Facebook Datenleck durch API-Bug

Kleiner Nachtrag: Facebook musste mal wieder ein mögliches Datenleck eingestehen. Etwa 100 Entwickler von Video-Streaming- und Social Media Management-Anwendungen hatten wohl Zugriff auf die privaten Mitgliederinformationen von Facebook-Gruppen.


Anzeige

Dies geschah, nachdem Facebook mehrere Entwickler-APIs eingeschränkt oder entfernt hatte. Darunter befand sich auch die Gruppen-API, die den App-Entwicklern aber länger als vorgesehen erweiterten Zugriff auf Gruppeninformationen gewährte. Die Apps hatten den Zugriff auf die Daten trotz geänderter API behalten.

KRITIS-Netzwerk
(Quelle: Pexels Markus Spiske CC0 Lizenz)

“Heute wenden wir uns auch an etwa 100 Partner, die auf diese Informationen zugegriffen haben könnten, seit wir Einschränkungen für die Gruppen-API angekündigt haben, obwohl es wahrscheinlich ist, dass die Anzahl der tatsächlich erfolgten Zugriffe geringer und im Laufe der Zeit zurückgegangen ist”, sagte Konstantinos Papamiltiadis, Facebook Director of Developer Platforms & Programs.

Konstantinos Papamiltiadis hat in diesem Blog-Beitrag weitere Details verraten. Bleeping Computer hat diesen englischsprachigen Artikel zum Thema veröffentlicht. Irgendwie kommt Facebook nicht wirklich aus den Negativ-Schlagzeilen heraus.


Anzeige
Dieser Beitrag wurde unter Facebook, Sicherheit abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.