Online-Angriff auf die Wikipedia

Am gestrigen Freitag gab es wohl einen massiven DDoS-Angriff auf die Wikipedia. Auch die deutschen Seiten waren zeitweise nicht erreichbar. Cyber-Kriminelle haben wohl neue Angriffswerkzeuge getestet.


Anzeige

Ich habe es nicht mitbekommen, aber der DDoS-Angriff begann am 6. September 2019 um 20:00 Uhr und dauerte wohl 9 Stunden, wie der Dienst auf Twitter mitteilte und Medien hier und hier berichteten.

Unbekannte verkündeten dann auf Twitter – über ein gerade angelegtes Konto – dass sie IoT-gestützte Angriffswerkzeuge für so etwas ausprobierten. Sie setzten den Angriff, zum Beweis der Authentizität, kurzfristig aus, um diesen dann wieder hochzufahren. Während dieser Zeiten war die Wikipedia in vielen Ländern nicht mehr erreichbar.

Twitter-Konto der Angreifer suspendiert, Urheber enttarnt?

Ergänzungen: Ich hatte den Tweet der Hacker nicht genannt, um diesen keine unnötige Aufmerksamkeit zukommen zu lassen. Wie es ausschaut, wurde inzwischen das neu angelegte Twitter-Konto dieses Hackers suspendiert.

Dem Tweet entnehme ich, dass auch die Dienste Twitch und Blizzard unter DDoS-Angriffen litten. Einer der mutmaßlich Beteiligten scheint am Wochenende durch Doxxing wohl enttarnt worden zu sein. Der Gute ist wohl in Großbritannien beheimatet und sollte sich nun auf Besuch einstellen.


Anzeige

Dieser Beitrag wurde unter Sicherheit abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Online-Angriff auf die Wikipedia


  1. Anzeige
  2. eiswurst sagt:

    habs exakt so mitbekommen, zufällig.
    Vor 24h paar Std. weg, dann kurz erreichbar, wieder weg.
    Begründung, was probieren + “weils geht”, ist abenteuerlich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.