Windows 10 Insider Preview Build 18990 (20H1) freigegeben

Microsoft hat zum 24. September 2019 die Windows 10 Insider Preview Build 18990 (aus dem Entwicklungszweig 20H1) für Windows Insider im Fast Ring veröffentlicht. Diese Build soll im Frühjahr 2020 in ein weiteres Funktionsupdate münden. Die Ankündigung mit Details zu neuen Features/Änderungen und Bugs finden Sie im Windows Blog. An Neuerungen werden ein Neustart bei UWP-Apps, Verbesserungen beim Windows Subsystem for Linux (WSL) und bei der Game Bar erwähnt. Es gibt eine Reihe weiterer Fixes, aber auch bekannte Probleme, die im Blog-Beitrag beschrieben werden.


Cookies blockieren entzieht uns die Finanzierung: Cookie-Einstellungen

Dieser Beitrag wurde unter Windows 10 abgelegt und mit Windows 10 Insider Preview Build verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu Windows 10 Insider Preview Build 18990 (20H1) freigegeben

  1. i9100 sagt:

    Der Trend geht dahin nur noch Sicherheitspatches einzuspielen und das 1 Jährige Zwangsupgrade im Oktober zu durchlaufen. Glaube die Frühjahrupgrades schenke ich mir rigoros.

    Jetzt noch aktueller als 1957:
    https://de.wikipedia.org/wiki/Keine_Experimente

    >Reset your PC from the cloud
    >Earlier today in our Windows Insider webcast, we had the Deployment Team as guests to talk about the new feature that is coming with 20H1 that allows you to reset your PC using the cloud.

    Das einzig sinnvolle Feature, wenn es nicht so traurig wäre, das eine Partition jetzt für eine Netzwerk-Neuinstallation vorgesehen wird. Kann Linux gefühlt seit über 10 Jahren (von minimal ISO aus den Rest aus dem Netz nachladen).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bitte beachtet die Regeln zum Kommentieren im Blog (Erstkommentare und Verlinktes landet in der Moderation, gebe ich alle paar Stunden frei, SEO-Posts/SPAM lösche ich rigoros). Kommentare abseits des Themas bitte unter Diskussion.