Windows 8.1: Diverse MSN-Apps am 9. Juni 2019 vor dem Aus

[English]Es herrscht mal wieder Kehraus bei Microsoft, was die Unterstützung für bestimmte Apps für Windows Mobile und auch für Windows 8.1 betrifft. Einige Nutzer schauen wohl ab dem 3. Juni 2019 bei MSN-Apps für Windows 8.1 in die Röhre. Da geht dann nichts mehr. Ergänzung: Auch im Microsoft Store von Windows 10 werden bald keine Windows 10 Mobile-Apps mehr unterstützt.


Anzeige

Wir machen denn mal früher Schluss

Ich hatte es am Rand mitbekommen, aber hier im Blog nicht thematisiert. Microsoft hatte ja für seine Mobilgeräte-Kunden einen Fahrplan, wie lange App-Entwickler noch Apps für Windows Phone 8.x einreichen können. Ich hatte das im Blog-Beitrag Termine: Ende der Windows 8.1-Apps im Store im vorigen August thematisiert. Hier der ursprünglich vorgesehene Fahrplan aus dem Artikel (hier der von Microsoft aktualisierte Blog-Beitrag):

  • 31. Oktober 2018: Microsoft akzeptiert keine neuen Apps für Windows Phone 8.x oder früheren Versionen oder Windows 8/8.1-Apps (XAP oder APPX Pakete). Das gilt nicht für bestehende Apps, die für diese Plattformen schon mal im Store eingereicht wurden.
  • 1. Juli 2019: Microsoft stellt die Verteilung von App-Updates auf Windows Phone 8.x oder älteren Geräte ein. App-Updates lassen sich von den Entwickler weiter über den Store verteilen. Aber die werden nur für Windows 10 zur Verfügung gestellt.
  • 1. Juli 2023: Microsoft wird die Verteilung von App-Updates auf Windows 8/8.1-Geräte einstellen.

Wer also auf Apps gesetzt hat, für den sollte im Sommer 2023 unter Windows 8.x das Licht ausgehen. Bugs in Apps können für Windows 8.x nach meiner Lesart aber bereits ab Sommer 2019 nicht mehr korrigiert werden – da die Verteilung von Updates zum 1. Juli 2019 endet. Nun geht die Meldung herum, dass die MSN-Apps für Windows 8.1 sogar zum 3. Juni 2019 abgeschaltet werden.

Einem Nutzer ist das beim Aufruf der Apps MSN-Nachrichten und –Wetter unter Windows 8.1 aufgefallen. Diesem erschien die in obigen Tweet gezeigte Warnung, die das Ende der Apps ankündigt. Für Windows Phone 8.x ist das Ende des Supports eher kein neues Thema. Aber dass Microsoft bei seinen MSN-Apps für Windows 8.1 vorzeitig den Stecker zieht, zeigt, auf wie wackeligen Füßen das App-Modell von Microsoft steht – zumindest aus Nutzersicht. Oder wie seht ihr das?

Ergänzung: Das Ganze scheint möglicherweise mit irgendwelchen (App-) Updates zu tun zu haben. Ich habe mal eine virtuelle Maschine mit Windows 8.1 gestartet. Diese war lange außer Betrieb und als ich die MSN-Apps wie Wetter etc. aufrief, wurde mir keine Warnung angezeigt. Hat irgend jemand von euch die obige App-Meldung erhalten?

Ergänzung 1: Auf einer zweiten Maschine gerade getestet – der Dienst im Hintergrund scheint ausgefallen. Ich bekomme z.B. keine Wetterdaten – mein Schluss: Gleich eine richtige Seite, die nix mit Microsoft zu tun hat, im Browser aufrufen. Da bekommt man wenigstens das Wetter angezeigt.

Kein Support für Windows 10 Mobile-Apps im Store mehr

Ich muss gleich noch eine Ergänzung anfügen. Auch Nutzer von Windows 10 Mobile-Apps schauen bald in die Röhre. Es geht schon den ganze Tag durch diverse Blogs – die italienische Site aggiornamentilumia.it hat in diesem Artikel eine Neuerung offen gelegt. Microsoft hat gerade eine neue Version 11904.1001.1.0 der Microsoft Store-App für Windows Insider verteilt.

App-Manifest der Microsoft Store-App
(App-Manifest der Microsoft Store-App, Quelle aggiornamentilumia.it)

Die Leute haben sich das App-Manifest angesehen (siehe Screenshot) und festgestellt, dass die neue Store-App keine Windows 10 Mobile-Apps mehr unterstützt. Da wird also auch das Messer angesetzt. Gut, Windows 10 Mobile ist eh seit geraumer Zeit tot. Sprich: Wer noch ein Windows 10 Mobile-Gerät nutzt, bekommt eh keine Updates mehr, kann also mit der alten Version der Microsoft Store-App weiter arbeiten. Nur unter Windows 10 (Desktop) werden die Mobile-Apps verschwinden.


Anzeige

Was nun genau mit Apps für Windows 10 (Mobile) passiert, ist noch unklar. Könnte bedeuten, dass Microsoft sich früher oder später ganz vom App-Store abwendet und die App-Installation aus anderen Quellen zulässt. Das ist aber reine Spekulation, das muss man schlicht abwarten. Die Leute bei deskmodder.de und bei Dr. Windows haben jeweils noch Artikel mit ihren Gedanken zum Thema veröffentlicht.


Anzeige
Dieser Beitrag wurde unter App, Windows 8.1 abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

21 Antworten zu Windows 8.1: Diverse MSN-Apps am 9. Juni 2019 vor dem Aus


  1. Anzeige
  2. Bernard sagt:

    Es ist schlicht ein Unding, dass derartige Programme (genannt Apps) NUR im Microsoft-Store zur Verfügung gestellt werden.

    Warum gibt es die nicht auch auf den Entwickler-Seiten zum Download?

    Warum gibt es nicht auch so etwas wie F-Droid für Microsoft-Apps?

    Warum sollte man die Nutzbarkeit von Windows-Phones künstlich einschränken, um noch MEHR Elektroschrott zu produzieren?

  3. Steter Tropfen sagt:

    Es ist nie klug, sich auf einen Monopolisten zu verlassen. Reicht schon, dass MS den Betriebssystem-Markt derart dominiert, dass man eigentlich nur die Wahl zwischen verschiedenen noch unterstützten Windows-Versionen hat. Da muss man sich nicht auch noch bei Anwendungen der Willkür Redmonds unterwerfen!

    Bei Vista/Win7 waren es die zunächst so hochgejubelten Desktop-Minianwendungen, denen plötzlich „aus Sicherheitsgründen“ pauschal der Saft abgedreht wurde – als ob man nicht auch diese Lücken fixen könnte. Schon als ich 2013 Win7 als XP-Nachfolger installierte, wurde man stattdessen auf „Apps“ verwiesen. Für die man freilich Win8 gebraucht hätte. Jetzt also das selbe Spielchen mit Windows 8.
    Klar: Bevor Leute wegen dem Supportende von Win7 auf die Idee kommen, auf Win8.1 auszuweichen, macht man das so unattraktiv wie möglich. MS will alle zu Win10 prügeln.

    • Herr IngoW sagt:

      “Es ist nie klug, sich auf einen Monopolisten zu verlassen.”
      Da must Du wohl auf “Linux” setzen, denn “Android/Google” und “Apple” sind ja auch nicht besser.
      Viel spass und arbeit mit “Linux”.

    • Martin Feuerstein sagt:

      Die Mini-Anwendungen gibts doch noch, funktioniert sogar in Windows 10 (nur nicht mehr offiziell von Microsoft). Schau mal nach 8GadgetPack.

  4. Anzeige

  5. Hans Thölen sagt:

    Mich bekommt keine Aktion zu dem Scheißdreck Windows 10.
    Was ich heute wieder hier gelesen habe ist wirklich haarsträubend.
    Windows 10 wird niemals ein brauchbares Betriebssystem, sondern
    für alle Zeiten ein unbrauchbarer Haufen Müll.
    Ich bleibe für immer bei Windows 7, egal was da kommt.

    • Martin Feuerstein sagt:

      Das kannst du so zusammenkastrieren, dass es wieder aussieht wie Windows 7 (abgesehen vom Aero-Design und der Einstellungen-App, nicht zu vergessen das Action Center, aber da muss man ja nicht draufklicken)

    • RUTZ-AhA sagt:

      Ich nutze auch Win 7 Ultimate x64 und habe Linux Mint als zweites OS installiert (Dualboot).
      Aus Linux ist der vollständige Zugriff auf Windows mitsamt aller Programme und Dateien möglich, ohne das irgend etwas dafür getan werden muss.
      Mein Firefox aus Windows mitsamt Bookmarks und Einstellungen steht zur Verfügung. Auf meine Eigenen Dateien auf D: kann ich zugreifen, alles ist von beiden Systemen zugänglich, ich habe echt Bauklötze gestaunt.

  6. X_Y sagt:

    Ja, Windows 10 – es spricht vieles dafür, aber leider auch einiges dagegen. Update/Upgrade-Politik, Telemetrie etc.
    Aber es steht ja jedem frei, alles nicht benötigte aus dem Windows 10-Installationsmedium (z.B. mittels NTLite) zu entfernen: Browser Edge, Spiele, Telemetrie …
    Es gibt da genug KnowHow im Internet, was man an Komponenten entfernen kann und nicht entfernen sollte. Ich kenne eine Organisation, da läuft seit gut einem Jahr Windows 10 Pro 64bit – kastriert mit NTLite – einwandfrei & performant.
    (als Ersatz für Win7/32 bzw. 64bit).
    Privat habe ich das auch im Einsatz – keine Probleme …

    Wer ewig am gestrigen festhält, verpasst den Anschluss …

    • Herr IngoW sagt:

      „Update/Upgrade-Politik”
      Ja die ist derzeit nicht so doll, aber zumindest hier, beherrschbar.
      „Telemetrie etc.“
      Machen „Android/Google“ und „Apple“ genauso, regt sich nur keiner drüber auf.
      Das Problem kann man, wie Du schon geschrieben hast, mit einigen Tricks beheben.
      Zu den Apps. Da gibts ja auch Alternativen und es betrifft ja windows8/8.1 Mobile (ist ja eigentlich schon Geschichte). Das Desktop-Windows 8.1 wird ja noch funktionieren bis 2023.

  7. Seita sagt:

    Ich will mich aber nicht zum ” IT Facharbeiter ” ausbilden müssen !
    Was ich möchte ist ein einfaches und zuverläsliches BS und mehr nicht.

    • RUTZ-AhA sagt:

      Lies mal meinen Kommentar oben :-)

      • Hans Thölen sagt:

        Wenn ich ein so super gutes Betriebssystem wie W 7 habe,
        warum soll ich mich dann noch mit anderen Betriebssystemen
        herumschlagen. Da hat Seita vollkommen Recht.
        Der Schrotthaufen w 10 ist für mich keine Alternative und
        wird es auch niemals sein. Auch Linux kommt für mich nicht
        in Frage. Ein W 7 ohne Support ist besser als alles Andere,
        und bei W 7 bleibe ich auch nach Supportende noch viele
        Jahre.

    • Martin Feuerstein sagt:

      Es muss ja auch nicht gleich jeder Kfz-Mechatroniker werden, aber selbst fahren, Ladung sichern, tanken, Oel und Wischwasser nachfuellen sollte mit einem Fuehrerschein schon moeglich sein.

      PS: Der Ausbildungsberuf heisst Fachinformatiker ;-)

  8. Janami25 sagt:

    Um beim Vergleich zu bleiben KFZ = Rechner (Windows)

    1.) Selbst fahren = einschalten und Programme öffnen/Bedienen (Maus)
    2.) Ladung sichern = Backup machen
    3.) Tanken = Strom am PC anschliessen oder aufladen
    4.) Oel und Wischwasser auffuellen = Treiber bei Bedarf erneuern.

    So sieht das ganze wohl eher aus.

    Bestimmte Lite Versionen von Windows 10 herstellen oder ins System eingreifen hat gar nichts mit Basics zu tun, das sollte doch wohl klar sein. Das ist mehr als fortgeschrittenenstufe. Oder soll das inzwischen jeder Laie können, nur weil er einen Führerschein hat ? ;)

    Selbst in der Registry rumfummeln ist = am Getriebe arbeiten. !

    Oder sollte ich auch wissen, die man Bremsbeläge erneuert, nur weil ich einen Führerschein habe ? Ich sehe das genauso wie “Seita”.

    Windows (10) ist ein Gebrauchsgegenstand, und ich sollte kein Service Techniker sein müssen, um vernünftig und stabil damit zu arbeiten.

    Auch wenn ich mich gut auskenne, die Erfahrung der letzten Jahre hat mir deutlich gezeigt, das Windows 10 im Vergleich zu Windows 8.1 (oder auch 7) deutlich umfangreicher zu “administrieren” ist. Insbesondere wegen der permanenten Änderungen halbjährlicher Upgrades und der damit verbundenen dauernden Anpassungen (auf die sich insbesondere auch die externen Software Entwickler einstellen/anpassen müssen).

    Ein “PC Profi” wird damit keine Probleme haben, der ist immer am “Ball”, die Allgemeinheit aber schon. Und das sehe ich tagtäglich.

    • Martin Feuerstein sagt:

      Das kommt so auch ungefaehr hin, nur bei Oel bzw. Treiber geben einige auf oder machen was falsch. Wenn MS nicht grad wieder was verbockt und der Nutzer nicht selbst bastelt, reicht das meist auch aus.
      Bei Win8.1/10 gibts zwar Aenderungen an der Oberflaeche, aber mit OpenShell und drei Schaltern in den fuer Nutzer zugaenglichen Einstellungen fast wie vorher.

      Eine wichtige Grundregel waere dann aber auch: nicht mit Admin-Rechten arbeiten!!! Leider immer noch Standard beim Benutzerkonto, welches bei der Installation angelegt wurde – meist nicht notwendig. Die meisten “Nicht-Admins” verfrickeln die Kiste unbewusst, obwohl denen eben das Wissen dazu fehlt oder weil einer meint, Schlangenoel xy macht die Kiste schneller (mancher kippt sich ja auch Wundermittel in den Tank, um den Motor zu reinigen).

      Und ja, ich wuesste gern, wie ich am Kfz auch nur die Bremsbelaege (oder gleich die kompletten Bremsen? Kupplung? Getriebe?) umbaue, hab wohl den Beruf verfehlt.

      • Janami25 sagt:

        Ich muss und will das alles gar nicht wissen, dazu gibt es eben Fachkräfte. Aber wer natürlich zuviel Zeit hat, kann sich eben weiterbilden. ;)

        Und das ist auch gut so, das man nicht alles weiss oder muss, sonst gäbe es ja keine Berufe und alle wären arbeitlos, und auch diese Seite wäre nicht existent. :-)

        • Hans Thölen sagt:

          Diese Seite bleibt so lange existent, bis der immer
          noch unvollendete Haufen Murks W 10 durch ein
          dauerhaft funktionierendes Betriebssystem ersetzt
          wird. Das wird aber nie der Fall sein.

  9. Anzeige

  10. acvolker sagt:

    Seit heute bekomme ich beim PC-Start (Windows 8.1. (64)) folgende Ereignisse. Kann dies etwas mit dem oben beschriebenen App-Thema zu tun haben?

    Protokollname: Microsoft-Windows-AppModel-Runtime/Admin
    Quelle: Microsoft-Windows-AppModel-Runtime
    Datum: 24.05.2019 07:47:47
    Ereignis-ID: 3
    Beschreibung:
    0x1130: Der Prozess für das microsoft.windowscommunicationsapps_17.5.9600.22013_x64__8wekyb3d8bbwe-Paket kann nicht erstellt werden, da beim Abfragen des Schnellcaches ein Fehler aufgetreten ist: Die Schnellcachedaten wurden nicht gefunden.

    Protokollname: System
    Quelle: Microsoft-Windows-DistributedCOM
    Datum: 24.05.2019 07:47:47
    Ereignis-ID: 10001
    Beschreibung:
    Ein DCOM-Server konnte nicht gestartet werden: Windows.Networking.BackgroundTransfer.Internal.NetworkChangeTask.ClassId.4 als Nicht verfügbar/Nicht verfügbar. Fehler:
    “15612”
    Aufgetreten beim Start dieses Befehls:
    “BackgroundTransferHost.exe” -ServerName:BackgroundTransferHost.4

    Protokollname: Application
    Quelle: Microsoft-Windows-Immersive-Shell
    Datum: 24.05.2019 07:47:52
    Ereignis-ID: 5973
    Beschreibung:
    Bei der Aktivierung der App „microsoft.windowscommunicationsapps_8wekyb3d8bbwe!ppleae38af2e007f4358a809ac99a64a67c1“ ist folgender Fehler aufgetreten: Die Anwendung konnte nicht gestartet werden. Installieren Sie die Anwendung neu, um das Problem zu beheben.. Weitere Informationen finden Sie im Protokoll „Microsoft-Windows-TWinUI/Betriebsbereit“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.