS) der USA eine Wochenzählung eingeführt. Die Wochenzahl wurde auf 10 Bit abgebildet, so dass der Wochenzähler sich nach Ablauf von 1023 Wochen (knapp 20 Jahre) auf 0 zurückstellt.

Um in Zukunft diesen Zählerüberlauf alle 20 Jahre zu vermeiden, wird beim Überlauf diese Nacht ein neues Format für den Wochenzähler in Form einer 13-Bit-Zahl eingeführt. Das könnte nun dazu führen, dass ältere GPS-Navis durch den Überlauf des Wochenzählers und des geänderten Formats ab Sonntag Morgen streiken.

Navigon Goodby

Ich wurde durch meine Frau vor einigen Tagen in der Art ‘bald geht unser Navi nicht mehr’ mit dem Thema konfrontiert. Als ich fragte ‘warum’, hieß es, ‘weil der Fokus das sagt’. Daher habe ich mich heute hingesetzt und kurz (abseits des Fokus) recherchiert, weshalb, warum.

Heise hatte das Thema bereits im Januar 2019 in diesem Artikel angerissen und die technischen Details erklärt. Besser finde ich den Golem-Artikel hier, der nicht nur die Hintergründe erläutert, sondern auch diese Informationen des ADAC einfließen lässt. Betroffen sind eigentlich nur GPS-Geräte, die den Wochenzählen in die Ortsdatenberechnung einbeziehen. Zitat aus dem ADAC-Artikel mit den Stellungnahmen einzelner Navi-Hersteller:

  • Garmin: Der Anbieter erwartet “voraussichtlich keine Beeinträchtigungen”. Weitere Infos: Informationen von Garmin zum GPS-Wochen-Rollover
  • Navigon: “Bei den NAVIGON Navigationsgeräten findet die Kalenderwoche keine Berücksichtigung bei der Routenberechnung. Wir gehen daher davon aus, dass der GPS Week Number Rollover keine Auswirkungen auf unsere Geräte und Apps hat.”
  • TomTom: Geräte könnten betroffen sein. Auf www.tomtom.de können Sie anhand der Modellbezeichnung herausfinden, ob ein Gerät betroffen ist und ob es ggf. ein Update gibt.

Der ADAC hat in diesem Artikel auch Stellungnahmen weiter PKW-Hersteller zur Problematik veröffentlicht. Die meisten Hersteller geben Entwarnung. Bei Nissan sind möglicherweise einige der Navigationssysteme, die vor 2007 auf den Markt gekommen sind, betroffen. Renault hat auch einige Fahrzeug-Navis, die betroffen sind. Bleibt in diesem Fall nur die Navigation per Smartphone und einer Navi-App.


Anzeige


Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

7 Antworten zu Alt-Navi ade: GPS-Week Roll Over und Formatänderung


  1. Anzeige
  2. ralf sagt:

    HEISE:
    “Das Firmware-Datum wird vielfach von Herstellern als ein Merkmal benutzt, um die Plausibilität des aus dem GPS-Signal generierten Datums zu prüfen: Es darf nicht älter sein als der Firmware-Datumsstempel.”

    wenn das zutrifft, koennte man durchaus geneigt sein, von “geplanter obsoleszenz” zu sprechen, denn im gegensatz zu dem jetzt geaenderten datenformat war das generelle ueberlaufproblem fuer die entwickler leicht abzusehen – zumal es jetzt auch nicht der erste ueberlauf sein wird: 1999 kam es schon einmal zu einem.

  3. Info sagt:

    Daumen hoch und “Danke” TomTom!

    “12” Jahre altes Support-EOL Gerät (mit SchnickSchnack ca. 400€..).
    Es wurde dank “einmaliger Aktualisierung der Gerätesoftware” soeben anstandslos und fehlerfrei aktuallisiert!

    Schön das es doch noch erfreuliche Supporterlebnisse gibt!
    So wünsche ich mir EOL-Hardware-Support für leistungsstarke Hardware.

    • Spilles sagt:

      Herzlichen Glückwunsch!
      Für mein ebenfalls 400€-Motorrad-Navi gibt es kein Update von Tomtom, somit darf ich das ansonsten funktionierende Gerät nun wegwerfen!
      Danke für garnichts, Tom!

  4. Anzeige

  5. Josef Strasser sagt:

    Leider ist beim Saab 9-5 Orig. Navi ( Denso) bereits seit November Batteriewechsel die Zeit-Datumsangabe ausgefallen. ( DENSO) Bj 2006 – 2010. Hat wahrscheinlich nur 999 Wochen programmiert statt 1023 oder 1024. Und bei vielen Saabs dürfte dieses Problem auftreten. Ob GM als ehemaliger Eigentümer da was macht ist fraglich. Auch bei Saab Orio ist dieses Problem seit längeren bekannt. Laut Denso liegt das Problem bei saab / GM.

  6. Jürgen Hübert sagt:

    Habe ein 10 Jahre altes Falk der F-Serie. Findet seit 7. April 2019 keinen Satelliten mehr, kein Datum, keine Uhrzeit, keine Position. Kein Support von Falk. Kann das 350,- Euro-Gerät in die Tonne treten. Garantierte Obsoleszenz. Danke Falk

  7. Ralph D. Kärner sagt:

    Ich habe tatsächlich, seit ich ein Smartphone besitze, Tante Google die Routenführung überlassen, nachdem ich Jahre lang ein Becker Traffic Pro mein eigen nannte. Die damals nach dem Wechsel erste fast unglaubliche Erkenntnis: 14 Tage nach Freigabe eines Kreisverkehrs, der dort gebaut wurde, wo vorher keiner war, wusste Tante Google das. Bei Navtech und Teleatlas konnte man das Pech haben, das so ein Kreisverkehr einen Tag nach “Redaktionsschluss” eröffnet wurde und man somit selbigen erst 6 Monate später im Update seines Kartenmaterials fand. Ich habe entsprechend beim Week Rollover nichts gemerkt.

  8. Stefan Tiez sagt:

    Hallo Navigatoren, hallo Ralph,
    ich habe mit deiner Tante Google leider nicht so tolle Erfahrungen gemacht.
    Ganz im Gegenteil, die Tante mag dich wohl mehr als mich. ;)
    Ich verlasse mich nur noch auf “vernünftige” Navigationssysteme.
    LG
    Stefan (der ungeliebte Neffe)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bitte beachtet die Regeln zum Kommentieren im Blog (Erstkommentare und Verlinktes landet in der Moderation, gebe ich alle paar Stunden frei, SEO-Posts/SPAM lösche ich rigoros). Kommentare abseits des Themas bitte unter Diskussion.