Firefox 67 und 60.7.0 ESR

Mozilla[English]Die Mozilla-Entwickler haben zum 21. Mai 2019 eine Aktualisierung für den Firefox-Browser veröffentlicht, der den Browser auf die Version 67 hebt. Das Update auf den Firefox 60.7.0 ESR ist inzwischen auch freigegeben. Ergänzung: Der Artikel entstand, als noch kaum Informationen verfügbar waren. Die Release Notes sind nun veröffentlicht und ich habe einige Informationen im Artikel nachgetragen. So behebt der Firefox 67 einige Schwachstellen, einige sind kritisch.


Anzeige

Blog-Leser trenncrohl hat in einem Kommentar darauf hingewiesen (danke). Die neue Browser-Version sollte sich in den nächsten Tagen per Auto-Update selbst aktualisieren. Zur Installation ist ein Firefox-Neustart nötig. Die Version 67 bringt einige Neuerungen:

  • Ab Firefox 67 lassen sich mehrere Firefox-Versionen parallel installieren. Jede Installation nutzt ihr eigenes Profil.
  • Der Inhaltsblocker wurde im Firefox 67 um zwei Funktionen erweitert. Der Bereich Benutzerdefiniert ermöglicht Cryptominer und Fingerprinting-Elemente zu blockieren.

Hier gibt es einige ergänzende Hinweise. Mozilla plant, WebRender mit der Veröffentlichung von Firefox 67 auf 5% der Benutzer auszurollen. Das soll eine schnellere Anzeige ermöglichen. Die aktuelle Version lässt sich auch direkt für Windows, macOS und Linux herunterladen

Firefox 67
Firefox 60.7.0ESR

Ergänzung: Die Release-Notes sind verfügbar

Als der Artikel entstand, war der Firefox 67 nur per FTP verfügbar und es gab noch keine Release Notes. Mozilla hat nun diese Release Notes freigegeben.

Verbesserte Leistung im Firefox 67

Der Firefox 67 zeigt eine verbesserte Leistung dank einer Reihe von Änderungen, wie z.B.:

  • Senkung der Priorität von setTimeout beim Laden der Seite
  • Verzögerte Komponenteninitialisierung bis nach dem Start
  • Früheres aber selteneres Rendern (Zeichnen) beim Laden der Seite
  • Suspendierung nicht verwendeter Registerkarten

Erfahren Sie mehr über diesen Ansatz in im Mozilla-Blog. Heise hat sich in diesem Artikel ebenfalls des Themas angenommen. Und hier ist ein zweiter Beitrag bei heise erschienen.

Weitere Verbesserungen

Über das Blocken von Cryptominern und Fingerprinting hatte ich ja oben bereits berichtet. Mozilla hat diesen Artikel zum Content-Blocking veröffentlicht. Beim Private Browsing werden sowohl die Benutzerfreundlichkeit als auch die Sicherheit verbessert:

  • Speichern von Passwörtern im privaten Browsermodus
  • Auswählbar, welche Erweiterungen von den privaten Registerkarten ausgeschlossen werden sollen.

Anzeige

Die Zugänglichkeit der Tastatur hat sich in der neuesten Version von Firefox verbessert. Symbolleiste und Symbolleistenüberlaufmenü sind beide vollständig über die Tastatur zugänglich: Tastaturbenutzer können nun auf Add-ons, das Download-Panel, den Überlauf, Seitenaktionen und Firefox-Menüs und vieles mehr zugreifen.

Eine Vielzahl neuer Funktionen trägt dazu bei, die Bedienung von Firefox zu vereinfachen:

  • Es wurde ein Symbolleistenmenü für Ihr Firefox-Konto hinzugefügt, um mehr Transparenz bei der Synchronisierung zu schaffen und Daten zwischen den Geräten und mit Firefox auszutauschen. Gestalten Sie das Aussehen des Menüs mit Ihrem eigenen Avatar.
  • Tabs können nun aus dem Menü Seitenaktionen in der Adressleiste angeheftet werden.
  • Firefox wird nützliche Funktionen (z.B. Pin Tabs) hervorheben, wenn Benutzer am ehesten von ihnen profitieren werden.
  • Einfacherer Zugriff auf die Liste der gespeicherten Anmeldungen aus dem Hauptmenü und automatische Vervollständigung der Anmeldung. Erfahren Sie mehr über alle Möglichkeiten, wie Sie Ihre Passwörter in Firefox verwalten können.
  • Die Funktion Daten aus einem anderen Browser importieren ist nun auch über das Menü Datei verfügbar.
  • Benutzer können standardmäßig verschiedene Firefox-Installationen Seite an Seite ausführen, so dass Sie die Beta- und Release-Versionen gleichzeitig ausführen können.

Der Firefox 67 schützt Sie nun vor dem Ausführen älterer Versionen des Browsers, was zu Datenkorruption und Stabilitätsproblemen führen kann. Zudem wurde der Firefox 67 auf den neueren, leistungsfähigeren AV1-Decoder, bekannt als ‘dav1d’, aktualisiert.

WebRender wird auf Windows 10-Desktops mit NVIDIA-Grafikkarten standardmäßig schrittweise aktiviert. Mozillas leistungsfähigster JavaScript-Compiler unterstützt nun ARM64-Windows-Geräte. Zudem wurde die FIDO U2F API aktiviert, um Registrierungen für Google-Konten zuzulassen.

Einige Benutzer werden Experimente mit einem verbesserten Pocket-Erlebnis in Firefox Home mit verschiedenen Layouts und mehr aktuellen Inhalten sehen.

Änderungen in der Version 67

Firefox unterstützt die Handhabung von Webcal nicht mehr: Links mit 30boxes.com

Änderungen in Erweiterungen in Private Windows: Alle neuen Erweiterungen, die Sie dem Browser hinzufügen, funktionieren nicht in privaten Fenstern, es sei denn, Sie erlauben dies in den Einstellungen.

Benutzer können keine Screenshots mehr über den Firefox Screenshots-Server hochladen und weitergeben. Benutzer, die bestehende Screenshots beibehalten möchten, müssen sie exportieren, bevor der Server in den kommenden Monaten heruntergefahren wird.

Enthaltene Twemoji Mozilla Schriftart aktualisiert, um Emoji 11.0 zu unterstützen; Schrift- und Datumsanpassungen zur Anpassung an die neue Reiwa-Ära in Japan.

Schwachstellen gefixt

In einer Sicherheitsmitteilung gaben die Entwickler auch bekannt, welche kritischen Schwachstellen sie im Firefox 67 behoben haben.

Das ist also eine ganze Menge an Fixes, wovon die zwei letztgenannten kritisch sind.


Anzeige
Dieser Beitrag wurde unter Firefox abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

16 Antworten zu Firefox 67 und 60.7.0 ESR


  1. Anzeige
  2. lodenhainz sagt:

    TorBrowser auch neu auf v8.5, Basis ist der neue Firefox 60.7.0ESR:
    https://dist.torproject.org/torbrowser/

  3. Bernard sagt:

    Was mache ich, wenn ich bislang über “C:\(…)\Mozilla Firefox\firefox.exe” -no-remote -P “default” usw. verschiedene Profile genutzt habe?

    Erkennt die neue Version das? Werden diese Profile umgewandelt?

  4. Anzeige

  5. 1ST1 sagt:

    Ich habe mir mal die ini-Dateien fürs Profil angesehen, für den Fall von 2 verschiedenen Firefox-Versionen installiert (32/64 Bit), und steige da noch nicht durch…

    installs.ini: (diese Datei ist neu)

    [{alteprofilnummer}]
    Default=Profiles/altesprofil
    Locked=1

    [{neueprofilnummer}]
    Default=Profiles/neuesprofil-release
    Locked=1

    profiles.ini (diese Datei gibts schon ewig, sie hat sich aber jetzt verändert)

    [Install{alteproflnummer}]
    Default={Profiles/altesprofil}
    Locked=1

    [Profile1]
    Name=default-release
    IsRelative=1
    Path={Profiles/neuesprofil-release}

    [Profile0]
    Name=default
    IsRelative=1
    Path={Profiles/altesprofil}
    Default=1

    [General]
    StartWithLastProfile=1
    Version=2

    [Install{neueproflnummer}]
    Default={Profiles/neuesprofil-release}
    Locked=1

    Die Frage ist, warum wird jedes Mal der Profilpfad neu angegeben, würde in den Abschnitten [Install…] nicht ein Verweis auf [Profilex] reichen?

    Das Problem ist nämlich, ich bin einer von denen, die diese Profil.ini Datei traditionell verbiegt, sprich ich stelle isrelative=0 und setze dann hinter Path= den absoluten Pfad des Profils auf ein anderes Laufwerk. Denn Daten haben bei mir nichts auf dem Systemlaufwerk verloren, entsprechend wird dann auch der Profilordner an diesen Pfad verschoben.

    So wie diese Dateien nun aufgebaut sind, mit eigentlich redundater (überflüssig mehrfacher) Angabe des (relativen) Profilpfades, würde die Profilverschiebung auf ein anderes Laufwerk vielleicht nicht mehr funktionieren… Ich muss das mal zuhause testen, wo ich das Profil verschoben habe.

    • Andreas sagt:

      @1ST1: “ich bin einer von denen, die diese Profil.ini Datei traditionell verbiegt”

      Da bist Du nicht alleine, läuft bei mir genauso. Ich habe das heute morgen in einer VM getestet, wo ich das Profil (zu Testzwecken) zwar nicht auf ein anderes Laufwerk aber dennoch per absolutem Pfad in ein anderes Verzeichnis verschoben habe. Hat alles prima funktioniert.

      Hintergrund ist: Ich starte Firefox über ein Script, dass so lange im Hintergrund wartet, bis der Fuchs beendet wird. Dann löscht das Script in den Firefox-Datenbanken die Download-Historie (kann in Firefox nur noch zusammen mit den gespeicherten Formulareingaben gelöscht werden, war früher mal getrennt) und startet MozBackup für eine Profilsicherung. Für das Löschen der Download-Historie muss natürlich erstmal der Speicherort des Profils ermittelt werden, eben durch Auswertung der profiles.ini. Wie gesagt, hat alles tadellos funktioniert.

  6. Roland Moser sagt:

    Ich habe das Update gemacht, und der PC läuft noch.

  7. MCG sagt:

    Thunderbird 60.7.0 ebenfalls heute released – enthält Security Updates!!!

  8. Ulli sagt:

    Seit Update auf Version 67.0 startet Firefox nicht mehr mit der voreingestellten Startseite ( bei mir Startpage.com), sondern mit einer leeren Seite. Sobald ich aber auf den Button der Startseite klicke, öffnet sich Startpage.com . Vor dem Update war das nicht so; Firefox ist mit der Startpage.com- Seite gestartet.
    Hat jemand ebenfalls dieses Problem ?

  9. Anzeige

  10. mjk sagt:

    Bei mir funktionieren Anwendungen über Java Web start nicht mehr. Die Datei *.jnlp wird nur noch heruntergeladen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.