Nokia 9 PureView: Fingerabdrucksensor ausgetrickst?

Ein Fehler ermöglicht es möglicherweise, den Fingerabdrucksensor am High-End-Smartphone Nokia 9 PureView auszutricksen. Ein Stück (Kau-)Gummi und schon kann jeder Nutzer das Gerät per Fingerabdrucksensor entsperren. So demonstriert ein Nutzer das jedenfalls.


Anzeige

Ich bin bei Softpedia auf das Thema gestoßen. Twitter Nutzer Decoded Pixel war der Erste, dem dies aufgefallen ist und er hat diesen Tweet mit Video dazu veröffentlicht.

Er demonstriert im Video, wie sich der Fingerabdrucksensor am High-End-Smartphone Nokia 9 PureView austricksen lässt. Er verwendete ein Kaugummi-Päckchen und konnte fremde Personen das Gerät entsperren lassen. Es scheint kein Einzelproblem zu sein, da andere Benutzer berichteten, dass dies ‘gelegentlich auch bei ihnen vorkomme’. Auch hier konnte jemand das bestätigen. Andere konnten den Fehler allerdings nicht bestätigen.

Möglicherweise wurde das Problem mit dem neuesten Android 9 Pie Update mit der Bezeichnung Version 4.22 eingeführt. Laut dem offiziellen Changelog soll dieses Update die Systemstabilität verbessern, Verbesserungen an der Benutzeroberfläche bringen und den Google-Sicherheitspatch für Android vom April 2019 bereitstellen. Es könnte aber auch sein, dass der Fingerabdrucksensor am betreffenden Gerät kaputt ist und einfach den Entsperrcode liefert.


Anzeige

Dieser Beitrag wurde unter Android, Sicherheit abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Responses to Nokia 9 PureView: Fingerabdrucksensor ausgetrickst?

  1. TomTom sagt:

    Hmm,

    meine Frau hat ein Samsung A5 2018.
    Mit Fingerabdruck sensor.
    Mein Finger ist drauf, und Ihrer, logisch.

    Aber recht häufig können unsere Kinder (9 und 14, Jungen) mit Ihren Abdrücken das Handy entsperren.
    Und die sind nicht gespeichert natürlich.
    Mit anderen Fingern als den gespeicherten..
    (Statt Daumen den Zeigefinger..)

    Sehr sicher.

    • RUTZ-AhA sagt:

      Der soll doch auch nur dafür sorgen, dass Fingerabdrücke gemacht werden, und das beherrscht er anscheinend perfekt :-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.