Flughafen Charles de Gaulle/Orly und die Sicherheit

Kurzer Sicherheits-Infosplitter zum Rest-Feiertag. Die Netzwerkspezialisten am Pariser Flughafen Charles de Gaulle/Orly (CDG) müssten mal wieder ihre Netzwerke auf Schadsoftware überprüfen.


Anzeige

Keine Ahnung, ob da was passiert ist. Aber gerade wurde mir dieser Tweet in meinen Stream gespült, der doch etwas nachdenklich macht.

Der Inhaber des Accounts schreibt, dass er gerade durch die Einreisekontrolle auf dem Flughafen CDG (Charles de Gaulle/Orly) durchlaufen habe, als er die obige Anzeige auf einem Monitor bemerkte. Es Windows XP-System, würde ich aus dem Screenshot schließen, auf dem der Dateimanager eine Datei Exploit.bat zeigt. Da der Explorer sonst alles auf französisch anzeigt (das Foto ist aber arg unscharf), könnte man sich schon mal Gedanken machen, was dahinter steckt.


Cookies blockieren entzieht uns die Finanzierung: Cookie-Einstellungen

Anzeige


Dieser Beitrag wurde unter Sicherheit, Windows XP abgelegt und mit Sicherheit, Windows XP verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Flughafen Charles de Gaulle/Orly und die Sicherheit

  1. RUTZ-AhA sagt:

    Im Prinzip stellt jede Hard- und Software mit Internetanschluss ein Sicherheitsrisiko dar.
    Irgendwie muss es doch erkennbar gewesen sein, dass da ein Win XP werkelt, welches sich leicht angreifen lässt.
    Wenn die Anzeige der Realität entspricht, lässt das böses ahnen.

    • Steter Tropfen sagt:

      Es gibt WinXPs und WinXPs…
      Wenn ich auf einen Monitor sehe und da ist noch der Desktop-Standardhintergrund des frisch installierten Systems, dann weiß ich schon: Hier werkeln Leute, die froh sind, wenn die Kiste überhaupt läuft.
      Irgendwelche Einstellungen ändern? Bloß nicht, nachher ist alles kaputt und wir stehen da und müssen einen Techniker kommen lassen.

      Aber zugleich schön, wie frühere Windows-Versionen noch ihre unverwechselbare Note mitbrachten. Das spartanische Flatdesign späterer Systeme ist nichtssagend, da könnte man bei so einem Screenshot nicht auf Anhieb sagen, was dort läuft.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bitte beachtet die Regeln zum Kommentieren im Blog (Erstkommentare und Verlinktes landet in der Moderation, gebe ich alle paar Stunden frei, SEO-Posts/SPAM lösche ich rigoros). Kommentare abseits des Themas bitte unter Diskussion.