Windows 10: Keine Sicherheitsupdates für Flash mehr?

[English]Es ist scheinbar einen ‘Bombe’, die hier in einem Blog-Kommentar geplatzt ist. Die These ‘Microsoft unterstützt in Windows 10 künftig keine Sicherheitsupdates mehr, Flash wird aus Windows 10 entfernt’. Hier ein Blick auf die Sachlage, wie sie sich aktuell darstellt.


Anzeige

Zum Hintergrund

Microsoft hat sowohl in Windows 8.1 als auch in Windows 10 den Adobe Flash-Player integriert. Der Flash-Player lässt sich dadurch in den Browsern Microsoft Edge und im Internet Explorer nutzen. Als Benutzer hat man keine Möglichkeit, den Adobe Flash-Player zu deinstallieren, um dieses Sicherheitsrisiko loszuwerden. Aber Microsoft hat es übernommen, die Flash-Player in Windows 8.1 und in Windows 10 mit Sicherheitsupdates zu versehen.

Ende von Flash in 2020

Ende Juli 2017 hatte Adobe ja verkündet, dass man zusammen mit Apple, Facebook, Google, Microsoft und Mozilla das End-of-life für Flash plant. Ende 2020 endet das Updaten von Flash und der Adobe Flash Player wird nicht mehr zum Download angeboten. Damals hieß es: Publisher, die noch auf Flash setzen, sollten die Zeit nutzen, um die Inhalte auf neue Formate wie HTML5 umzustellen. Ich hatte das Ganze im Blog-Beitrag Flash ist tot! Ab 2020 geht’s zu Ende … thematisiert.

Generell lässt sich Nutzung von Flash nach. Der Prozentsatz der täglichen Chrome-Benutzer, die mindestens eine Seite mit Flash-Inhalten pro Tag geladen haben, ist von rund 80% im Jahr 2014 auf unter 8% Anfang 2018 gesunken. Das hatte ich im März 2018 im Artikel Adobe Flash im Sturzflug berichtet.

Trends in Web-Clients

Dann sind mir neue Zahlen untergekommen, ich hatte das im Artikel Flash im Niedergang: Nur noch 4,9 % Nutzung berichtet. Der Anteil von Adobe Flash in der Nutzung ist zum 19. April 2018 auf 4,9 % gesunken.

Microsofts Fahrplan zum Exit

In obigem Artikel habe ich auch den Fahrplan Microsofts wiedergegeben, der festlegt, wie man im Microsoft Edge und Internet Explorer (in Windows 8.x/10) von Flash weg kommen will:

  • Bereits seit 2017 und 2018 fragt der Microsoft Edge den Benutzer, wenn er Flash-Inhalte im Browser anzeigen will, ob das gewünscht ist. Die Zustimmung erfolgt beim ersten Besuch einer Site, die Flash erfordert. Der Internet Explorer erlaubt während dieser Zeit die Anzeige von Flash ohne weitere Nachfrage.
  • Ab Mitte bis Ende 2019 plante Microsoft seinerzeit, dass man Flash standardmäßig in Microsoft Edge und im Internet Explorer deaktiviere. Der Benutzer kann Flash in beiden Browsern aber aktivieren. Dann fragt Microsoft Edge bei jeder Sitzung, ob Flash-Inhalte einer Site auszuführen sind.
  • Ab Ende 2020 wird die Möglichkeit, Adobe Flash in Microsoft Edge und im Internet Explorer auszuführen, in allen unterstützten Versionen von Microsoft Windows entfernt. Dann Flash ist aus, in der Windows-Welt.

Das ist bisher der Status, den ich von Microsoft kenne. Zumindest bei einer kurzen Internetsuche habe ich auch nichts neues finden können.

Auch im Chrome 76 soll der Flash-Player ja standardmäßig deaktiviert werden (siehe auch). Computerworld hat Mitte Juni 2019 in diesem Artikel eine Statusaufnahme gemacht – die Browser deaktivieren den Flash-Player, aber es ist eine Unterstützung bis Ende 2020 geplant.

Seit 2 Monaten keine Flash-Updates mehr für Windows


Anzeige

Bisher war Adobe Flash eher als wandelnde Sicherheitslücke bekannt, und Adobe musste mindestens im Monatsrhythmus Sicherheitsupdates für den Player freigeben. Gelegentlich gab es sogar Sonderupdates, um kritische Schwachstellen, die ausgenutzt wurden, zu schließen.

Die Windows-Anwenderschaft hatte sich daher daran gewöhnt, dass an jedem Patchday (2. Dienstag im Monat) auch ein Update für den Adobe Flash-Player von Microsoft verteilt wurde. Im Juli und im August 2019 blieben diese Updates aber bei Microsoft aus – was natürlich Spekulationen anheizt.

Ergänzung: Bevor hier ein ‘Sturm der Entrüstung ‘ losbricht. Adobe hat im Juli und August lediglich Bugfixes freigegeben – ist ja hier im Blog in den Flash-Beiträgen thematisiert. Aber Microsoft reicht diese Updates nicht an Nutzer von Windows 8.1 und Windows 10 weiter.

Microsoft-Chat: Keine Flash-Sicherheitsupdates mehr

Es ist eine Aussage, die scheinbar Sprengkraft enthält, die sich diese Tage im Blog als Nutzerkommentar fand. Da es seit zwei Monaten gibt es für Windows 10 keine Adobe-Flash-Updates mehr gibt, hat Blog-Leser Nick bei Microsoft nachgefragt. In diesem Kommentar gibt Nick folgende Aussage von Microsoft wieder:

Gemäß Kontakt mit dem Microsoft-Support (Chat) wird der Flash Player nicht mehr durch Microsoft in Windows 10 unterstützt. Microsoft verteilt keine Sicherheitsupdates mehr für den Flash Player.

Da der Flash Player in Windows 10 integriert ist, kann er auch nicht manuell deinstalliert werden.

Weitere Auskunft: Der Player wird mit den nächsten Updates vom Hersteller entfernt, man kann diesen jetzt nicht deinstallieren. Bei vorherigen Versionen von Windows wurde von Adobe ein Tool angeboten, mit dem man die Deinstallation ausführen konnte. Für Windows 10 gibt es leider so was nicht.

Diese Aussagen sollte man, nach meiner Einschätzung, sehr stark differenzieren. Schauen wir uns die Kernaussagen mal an.

Adobe Flash nicht deinstallierbar

Dass der Adobe Flash-Player in Windows 10 (und in Windows 8.1) integriert ist, und nicht deinstalliert werden kann, trifft zu. Ich hatte das Thema im Blog-Beitrag Windows 10: Adobe Flash entfernen schon mal angesprochen.

Es gibt Möglichkeiten, den Flash-Player aus Windows 10 zu entfernen. Das Problem: Bei jedem (Funktions-)Update kommt der Player wieder auf das System. In Unternehmensumgebungen haben Administratoren aber die Möglichkeit, den Flash-Player per Gruppenrichtlinien zu deaktivieren. Die obige Aussage kann man also unterschreiben.

Flash erhält keine Sicherheitsupdates mehr

Die Aussage, dass Microsoft den Flash-Player nicht mehr mit Sicherheitsupdates versorgt, versehe ich an dieser Stelle mit einem Fragezeichen! Solange Adobe Flash in Windows 8.1 und Windows 10 integriert ist, wird Microsoft von Adobe bereitgestellte Sicherheitsupdates ausrollen.

Da beißt die Maus kein Faden ab. Möglicherweise ist die Information vom Microsoft Chat falsch im Kontext rüber gekommen. Ich bin nie ganz sicher, wer da im Microsoft Chat unterwegs ist – aus Microsoft Answers kenne ich es, dass dort Dienstleister aus Asien (Indien etc.) aktiv sind – und die Qualität der gelieferten Antworten ist zumindest zu hinterfragen. Hier heißt es abwarten!

Flash wird per Update entfernt

Die letzte, die Microsoft Chat zugeschriebene Aussage lautet, ‘Der Player wird mit den nächsten Updates vom Hersteller entfernt’. Das wäre in der Tat eine sehr interessante Entwicklung. Ich würde es nicht gänzlich ins Reich der Spekulation verorten, bin mir aber nicht sicher, ob dem wirklich so ist. Bisher ist mir persönlich da nichts offizielles bekannt.

Sinn machen würde diese Aktion, stände aber konträr zum obigen, von Microsoft veröffentlichten Exit-Fahrplan. Möglicherweise zeigen die Telemetriedaten, dass der Adobe Flash-Player nicht mehr genutzt wird. Anwender, die bisher noch auf Flash angewiesen sind, könnten dann ggf. den Chrome-Browser oder den Firefox mit seinem Addin verwenden. Warten wir einfach ab, was da wirklich passiert. Wenn Microsoft Flash aus Windows entfernt, wird das auf jeden Fall offiziell angekündigt werden – möglicherweise noch diesen Monat.

Ergänzung: In der Tat hat Microsoft noch im August 2019 eine Ankündigung gemacht – es bleibt alles beim alten Fahrplan – Ende 2020 fliegt Flash raus. Details finden sich im Blog-Beitrag Microsoft: Flash im Browser bleibt! Bis Ende 2020!.

Ähnliche Artikel:
Flash ist tot! Ab 2020 geht’s zu Ende …
Flash im Niedergang: Nur noch 4,9 % Nutzung
Windows 10: Adobe Flash entfernen


Anzeige
Dieser Beitrag wurde unter Sicherheit, Update, Windows 10 abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

15 Antworten zu Windows 10: Keine Sicherheitsupdates für Flash mehr?


  1. Anzeige
  2. Uwe sagt:

    Morschen! Farmerama benötigt das Dings und das spielen Millionen Leutchen. Und nun? Uwe

    • RUTZ-AhA sagt:

      “Farmerama benötigt das Dings und das spielen Millionen Leutchen. Und nun?”

      Ganz einfach: die Leute suchen sich ein anderes Spiel. Es gibt doch mehr als genug, wo ist also das Problem?

      Wenn plötzlich irgend etwas nicht mehr da war, ist deswegen nie die Welt unter gegangen.

    • kOOk sagt:

      Steht doch im Artikel, Chrome oder Firefox mit Flash-Plugin benutzen.

  3. Anonymous sagt:

    “Seit 2 Monaten keine Flash-Updates mehr für Windows”
    ganz einfach weil es keine Security Updates für Flash seitens Adobe gab in den letzten beiden Monaten (so unglaublich das auch klingt). Das letzte Sec Update war im Juni (s.u.). Ich würde erstmal abwarten was mit W8.1/10 passiert wenn Adobe mal wieder ein Security Fix herausgibt.

    https://helpx.adobe.com/flash-player/release-note/fp_32_air_32_release_notes.html


    August 13, 2019
    In today’s scheduled release, we’ve updated Flash Player with important bug fixes.

    July 9, 2019
    In today’s scheduled release, we’ve updated Flash Player with important bug fixes.

    June 11, 2019
    In today’s scheduled release, we’ve updated Flash Player with important bug and security fixes.


    August 13, 2019
    Flash Player
    Assorted functional fixes

    July 9, 2019
    Flash Player
    Assorted functional fixes

    June 11, 2019
    Flash Player
    Assorted security and functional fixes

  4. Anzeige

  5. Randolf sagt:

    Das letzte Flash-Player-Update wollte ich manuell in Windows 10 installieren. Beim Firefox klappte das. Beim IE bekam ich die Meldung (sinngemäß):
    Der Flash-Player ist im IE integriert und daher ist das manuelle Update nicht möglich.

    • Günter Born sagt:

      Bei Firefox ist es ein Plugin – beim IE und Edge muss Flash vom Betriebssystem bereitgestellt werden. Und Chrome hat den Flash ebenfalls integriert.

      Möglicherweise denkt Microsoft darüber nach, Flash als installierbares Addin in Windows 10 zu etablieren – wir werden sehen.

      • GPBurth sagt:

        also so ähnlich wie SMB1? Bei Neuinstallationen standardmäßig deaktiviert, zudem mit Funktion, die es deinstalliert, wenn man das Feature 30 Tage nicht nutzt?

        Wäre zumindest konsequent – und genau deshalb fraglich, ob sie es machen ;-)

  6. JohnRipper sagt:

    Ein Feature, dass ohne Vorwarung von heute auf morgen entfernt wird?
    Glaub ich nicht.
    Und schon gar nicht bei Flash.

    Der Shitstorm wäre derart groß…

    • Beat sagt:

      Das denke ich auch nicht. Vermutlich wird der Flash Player mit einem Funktionsupdate entfernt. Realistisch wäre, mit Version 1909 nur noch als Feature On Demand, ab Version 2003 (falls diese tatsächlich so heissen wird) ganz aus dem Betriebssystem raus.

      Flash-Abhängige werden sich eine alte Firefox-Version beiseite stellen, damit können sie Flash noch ewig nutzen. Mit allen Sicherheitsrisiken, welche veraltete Firefox- und Flash-Versionen mit sich bringen.

  7. Heinz sagt:

    Flash brauche ich schon lange nicht mehr. Wäre gut, wenn es auch endlich aus Win10 verschwindet. Ist doch total veraltet und unsicher, also weg damit.

  8. ToWa sagt:

    Wie ist denn die Haltung Microsoft zu Flash in Verbindung mit dem Chromium-Edge?
    Wenn Microsoft den wirklich schneller als gedacht in Windows integriert, dann fällt der normale Edge ja weg und damit wäre auch Flash für die normalen Anwender weg, denn wer nutzt noch den IE11? ;)

    Von daher könnte ich einer Entfernung im nächsten Update etwas abgewinnen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.