Windows 10 V1903: CPU-Anforderungen aktualisiert

Microsoft hat wohl die Anforderungen an die CPUs für das Windows 10 Mai 2019 Update (Version 1903) aktualisiert. Hier ein kurzer Blick auf die betreffenden Änderungen.


Anzeige

Es ist länger bekannt: Sobald Microsoft ein Funktionsupdate für Windows 10 freigibt, kann es auch sein, dass sich Hardware-Anforderungen ändern. Kürzlich scheint Microsoft die Webseite Windows Processor Requirements aktualisiert zu haben, wie neowin.net aufgefallen ist. Die Seite wurde um einen Eintrag für Windows 10 Mai 2019 Update (Version 1903) erweitert:

  • Up through the following 9th Generation Intel Processors (Intel Core i3/i5/i7/i9-9xxxK), and Intel Xeon E-21xx[1], Intel Atom (J4xxx/J5xxx and N4xxx/N5xxx), Celeron and Pentium Processors
  • Up through the following AMD 7th Generation Processors (A-Series Ax-9xxx & E-Series Ex-9xxx & FX-9xxx); AMD Athlon 2xx processors, AMD Ryzen 3/5/7 2xxx, AMD Opteron[2] and AMD EPYC 7xxx[2]
  • Qualcomm Snapdragon 850

Das sind die CPUs, die von der neuen Windows 10-Version unterstützt werden. neowin.net listet auf, was Microsoft nicht an CPUs aufführt.

  • Der neue Snapdragon 8cx-Chip von Qualcomm ist nicht auf der Liste. Dieser Chipsatz soll noch in diesem Jahr auf den Markt kommen, so dass er vermutlich nach dem Start von Windows 10 19H2 kommt.
  • Interessanterweise ist die AMD Ryzen 3000 Serie nicht dabei, obwohl das ein Druckfehler sein könnte. Neowin hat sich an AMD gewandt, um einen Kommentar zu bekommen – bisher ohne Antwort.

Intel Xeon, AMD Operon und AMD EPYC Chips werden weiterhin nur für Windows 10 Pro für Workstations und Windows 10 Enterprise unterstützt.


Anzeige
Dieser Beitrag wurde unter Windows 10 abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Windows 10 V1903: CPU-Anforderungen aktualisiert

  1. Compeff sagt:

    Bzgl Ryzen: Wir hatten im Kundekreis einige sehr hartnäckige Rechner mit andauerndern, immer wieder anderslautenden Windows-10-Abstürzen (BSOD); uns fiel auf, dass es bevozugt Ryzen-Architekturen waren.
    Kann diese Häufung ggf. jemand bestätigen?

  2. Micha sagt:

    Google mal nach AMD Ryzen Segfault Bug. Alle AMD Ryzen 1xxx CPUs die bis zur Woche 25 2017 hergestellt wurden haben den Fehler. Die werden von AMD ohne Problem kostenfrei ausgetauscht.

    https://www.phoronix.com/scan.php?page=article&item=new-ryzen-fixed&num=1

    Hatte das Instabilitätsproblem mit Windows 7 x64 und mein AMD Ryzen 1800X. Im Ergebnis ist häufig nach dem Ruhezustand der Treiber meines TV Tuners abgestürzt. Er zeigte Driver Power state failure Bluescreens (9F). Zusätzlich sind mir nach 48-56 Stunden Prime95 immer wieder Worker mit Rundungsfehlern abgestürzt.

    Seit dem Austausch der CPU läuft der TV Tuner ohne abstürzte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.