Falsche Office-Updates nach Upgrade 2013 auf 2016…

Ich ziehe das Thema mal in einen Blog-Beitrag, vielleicht kann sich jemand einen Reim darauf machen. Es geht um den Tatbestand, dass einem Blog-Leser in Office 2016 Updates für Office 2013 in WSUS angeboten werden.


Anzeige

Die Info hat Blog-Leser Tom Schmidt am 17.6.2019 im Diskussion-Bereich des Blogs (soll ja auch als Tipp-Box dienen) eingestellt. Tom schreibt:

Falsche Office-Updates nach Upgrade 2013 auf 2016…

Hallo,
wir haben hier auf aktuell zwei PC ein interessantes Problem. Alle PC werden bzgl. Updates von einem WSUS 2016 versorgt, alles gut soweit. Nun habe ich zwei Windows 10 1803 Installationen, die eine Office 2013 installiert hatten. Hier haben wir den Weg des Upgrades auf Office 2016 gewählt.

Das Problem ist, dass diese beiden PC vom WSUS die Updates für 2013 angeboten bekommen, nicht für 2016. Diese Updates sind dann auch aufgelistet, wenn man sie dann installieren will, wird das auch schnell verarbeitet, beim nächsten Reporting an den WSUS werden sie wieder angeboten.

Kurzum, wie bekomme ich es ohne Neuinstallation hin, dass der Client die richtigen Updates anfordert. Hat evtl. jemand das Problem schonmal gehabt?

Lieben Dank, Tom

An dieser Stelle mein Dank an Tom und die Frage an die Leserschaft, ob jemand dazu etwas einfällt und es eine Lösung gibt?


Anzeige
Dieser Beitrag wurde unter Office, Update abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

10 Responses to Falsche Office-Updates nach Upgrade 2013 auf 2016…

  1. Anonymous sagt:

    Beim Office (2013>2016) upgrade können schonmal Reste übrig bleiben.
    Dann werden Updates für 2013 UND 2016 angeboten.
    Ggf. ist das Problem bei Tom ähnlich gelagert.

    Falls sich die Reste nicht auf normalem Wege entfernen lassen, würde ich mal

    https://aka.ms/diag_officeuninstall

    versuchen.

    • Theo Meo sagt:

      Ich habe das gleiche Problem. Ich habe allerdings zweimal das offizielle Microsoft’sche MS Office RemovalTool laufen lassen bevor ich Office365/2016 installiert habe.
      Jetzt bekomme ich vom WSUS immer Updates für Office 2013 angeboten und der schreit dann rum weil er sie nicht installieren kann :(
      @Anonymous: Ist es das Tool welches du verlinkt hast ? Das putzt mir ja wenn dann alles weg, auch mein Office365, hm ?
      Dann lebe ich lieber mit dem Gemecker als O365 nochmal zu installieren

  2. Robert Richter sagt:

    Seit wann (und wie) kann man das upgraden?

    Es heisst doch immer, alte Version deinstallieren und dann neue drauf.

    • Beat sagt:

      Mit dem Microsoft Office-Anpassungstool kann man angeben, welche Versionen vorgängig automatisch entfernt werden sollen (setup.exe /admin). Lohnt sich natürlich für eine Einzelplatz-Installation nicht.

  3. Werbung

  4. Daniel Lehner sagt:

    Hat er auf den entsprechenden Clients mal die Commands

    “wuauclt.exe /resetauthorization /detectnow
    wuauclt.exe /a”

    ausgeführt ?

    • JohnRipper sagt:

      Es ist Windows 10 – siehste selbst was das Problem mit diesem “Profitipp” ist

      • WST sagt:

        [wuauclt /resetauthorization /detectnow]
        und
        [wuauclt /reportnow]

        funktionieren auch auf W10 noch einwandfrei. Auch wenn MSFT vehement das Gegenteil behauptet.

  5. Dekre sagt:

    Vielleicht hilft es Jemdanden: Valet widmet sich auf seinen Blog immer detailliert solchen Themen.
    Hier ist eine Hilfe, die er anbietet:
    https://it-blogger.net/office-2013-vollstaendig-entfernen-und-erneut-installieren/

    Ansonsten da mal bisschen stöbern und in der Suche von Valet “Office deinstallieren”eingeben.

  6. Andreas K. sagt:

    Siehe auch hier: https://support.office.com/de-de/article/manuelles-deinstallieren-von-office-4e2904ea-25c8-4544-99ee-17696bb3027b?ui=de-DE&rs=de-DE&ad=DE
    Bis O2010 gab es mal Fixit, die einem die Arbeit abgenommen haben, inkl. Reg-Bereinigung.
    Vorsicht beim Bereinigen von MSOCache, das erfodert meist eine Reparaturinstallation der vorhandenen Office-Installation.

    • Dekre sagt:

      Den habe ich mal durchlaufen lassen. Habe Office 2013 alles i.o.
      Ich habe aber eine Version von Office 2010 wieder installiert, weil ich den Picture Manager haben wolle. Dann habe ich alle anderen Office 2010 Programme wieder deinstalliert, außer diesen Picture Manager.
      Auf PCs wo ich das gemacht habe, bekomme ich immer wieder Sicherheitsupdates für Office 2010, so bspw. Word oder Outlook, obwohl diese nciht installiert sind. Ich mache es einfach ud habe damit generell keine Probleme und der Picture Manager funktioniert.
      Man kann den Picture Manager irgendwie auch anders herum wieder installieren, ich habe es aber so gemacht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.