Thunderbird 68.0 freigegeben

[English]Die Entwickler des E-Mail-Client Thunderbird haben bereits am 27. August 2019 die Version 68.0 freigegeben. Es handelt sich um die nächste Hauptversion des E-Mail-Clients.


Anzeige

Die Hauptversion bringt einige Optimierungen und Fixes, die man teilweise vom Firefox her kennt. Die Release Notes führen folgende Neuerungen auf.

  • File link attachments can now be linked to again instead of uploading them again
  • Mark all folders of an account as read
  • Run filters periodically. Improved filter logging.
  • OAuth2 authentication for Yandex
  • Language packs can now be selected in the Advanced Options. Preference intl.multilingual.enabled needs to be set (and possily also extensions.langpacks.signatures.required needs to be set to false
  • On Windows a 64bit installer and MSI package are now available, see the Thunderbird for Organisations page for details
  • Added a policy engine that allows customized Thunderbird deployments in enterprise environments, using Windows Group Policy or a cross-platform JSON file
  • TCP keepalive for IMAP protocol
  • Full Unicode support for MAPI interfaces: New support for MAPISendMailW
  • To protect your profile data against a downgrade, Thunderbird 68 may display a message “You have launched an older version of Thunderbird” and will not allow opening a specific profile. Workaround: start with option –allow-downgrade. See this support article for details.
  • Calendar: Time zone data can now include past and future changes. All known time zone changes from 2018 to 2022 are included.
  • Chat: In each conversation an individual spellcheck language can be selected now

Falls wer die Änderungen und Neuerungen auf Deutsch lesen will, wird er hier fündig. Wichtig sind die Hinweise zu Änderungen. Add-Ons werden in Thunderbird 68 nur dann unterstützt, wenn deren Entwickler diese auf die neue Version angepasst haben. Zusätzlich geben die Entwickler in den Release Notes eine ganze Reihe weiterer Änderungen und Fixes an. Thunderbird 68.0 steht ab sofort für alle unterstützten Systeme zum direkten Download bereit.

Ergänzung: Die Redaktion von heise hat hier noch einen Beitrag zu den Neuerungen veröffentlicht. In den Kommentaren der heise-Leser wurden einige Sachen anermerkt.

  • In diesem Kommentar bemängelt jemand die Implementierung des Programmkennworts, welches nicht mehr vorab abgefragt wird.
  • Der neue Dark-Modus ist kaputt – teilweise sind Text nicht mehr erkennbar, wie jemand hier anmerkt.
  • Die Minimierung des Thunderbirds in den Statusbereich der Taskleiste (Tray) wird hier vermisst – hat es m.W. noch nie gegeben.
  • Thunderbird 68 ist mit Enigmail ab Version 2.1 kompatibel.
  • Wer CardDav verwendet, sollte sich diesen Kommentarthread durchlesen.
  • Add-Ons scheinen mit Umlauten noch Probleme zu haben, wie hier angemerkt wird.

Ich selbst werde noch etwas warten, bis ich Aktualisiere. Am 3. September 2019 kommt voraussichtlich der Thunderbird 68.1.


Anzeige
Dieser Beitrag wurde unter Software, Thunderbird, Update abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

16 Antworten zu Thunderbird 68.0 freigegeben


  1. Anzeige
  2. deoroller sagt:

    Das Update erfolgt bis auf Weiteres nicht über Thunderbird selbst, auch wird Thunderbird 60.8 als aktuell gemeldet, wenn man manuell über Hilfe-Über Mozilla Thunderbird den Button “nach Updates Suchen” betätigt.
    So soll das Update für die automatische Aktualisierung ab Thunderbird 68.1 freigegeben werden.
    Ich sehe da kein Problem, solange mit der neuen Version keine Sicherheitslücken geschlossen werden. Hier steht zwar, “steht ab sofort für alle unterstützten Systeme zum direkten Download bereit.”, aber ich wollte das noch ergänzen.

  3. Michael sagt:

    Hallo zusammen,

    in den Release-Notes steht:
    Added a policy engine that allows customized Thunderbird deployments in enterprise environments, using Windows Group Policy or a cross-platform JSON file

    Die Konfiguration via zentral bereitgestellter und per Script beim User-Login kopierter JSON-Datei nutze ich schon länger.
    Das ganze via GPO zu konfigurieren wäre nat. begrüßenswert.

    Nur; gibt es überhaupt “fertige” ADMX-Templates? Ich finde dazu exakt NICHTS.
    Auf github gibts nur die / welche für den Firefox:
    https://github.com/mozilla/policy-templates/releases/

    Danke vorab!

  4. Anzeige

  5. Picard sagt:

    Hallo, ich habe bei mir mal geupdatet auf die Version 68.0. Es funktioniert alles nur die Sprache ist weg. Alles Englisch. Deutsches Sprachpaket scheint es noch nicht zu geben.

    Oder?

    • Tom sagt:

      Hallo Picard,
      habe gerade eben auch mal die 68er-Version vom Thunderbird geladen und installiert. Bist Du dir sicher, von der original deutschen Unterseite geladen zu haben?
      Bei mir gab es nur eine kurze “Schrecksekunde” zwecks ENIGMAIL, jedoch nach Aktualisierung der Erweiterungen wurde auch hier auf eine kompatible Version aktualisiert.
      Ansonsten bisher keinerlei Probleme – na gut, nach 15 Minuten Laufzeit…

      p.s.: Ich mag Deinen “Nickname” :-)

      • ibinado sagt:

        Hast Du Deine Schlüssel übernommen bekommen? – Ich jedenfalls nicht, weil bei mir Enigmail nicht automatisch upgedatet wurde.
        Ich musste mir die Enigmail-Version 2.1.1 herunterladen und dann über “Add-On > Zahnrad > Aus Datei installieren” gehen.
        Da war dann Enigmail wieder “jungfräulich”!!!
        Eine GANZ GROßE SCHEISSE!!!

    • borcs sagt:

      doch latürnich!
      https://ftp.mozilla.org/pub/thunderbird/releases/
      dort x32 oder 64 /xpi – oder direkt die gesamte germanische installDatei…

  6. Anguel sagt:

    Na super, Ninite Pro hat alle Rechner hier upgegradet. Somit fast alle Thunderbrid-Erweiterungen nicht mehr kompatibel und somit auch die ganze Automatisierung via PhraseExpress verloren…

  7. Red+ sagt:

    Ich hab kein Problem mit dem Upgrade von Thunderbird zumal es ja eigenständig installiert werden muss zumindest ist es mir nicht als Upgrade angeboten worden.
    Addons benutze ich kaum im Thunderbird, und wer keine Backups vor Upgrades macht die schon mit “Achtung unter Umständen funktionieren einige Addons nicht mehr” macht, tut mir leid, da weiß ich auch nicht weiter.

    • deoroller sagt:

      Thunderbird macht es dem unbedarften Anwender aber auch nicht einfach, das Profil zu sichern und Wiederherzustellen. Es gibt dazu keine Menüpunkte. So etwas wichtiges müsste leicht in der Benutzeroberfläche zu finden sein, ohne dass man sich mit dem Dateisystem auseinandersetzen muss und selbsterklärend müsste es auch zu bedienen sein. Das wäre Anwender freundlich und würde zu mehr Sicherheit führen. Stattdessen muss man händisch ins Dateisystem gehen, fast wie zu MS-DOS-Zeiten oder mit Batchdatei automatisieren. Das ist nun wirklich nichts für die breite Masse, wie es Thunderbird aber auch Firefox praktizieren.
      Für Insider ist das kein Thema, aber die allermeisten Anwender bleiben da außen vor. Das hat schon etwas mit Arroganz und Überheblichkeit gegenüber den Anwendern zu tun. Da gibt es bestimmt Leute, die meinen, dass diejenigen, die sich nicht damit auseinandersetzen wollen oder können, es nicht wert seien.

      Das ist eine offizielle Anleitung zum Sichern und Wiederherstellen:
      https://www.thunderbird-mail.de/lexicon/entry/49-profilordner-sichern-und-aus-backup-wiederherstellen/

      So etwas schreckt doch den einfachen Anwender ab.

  8. oli sagt:

    Sehe gar keine Performance-Verbesserungen (Multithreading mal so langsam?) in den Release-Notes – das ist meiner Meinung nach der größte Pferdefuß an TB. Auch in Kombination mit dem Windows Defender hängt der TB ziemlich häufig. Nutzt man auf Server umgeleitete Appdata-Roaming-Verzeichnisse, sollte man das TB-Profil in die Auschlussliste des Defenders hinzufügen, sonst wirds bei größeren Postfächern ziemlich übel.

  9. Anzeige

  10. Bernard sagt:

    Gibt es einen Skin, der das alte, visuell-ergonomische Erscheinungbild wiederherstellt?

    Sozusagen ein Classic Skin?

    Die neuen Fonts sind nicht nur hässlich, sondern total schlecht zu erkennen.

  11. deoroller sagt:

    In kürze erscheint Thunderbird 60.9. Das ist die Letzte Sicherheitsaktualisierung zur Version 60.x
    Danach kommt es am 2. Oktober zum Update auf 68.2, der auch über das automatische Update erfolgt.

  12. Andreas B. sagt:

    Die 68er Version wird ja nun auch über die normale Updateprüfung ausgeliefert (Menü: Hilfe -> Über Thunderbird).

    Dabei gab es bei mir ein kleines Problem: Das Wörterbuch für die Rechtschreibprüfung war nach dem Update futsch.

    Aber die Einstellung “Rechtschreibung vor Absenden prüfen” wurde beibehalten. – Nun lief die Rechtschreibprüfung für ausgehende Mails ins Leere: Das Kästchen dafür erscheint trotzdem, nur unten wird keine Sprache mehr angezeigt und das Dropdownmenü dort für die Sprachauswahl ist leer. – Macht eigentlich nichts, aber unten rechts der “Senden”-Button erscheint nicht. (Versendet wurde dann immer erst nach abbrechen.)

    Mich hat das alles etwas verwirrt. – Nach Herunterladen des Wörterbuchs für DE war dann alles wieder OK. – Übrigens dachte ich erst, es fehle das deutsche Sprachpaket, das da als erstes oben angeboten wird. Aber darum geht es, wie gesagt, nicht. Es ist das Wörterbuch, das in der langen Liste darunter angeboten wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bitte beachtet die Regeln zum Kommentieren im Blog (SEO-Posts/SPAM lösche ich). Kommentare abseits des Themas bitte unter Diskussion.