Akku-Verbrauch bei Android überwachen

Kurze Info für Android-Nutzer. Ein Problem stellen Apps dar, die das Akku binnen kürzester Zeit leer saugen. Da käme eine App gerade recht, die diese Apps anzeigt.


Anzeige

Gut, man kann in Android in die Einstellungen gehen und dann auf Akku. Über das Menü mit den drei Pünktchen lässt sich der Befehl Akku-Optimierung wählen. Dort lassen sich Apps optimieren (siehe auch diese Google-Seite). In den Einstellungen unter Akku lässt sich auch auf die Details der Nutzung zugreifen. Dort wird auch angezeigt, welche Apps am meisten Strom fressen (siehe auch hier).

Die PCWelt hat hier einige Apps zum Akku-Stromverbrauch-Drosseln vorgestellt. Auf Twitter wurde mir die Tage die nachfolgend genannte kostenlose App von Kaspersky vorgeschlagen – keine Ahnung, ob die wirklich was bringt (aktuell bekomme ich noch nicht mal den Akku-Verbrauch in den Einstellungen aufgelistet).


Cookies blockieren entzieht uns die Finanzierung: Cookie-Einstellungen

Anzeige


Dieser Beitrag wurde unter Android abgelegt und mit Akku, Android verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Akku-Verbrauch bei Android überwachen

  1. i9100 sagt:

    Dafür muss eine App immer im Hintergrund laufen. Obendrein kann man manche Dienste nicht schließen, da diese dann einfach nochmal starten. Durch das ständige konkurrieren dieses „Wachhundes“ mit den Diensten steigt der Verbrauch erst richtig.
    Lieber alles deinstallieren was man nicht braucht, und seine Chat und E-Mail clients so einstellen, dass nur alle 30min neue Nachrichten abgerufen werden.

    Hauptverbrauch bei mir: Display && Mobilfunkstandy

  2. Sebastian sagt:

    Unter Android ist es nach meiner Erfahrung nicht viel anders als unter Windows: diejenigen, die die meisten „Optimierungs-Apps“ laufen haben, haben die größten Probleme.
    Wenn man ein halbwegs aktuelles Android hat (so ca. ab Version 6), optimiert das OS schon alles selbst . Und wie im Beitrag ja auch richtig geschrieben wird, die Akku-Belastung jeder einzelnen App kann man unter Android sehr übersichtlich in den Einstellungen unter „Akku“ nachvollziehen, dazu braucht es definitiv keine App.

    Übrigens sind insbesondere Akkuspar-Apps gerne mal diejenigen, die push notifications von Messengern oder Mail-Programmen verhindern. Äußert sich dann darin, dass man neue NAchrichten erst dann sieht, wenn man die App manuell öffnet.

    • Werner sagt:

      > Diejenigen, die die meisten “Optimierungs-Apps” laufen haben, haben die größten Probleme.

      Das entbehrt nicht einer gewissen Logik, denn nur diejenigen, die Probleme haben, werden sich eine App dafür suchen und installieren ;-)
      Aber ich bin voll bei dir, inzwischen sind die Betriebssysteme meist auch sehr gut, diverse Probleme in den Griff zu bekommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bitte beachtet die Regeln zum Kommentieren im Blog (Erstkommentare und Verlinktes landet in der Moderation, gebe ich alle paar Stunden frei, SEO-Posts/SPAM lösche ich rigoros). Kommentare abseits des Themas bitte unter Diskussion.