Altlasten: PC kann nur noch in UEFI booten

Kleiner Anflug von Schadenfreude gefällig? Bin gerade auf einen Tweet eines Ex-Mitarbeiters gestoßen, der Windows 8 verantwortet hat. Der Junge brickt seine Windows-Geräte reihenweise, so dass diese nur noch ins UEFI booten können.


Anzeige

Bei dem ‘Jungen’ handelt es sich um keinen geringeren als Steven Sinosfsky, seinerzeit Chef der Windows 8-Entwicklung. Mit Windows 8.1 musste sich  Sinofsky 2012 von Microsoft verabschieden (siehe Abgang von Windows 8-Chef Sinofsky). Sinofsky ist aber mit für den Sprung auf den UEFI-Zug verantwortlich.

Mir war Sinofsky im August 2018 aufgefallen, weil ein Windows RT-Update sein Surface RT gebrickt hatte. Sinofsky war wohl einiger der letzten Mohikaner, die das von ihm auch verantwortete Windows RT selbst nutzte. Jetzt ist Sinofsky mit einen weiteren Tweet auffällig geworden.

Er hat also einen PC, der die Grätsche gemacht hat und nur noch in den UEFI-Setup-Mode booten kann. Das bedeutet in der Regel, dass die Boot-Dateien (durch Updates) beschädigt sind. Aber Sinofsky wusste sich zu helfen und hat die Standardprozedur ‘Zurücksetzen von Windows per Recovery-Mode’ gewählt, um sich aus der Patsche zu helfen.

Da fällt mir nur ‘eat your own dog food’ zu ein. Und besonders erheiternd war seine Feststellung, dass dies bereits der dritte PC in 2019 war, bei dem das passiert ist. Irgend etwas ist da faul im Staate Dänemark. (via)

Ähnliche Artikel:
Abgang von Windows 8-Chef Sinofsky
Windows Update brickt das Surface RT von Steven Sinofsky


Anzeige

Dieser Beitrag wurde unter Windows 10 abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Altlasten: PC kann nur noch in UEFI booten


  1. Anzeige
  2. Wolfwood sagt:

    Wie wir früher beim gaming zu sagen pflegten:

    there is no ownage like self ownage

  3. Peter sagt:

    …um sich aus der Pat(s)che zu helfen.
    Der ist gut, Günni! :D

  4. Anzeige

  5. Administratoor sagt:

    mein Windows RT Gerät Dell XPS 10 läuft auch noch bis heute – mit allen Updates und ohne Probleme. Okay, nicht mehr als Hauptgerät, zum entsorgen ist es aber einfach zu gut.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.