Partnerschaft bei Mobile-Apps bei Samsung und Microsoft

Samsung hat bei der Vorstellung seines neuen Galaxy S10 eine strategische Partnerschaft mit Microsoft bekannt gegeben. Diese Partnerschaft mit Microsoft soll es ermöglichen, nahtlose Produktivitätserfahrungen über Geräte, Anwendungen und Anwendungen hinweg zu realisieren.


Anzeige

Einführung einer nahtlosen Produktivität auf allen Geräten

Die Verbraucher leben und arbeiten auf mehreren Geräten, und die Notwendigkeit einer besseren und einfacheren Konnektivität ist laut den Herstellern klar. Heutige geräteübergreifende Erfahrungen sind nicht berauschen. Benutzer auf einem PC müssen ihren Fluss unterbrechen, um auf ihr Telefon zu schauen,  eine App öffnen, um dann Bilder, Videos oder Dateien an ihren PC zu senden. Stattdessen wünschen sich Nutzer, laut den Anbietern, eine Welt, in der ihr Inhalt automatisch synchronisiert wird, so dass sie ein Projekt an einer Stelle auf einem Gerät starten und auf einem anderen Gerät aufnehmen und fortsetzen können, ohne dass es zu Problemen kommt.

Da der Anteil der mobilen Erstnutzer an der Belegschaft größer ist, wird die Nachfrage nach einer nahtloseren Konnektivität steigen. Laut dem Analystenhaus CCS Insight 1 verbringen 42% der Mitarbeiter mehr als drei Stunden am Tag während der Arbeit
an einem mobilen Gerät. Genau hier setzt die Partnerschaft zwischen Microsoft und Samsung an, um es den Anwendern zu ermöglichen, eine einheitliche Erfahrung mit mehreren Geräten, egal wo sie sich befinden, zu haben.

Samsung und Microsoft schließen mit dem neuen Samsung auch die Lücke zwischen Mobilität und Leistung. Das Galaxy Book S kommt mit always connected, das ein Smartphone-Erlebnis auf einen Laptop bringt. Das neu vorgestellte Galaxy Book S verfügt über eine integrierte LTE-Konnektivität, eine lange Akkulaufzeit und ein ultraflaches, leichtes Design.

Das ist im Rahmen der Partnerschaft geplant

In der mir vorliegenden US-Presseinformation benennen Microsoft und Samsung folgende Schwerpunkt der Zusammenarbeit:

  • Galaxy Note 10 wird mit einer optimierte und integrierten Outlook-App ausgeliefert, mit denen der Anwender dann E-Mails, Kalenderereignisse und Kontakte organisieren und mit dem PC synchronisieren können.
  • OneDrive Cloud Storage: Ab diesem Herbst bietet die Samsung Gallery die Möglichkeit, mit Microsoft Ondrive zu synchronisieren.

Um den nahtlosen Fluss zwischen PC und Handy zu verbessern ist ein Link zu Windows ist in der Schnellansicht des Galaxy Note 10 integriert. So ist es einfach und bequem, Nachrichten zu senden, Benachrichtigungen zu verwalten, oder Fotos mit dem PC zu synchronisieren. Dies erspart dem Benutzer den Wechsel zwischen seinem Galaxy Note10 und dem PC. Bei ZDNet lese ich auch, dass Samsung eingewilligt hat, die Microsoft Office-Apps auf Geräten vorzuinstallieren. Und Microsoft wird die Galaxy Note 10-Modelle in seinen Online- und stationären Geschäften verkaufen.


Anzeige
Dieser Beitrag wurde unter SmartPhone, Windows 10 abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Partnerschaft bei Mobile-Apps bei Samsung und Microsoft


  1. Anzeige
  2. MK sagt:

    Erlaubt die “optimierte und integrierte Outlook-App” direkte IMAP Kommunikation? Oder wird alles durch Microsofts Server durchgeleitet/mitgelesen? Kann man die App ggf. problemlos entfernen?

  3. Phadda sagt:

    O365 Nachrichtencenter

    Today Microsoft announced its growing partnership with Samsung which includes deeper integration of Outlook for Android across the Samsung ecosystem. The result of these enhancements brings changes to both customers using Samsung devices as well as broadly to all Outlook for Android customers.

    If your organization does not leverage Samsung or Android you can disregard this message.

    These updates are related to roadmap items:

    53114 – Outlook on Samsung Galaxy wearables
    53116 – Samsung Note S Pen support
    53294—Samsung DeX Station support
    53292—Video Compression
    53293—POP3 support
    53111—2 pane Search experience for tablets

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.