Firefox 70 integriert Microsofts BITS-Dienst für Updates

MozillaDie Mozilla-Entwickler planen im Firefox-Browser für Windows den Background Intelligent Transfer Service aus Windows für das Laden von Updates zu integrieren.


Anzeige

Microsofts BITS-Dienst ermöglicht Windows Updates im Hintergrund herunterzuladen. Der Dienst hat dabei Funktionen, um einen unterbrochenen Download fortzusetzen. Das Ganze soll ab dem Firefox 70 integriert werden und wurde hier von Firefox Platform Engineer, Matt Howel angekündigt.

The Update Agent is being planned as a background process which will remain running after the browser is closed to download and apply updates. This should make updating more convenient for everyone and reduce the time to get new updates for users who aren’t well supported by the current update process because they don’t run Firefox very much and/or they have slow Internet connections. This is a large project with a bunch of sub-tasks, so it needs a tracking bug.

Der Update-Agent ist als Hintergrundprozess geplant, der auch nach Schließen des Browsers läuft, um Updates herunterzuladen und anzuwenden. Der Firefox hat zwar eine solche interne Funktion. Aber der Umstieg auf BITS soll das Aktualisieren für alle bequemer machen und die Zeit für das Erhalten neuer Updates für Benutzer verkürzen. Das wird wohl vom aktuellen Firefox Aktualisierungsprozess nicht gut unterstützt (da Nutzer den Firefox nicht sehr häufig ausführen und/oder langsame Internetverbindungen haben). Die Funktion wird derzeit in Firefox Nightlies getestet. (via)


Anzeige

Dieser Beitrag wurde unter Firefox abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Antworten zu Firefox 70 integriert Microsofts BITS-Dienst für Updates


  1. Anzeige
  2. Thorky sagt:

    [Die Funktion wird derzeit in Firefox Nightlies getestet.]
    Es sind doch noch gar keine Firefox 70 Nightlies verfügbar. Oder kann man das schon für die 69er einstellen? 🤔

  3. OlliD@IRQ8 sagt:

    Windows 10: BITSAdmin is deprecated…

    • brima sagt:

      Keine Ahnung, was du mit deinem Post ausdrücken willst.

      Deprecated bezieht sich jedenfalls nicht auf den Dienst BITS, sondern das Verwaltungsprogramm BITSAdmin, anstelle dessen soll man nun das PowerShell Module BitsTransfer nutzen(!)

  4. Anzeige

  5. Steter Tropfen sagt:

    Meine erste Frage bei solchen „Erleichterungen“ ist immer: Kann man das auch zuverlässig abschalten?

    Ansonsten hat man schon wieder eine Äpp, die ständig im Hintergrund mitläuft und regelmäßig „nach Hause telefoniert“. Wegen irgendeinem flauen Komfortversprechen:
    Zu langsame Browserupdates sind nun wirklich nicht das allgemein verbreitete Problem. Eher schon zu häufige Browserupdates – und das Trümmerfeld, das Mozilla dabei immer wieder aus den Erweiterungen macht. Für mich der Grund, warum der Firefox (trotz ESR-Version) mittlerweile bei mir zum Viert-Browser herabgesunken ist.

    • deoroller sagt:

      Man kann alles auf manuelle Updates einstellen und dann bleibt BITS unbenutzt.
      Entweder man traut automatischen Updates oder man macht alles selber. Halbschwanger gibt es nicht.

  6. RUTZ-AhA sagt:

    Klar, wenn etwas im Hintergrund automatisch installiert wird, kann man den Nutzern auch viel besser jeden Bullshit unterjubeln.
    Mit Komfortversprechen die Kontrolle umgehen. Wir wissen schon, was für euch gut ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.