Updates: iOS 9.3.6, iOS 10.3.4, iOS 12.4

Apple hat nach zwei monatiger Beta-Phase gerade iOS 12.4, macOS 10.14.6 Mojave, watchOS 5.3 sowie tvOS 12. freigegeben. Gleichzeitig wurden aber auch iOS 9.3.6 und iOS 10.3.4 für ältere Apple-Geräte veröffentlicht.


Anzeige

iOS 12.4 freigegeben

Das Update auf iOS 12.4 ist für iPhone 5s und höher, iPad Air und höher, und iPod touch 6. Generation und höher verfügbar. Eine Liste der zahlreichen Sicherheitsfixes lässt sich in diesem Apple-Dokument nachlesen. Heise berichtet in diesem Artikel, dass die Schwachstelle in der Walki-Talkie-App behoben werde (siehe auch Mac-Update schließt Zoom-Lücke, Apple Watch: Walki Talkie-App deaktiviert). Ähnliche findet sich ebenfalls hier beschrieben.

Updates: iOS 9.3.6 und iOS 10.3.4

Eine Überraschung ist, dass Apple auch die Betriebssystemversionen iOS 9.3.6 und iOS 10.3.4 freigegeben hat. Das sind zwei iOS-Versionen, die für ältere Geräte verfügbar sind, die nicht auf iOS 11 oder 12 gebracht werden können.

iOS 9.3.6 behebt ein Problem, das die Leistung der GPS-Ortung beeinträchtigen und dazu führen könnte, dass Systemdatum und -uhrzeit falsch sind. Dieses Update wird allen Benutzern empfohlen (siehe). MacRumors.com berichtet zudem, dass iOS 10.3.4 für ältere Geräte verfügbar sei. 

iOS 9.3.6 ist für das iPad mini, das iPad 2 und das iPad 3 verfügbar, während iOS 10.3.4 für den iPad 4 und das iPhone 5 verfügbar ist.


Anzeige
Dieser Beitrag wurde unter iOS, Sicherheit, Update abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Antworten zu Updates: iOS 9.3.6, iOS 10.3.4, iOS 12.4


  1. Anzeige
  2. Administratoor sagt:

    iOS 9.3.6 ist auch für iPhone 4s verfügbar (gerade selbst verifiziert)

  3. Joe_Gerhard sagt:

    Habe gerade auf einem alten iPad 2 und einen iPhone 5 erfolglos nach den Updates gesucht. Vielleicht sind sie nicht überall erhältlich? Die Updates der aktuellen Modelle waren dagegen problemlos aber relativ groß.

    • Joe_Gerhard sagt:

      Inzwischen weiß ich, dass ein 5c (das mit dem Plastikrücken) nicht betroffen ist. Ein altes iPad 2 weigert sich immer noch, ein Update zu finden. Beide haben zur Suche eine SIM Karte bekommen. Nicht wirklich wichtig, aber komisch.

  4. Anzeige

  5. Petra sagt:

    Mein iPad läuft mit iOS 10.3.4. Leider kann ich meine EMails von 1&1, seit dem letzten Update, nicht mehr abrufen. Ich habe das immer über Outlook gemacht, aber jetzt funktioniert das nicht mehr. Das iPad will immer eine neue Version von Outlook herunterladen und stellt dann fest, dass die zu den iOS nicht mehr kompatibel ist. Und somit kann ich zwar die bisher abgerufenen EMails sehen, aber die Neuesten werden nicht mehr abgerufen.
    Auch über das Direktprogramm von 1&1 gelingt es mir nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.