Facebook liefert VR-Brillen mit ‘Big Brother is Watching’

Das nennt man wohl einen Mega-Fail, könnte ein missglückter April-Scherz gewesen sein – war es aber nicht. Facebook hat versehentlich tausende Oculus VR-Controller mit aufgedruckten, versteckten Botschaften an Entwickler ausgeliefert.


Anzeige

Die Geschichte ging wohl schon am Freitag viral und Business-Insider hat es aufgegriffen. Demnach hat Facebook versehentlich “Zehntausende” von Virtual Reality (VR)-Controllern mit bizarren versteckten Nachrichten, darunter “Big Brother is Watching” und “The Masons Were Here” ausgeliefert.

Nate Mitchell, Mitbegründer der Facebook-eigenen VR-Organisation Oculus, schrieb am Freitag auf Twitter, dass das Unternehmen versehentlich einige ungewöhnliche Nachrichten in seine Touch-Controller, Handheld-Geräte zum Spielen und Navigieren in VR, gedruckt habe.

Entwickler erlauben sich gerne solche Scherze in Prototypen. Laut Mitchell waren diese Nachrichten auch nur für Prototypen gedacht. Dann hat aber jemand nicht aufgepasst, und die Nachrichten wurden in reguläre Produktionsgeräte eingedruckt. “Leider haben es einige Easter Eggs, die für Prototypen gedacht sind, versehentlich auf die interne Hardware für Zehntausende von Touch-Controllern geschafft”, schrieb der technische Leiter.

Die Nachrichten auf der verunglückten VR-Controllern lauteten: ‘This Space For Rent’ (zu mieten), und ‘The Masons Were Here‘. Ein paar Entwickler-Kits, enthielten die Botschaft ‘Big Brother is Watching’ (was bei Facebook zutreffen könnte) und ‘Hi iFixit! We See You!’ (eine Anspielung auf die Schrauber von iFixit).


Anzeige

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, VR abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.