VirtualBox 6.0.8 freigegeben

Virtualbox[English]Oracles Entwickler haben zum 13. Mai 2019 Virtualbox Version 6.0.8 freigegeben. Es ist ein Wartungsupdate welches Bugs früherer Versionen beheben soll.


Anzeige

Fixes in VirtualBox 6.0.8

Gemäß changelog soll Version 6.0.6 folgende Fehler beheben.

  • Core: fix saved state resume failures (bugs #18265 and #18331)
  • User interface: show full file location in New Medium window.
  • User interface: fix mouse click pass-through problems in multi-screen virtual machines (6.0.6 regression, bug #18567)
  • Graphics: fixed a crash when powering off a VM without graphics controller (bug #18570)
  • API: partial fix for dealing with VM config conflicting with other VMs related to medium UUIDs, now correctly flags VM as inaccessible (bug #17908)
  • Windows hosts: Support paths longer than 4096 characters on in shared folders
  • Linux hosts: fix kernel module build breakage in non-default build set-ups (bug #18620, thank you Ambroz Bizjak)
  • Linux hosts: fix kernel module build breakage in debug build set-ups (bug #18621, thank you Ambroz Bizjak)
  • Windows guests: notice file size increases in shared folders which were missed in certain cases
  • Linux guests: make shared folders work with Linux 3.16.35
  • Linux guests: fix incorrectly read-only shared folders (bug #18345)

Die neue Version der Virtualisierungssoftware lässt sich für Windows, Mac OSX und Linux von dieser Download-Seite herunterladen. Zu beachten ist, dass auch eine aktualisierte Version des VirtualBox Oracle VM VirtualBox Extension Pack herunterzuladen und zu installieren ist. VirtualBox kann frei verwendet werden, für das Extension Pack gibt es jedoch spezielle Lizenzbedingungen. (via)


Anzeige

Dieser Beitrag wurde unter Virtualisierung abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.