Oracle Sicherheitsupdates: Java & Co. April 2019

Windows UpdateOracle hat zum 16. April 2019 einen Schwung Sicherheitsupdates für seine Produkte veröffentlicht. Das umfasst Java, MySQL, Fusion etc. Zudem gibt es Verschlechterungen für Unternehmenskunden.


Anzeige

JAVA SE Version 8 Update 211/212 und Lizenzen

Blog-Leser mike hatte in diesem Kommentar bereits darauf hingewiesen, dass es neue Java Runtime Environment-Versionen 211 und 212 von Oracle gibt. Die betreffenden Pakete lassen sich von dieser Oracle-Seite herunterladen. Allerdings ist dazu eine Oracle-Lizenz samt Anmeldung erforderlich. JAVA SE Version 8 Update 211 kann auf dieser Webseite noch ohne Abmeldung heruntergeladen werden.

Java 8 SE Version 8 Update 211 ist die Variante, die alle Sicherheits-Updates beinhaltet. Java 8 SE Version 8 Update 202 ist eine Variante mit allen Sicherheits-Updates und einige Ergänzungen, die verschiedene Nutzer/Entwickler brauchen. Die letztgenannte Variante steht nur noch registrierten Unternehmenskunden zur Verfügung.

Oracle will Lizenz für Unternehmen

Auf das Problem, dass Unternehmenskunden eine Lizenz für den Einsatz von Java benötigen, hatte ich im Artikel Java 8 Update 201 verfügbar vom Januar 2019 hingewiesen. Ende 2020 ist mit Java 8-Updates wohl Schluss. Ich hatte mal vor längerer Zeit den Artikel Oracle: Java ab 2019 kostenpflichtig? zum Thema publiziert.

Amazon Corretto als Alternative?

Amazon bietet ein Java 8 Runtime-Ersatz mit 5 Jahren Support an, welches zudem noch kostenlos ist. Das Ganze segelt unter dem Namen Amazon Corretto und ist für Amazon Linux 2, Windows und macOS auf dieser Amazon-Seite herunterladbar. Eine Installationsanleitung gibt es auf dieser Amazon-Seite. Aktuell wird Amazon Corretto 8.212.04.1 für Windows angeboten.

Weitere Oracle Sicherheitsupdates April 2019

Auch weitere Oracle-Produkte haben wohl Sicherheits-Updates erhalten (siehe dieses Advisory). Einige Hinweise finden sich auch in diesem PC-Welt-Beitrag, im Oracle Blog (Englisch) sowie in diesem englischsprachigen Beitrag. Ergänzung: Inzwischen hat Heise ebenfalls einen Beitrag veröffentlicht.

Ähnliche Artikel:
Alte JAVA-Lücke schlecht gepatcht
Aus für Java-Plug-in
Altlasten: Oracle muss alte JAVA-Versionen entfernen


Anzeige
Dieser Beitrag wurde unter Java, Sicherheit, Update abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

16 Antworten zu Oracle Sicherheitsupdates: Java & Co. April 2019


  1. Anzeige
  2. Bernard sagt:

    Nutzt hier jemand Amazon Corretto?

    Wie gut ist diese Alternative?

    Wir nutzen in der Firma Programme, die Java 8 benötigen.

    (Privat nutze ich ebenfalls Programme, die Java 8 benötigen.)

    • Günter Born sagt:

      Bin möglicherweise nicht so die Referenz. Nachdem Oracle mich jetzt mit dem Lizenzgeraffel genervt hat, ist deren Java von meiner Windows 7-Maschine geflogen. Ich brauche es für den Android Debug Monitor, mit dem ich auf Android-Geräte zugreife, um Screenshots für meine Bücher anzufertigen.

      Corretto installiert (man muss die .msi des JDK verwenden), braucht die in oben verlinktem Install-Beitrag angegebenen Umgebungsvariablen aber nicht manuell zu setzen. Danach konnte ich ADB und den Android-Monitor zum Anfertigen von Screenshots problemlos verwenden. Habe aber nicht weiter getestet, was geht.

  3. KURU sagt:

    Es ist mir wieder einmal ein Bedürfnis, mich zu bedanken!

    Ich habe heute verwundert festgestellt, dass man sich, um Java JRE 8u211 downloaden zu können, bei Oracle anmelden muss.
    Wird hier bestätigt und ausserdem ein Link geliefert, wo es noch ohne Anmeldung geht.

    Umso schmerzhafter war es in der Vorwoche, wo die Seite nicht erreichbar war, z. B. in Bezug auf die Probleme mit den W7/W10 Updates in Zusammenhang mit Avira etc.

    Für mich gibts keinen Tag ohne Besuch bei Born, DANKE!

    • RUTZ-AhA sagt:

      “Für mich gibts keinen Tag ohne Besuch bei Born, DANKE!”

      Gilt für mich auch, und wir sind sicherlich nicht die Einzigen :-)

    • Martin Feuerstein sagt:

      Konnte die Installer heute ohne Anmeldung problemlos herunterladen. Die Installer entpackten auch wie gewohnt das MSI-Paket.

  4. Anzeige

  5. Toni sagt:

    Hallo und danke für die Informationen,

    ich versteht leider nicht ob ich für die Verteilung von JRE-8u211 nun eine Lizenz benötige oder eben nicht.
    Auf unseren Clients ( >1000) läuft die JRE für Websiten etc.
    Diese Version halte ich eben aktuell und möchte nun die 8U201 ablösen mit der 8U211.
    Kann und darf ich das nun oder eben nicht?

    Danke für eure Hilfe!

    • Günter Born sagt:

      Nach meiner Lesart braucht ihr eine Lizenz von Oracle, es sei denn die Entwickler haben eine Lizenz, die sie weitergeben. Details verrät der Oracle Vertrieb.

    • knopi sagt:

      steht aber doch auf der Seite https://java.com/de/download/
      ganz vorne – und im ersten Install-Menü:
      Lizenzbed. geändert, gültig ab Versionen 16-4-2019 (“The Oracle Java License has changed for releases starting April 16, 2019”, Übersetzung unten), privat kostenfrei, alles was nicht privat, an Oracle wenden.
      FAQ:
      https://www.oracle.com/technetwork/java/javase/overview/oracle-jdk-faqs.html
      —-
      (Übersetzung java start)
      Wichtiges Oracle Java Lizenz-Update
      Die Oracle Java-Lizenz wurde für Releases ab dem 16. April 2019 geändert.
      Der neue Oracle Technology Network License Agreement für die Oracle Java SE unterscheidet sich erheblich von früheren Oracle Java-Lizenzen. Die neue Lizenz erlaubt bestimmte Nutzungen, wie z.B. den persönlichen Gebrauch und die Entwicklungsnutzung, kostenlos – aber andere Nutzungen, die unter früheren Oracle Java-Lizenzen genehmigt wurden, sind möglicherweise nicht mehr verfügbar. Bitte lesen Sie die Bedingungen sorgfältig durch, bevor Sie dieses Produkt herunterladen und verwenden. Eine FAQ finden Sie hier.
      Kommerzielle Lizenzen und Support sind mit einem kostengünstigen Java SE Abonnement erhältlich.

      Oracle stellt auch die neueste OpenJDK-Version unter der Open-Source-GPL-Lizenz unter jdk.java.net zur Verfügung. (Übersetzt mit http://www.DeepL.com/Translator)

  6. Toni sagt:

    Hallo,
    danke für die Hinweise.
    Vielleicht habe ich mich auch schlecht ausgedrückt.
    Bei uns wird nicht mit Java entwickelt.
    Ich habe Java auf allen Clients laufen um eventuelle Javafehler auf Websiten zu umgehen.
    (Früher stand glaube ich immer: Sie benötigen Java um alle Elemente auf dieser Website anzuzeigen)
    Um diese und andere Fehler zu umgehen und um unseren Helpdesk zu schonen laufen auf unseren Clients die Javainstallationen mit.

    • blähton sagt:

      javafehler auf webseiten? Wo ist das denn noch vorhanden? kenn sowas seit einiger Zeit nicht mehr.
      Und was lizenz-Fragen angeht, bei oracle nachfragen, die geben eigentl. rel. gut + schnell Auskunft.

  7. Christian sagt:

    Hallo alle zusammen,
    neben Amazon Corretto gibt es noch eine weitere Alternative, welche sich sogar leichter installieren läßt, – AdoptOpenJDK: https://adoptopenjdk.net.
    Dort stehen nicht nur MSI Dateien für die Installation der JDK sondern auch für die JRE bereit. Außerdem kann man beim Installer zwischen der Hotspot oder der Eclipse OpenJ9 JVM wählen. Java 8 wird bis mindestens September 2023 unterstützt.
    Damit Programme wie bei Oracle Java JRE gewohnt direkt starten können muß man aber evtl. noch ein paar Registry Einträge nachträglich einpflegen.
    Hier das Beispiel meiner nachträglich gesetzten Registry Einträge für die aktuelle Version 1.8.0_212 (der Java Installationspfad muß natürlich angepaßt werden):
    ———————————————————————————————–
    Windows Registry Editor Version 5.00

    [HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\JavaSoft]

    [HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\JavaSoft\Java Runtime Environment]

    [HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\JavaSoft\Java Runtime Environment\1.8]
    “JavaHome”=”d:\\Java”
    “MicroVersion”=””
    “RuntimeLib”=”d:\\Java\\bin\\server\\jvm.dll”

    [HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\JavaSoft\Java Runtime Environment\1.8.0_212]
    “JavaHome”=”d:\\Java”
    “MicroVersion”=””
    “RuntimeLib”=”d:\\Java\\bin\\server\\jvm.dll”

  8. Bolko sagt:

    Seit Oracle 8u211 sind die Schriften wesentlich besser lesbar in Windows 7 in HD-Auflösung.

    Das gilt für TV-Browser und ProjectX.

    Mit der alten Version 8u201 waren die Schriften immer zu klein,m ganz egal, was man eingestekllt hatte.
    Mit der neuen Version 8u211 wird ordentlich skaliert, auch in Win7 auf HD.

    Das ist mal ein ordentlicher Pluspunkt.

  9. Anzeige

  10. Toni sagt:

    Danke für die Informationen!

  11. Hans sagt:

    Wird über die Artikel nicht drübergelesen? 3 Fehler nur in diesen wenigen Absätzen, ein bisschen mehr Mühe sollte man sich doch schon machen…

  12. mike sagt:

    Hallo Günter,
    am Dienstag den 16. Juli 2019 hat Oracle mal wieder diverse Java-Updates veröffentlicht, unter anderem wurde Java SE Runtime Environment 8.0 auf Version 221 aktualisiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.