Microsoft 365/Office365 Cloud-Störung (12.12.2019)

[English]Kurze Information für Nutzer von Microsoft 365/Office365.com: Scheinbar ist der Dienst mal wieder gestört. Und gleichzeitig die Frage: Ist jemand hier in Deutschland von dieser Störung betroffen.


Anzeige

Ich habe die erste Meldung hier vernommen, aber auch auf Twitter meldet @MSFT365Status, dass man eine Problem untersucht.

Manche Nutzer sind nicht in der Lage, sich unter Microsoft 365/Office365 an den betreffenden Diensten anzumelden. Microsoft schickt die Leute auf das Office365.com-Portal, welches aber wegen der Anmeldeprobleme nicht erreicht werden kann. Twitter entnehme ich, dass aktuell die Statusmeldungen von Betroffenen in den USA an der Ostküste einlaufen. Auf allestörungen.de tauchen zur Zeit nur eine minimale Anzahl an Störungsmeldungen auf. Auf downdetector.com zeigt die Office 365-Statusseite einen größeren Peak.

Office365-Down Dec. 12. 2019

Die Heatmap des downdetector zeigt aktuell Störungen in den USA (Ostküste und diverse Hotspots an der Westküste) sowie einige geringe Störungen in Großbritannien (aber die haben eh heute Brexit-Wahl).

Office365-Down Dec. 12. 2019 Heatmap

Die Microsoft-Statusseite meldet ebenfalls einen Ausfall der Dienste für die Microsoft-Cloud:

Microsoft 365 Service health status


Title: Can’t access multiple Microsoft 365 services

User impact: Users may be experiencing problems accessing multiple Microsoft 365 services.

More info: We’ve confirmed that the following services are affected:

-Exchange Online
-Skype for Business
-Microsoft Teams
-SharePoint Online
-Microsoft 365 admin portal

Users may experience problems when accessing their mailbox via Outlook or delays when sending/receiving mail. Skype for Business, Microsoft Teams, and SharePoint Online may be inaccessible to users. Lastly, tenant admins may be unable to access the Microsoft 365 admin portal.

Current status: We’re reaching out to the affected users to gather reproducible data while we’re continuing our analysis of the problem that the affected users are experiencing.

Scope of impact: This issue may potentially affect any of your users attempting to use the aforementioned Microsoft 365 services. This issue appears to be isolated primarily to Eastern United States.

Next update by: Thursday, December 12, 2019, at 6:00 PM UTC


Anzeige

Es ist also wieder das volle Programm: Von Exchange Online über Skype, Teams, Sharepoint bis zu Microsoft 365 (Admin-Portal) ist alles betroffen.


Anzeige


Dieser Beitrag wurde unter Office abgelegt und mit Office 365, Störung verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

8 Antworten zu Microsoft 365/Office365 Cloud-Störung (12.12.2019)


  1. Anzeige
  2. Die/Das/Der Gender-Krankheit*er sagt:

    Keine Cloud – Keine Probleme.

  3. Gerd sagt:

    Was ist so schlimm an Daten auf der guten alten Festplatte oder SSD? Zu zuverlässig? Zu bewährt? Zu wenig Nervenkitzel, wer noch alles mitliest?

    Mann, spätestens nach dem ersten Ausfall meines Arbeitsgeräts hau ich den Scheiß doch weg und such mir ein Softwarepaket, das einfach nur auf meiner Maschine rödelt und auch nur dort Gebrauchsdaten ablegt.

    Klaut zur Datensicherung? Die eigene Wechselplatte finde ich praktischer. 2 TB passen heute in die Hosentasche (= frische Feierabendsicherung getrennt vom Rechensystem verwahrt).

    Die Klaut braucht man so wenig wie jeden anderen Strauchdieb.

    • JohnRipper sagt:

      Hättest du deine geistigen Ergüsse auf deiner Wechselfestplatte gespeichert, wäre auch allen geholfen gewesen.

      Wie verschicke noch gleich eine Email ohne einen Server? Mal versucht einen Mailserver selbst zu hosten (ist übrigens auch eineCloud)?

      Wie arbeite ich zusammen ohne solche Dienste. Wie tausche ich Daten, wie verteile ich Informationen, wie kommuniziere ich? Fax?

      Klar du hast die Anforderungen nicht, aber dürfen es andere nicht haben?

      • Bernard sagt:

        Es geht nicht um die Bedürfnisse, die andere haben, sondern um den ZWANG, den Microsoft ausübt.

        Wenn die Entscheidung FREI wäre, hätte niemand ein Problem damit.

        Warum WOLLEN MS-Jünger das nicht verstehen?

        • Tim sagt:

          @Bernhard:
          “Warum WOLLEN MS-Jünger das nicht verstehen?”

          Weil Leute wie du keine Ahnung von der Materie haben. Exchange ist einfach der Standard in locker 80-90% der Firmen. Scheiss egal ob Cloud oder nicht. Wo ist da der Unterschied? Richtig! Es gibt keinen. Wo die “VM” oder der “Service” läuft kann einem als Admin sowas von egal sein. Geh doch mal zu nem IT Leiter und schlag dem mal nen Alternative zu Exchange vor. Antwort:”Nicht in diesem Jarhundert”. Und er hat Recht. Da gibt es dringendere Themen.

        • AE sagt:

          Wer zwingt dich MS einzusetzen? Niemand!

        • JohnRipper sagt:

          Wie zwingt mich denn MS? Nicht mal faktisch.

          Als Alternative zu Office 365 gibt es bspw. noch die G Suite oder ebenfalls On-Prem Lösungen. Sogar Open Source.

          Der Kommentar ist also quatsch

Schreibe einen Kommentar zu Die/Das/Der Gender-Krankheit*er Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bitte beachtet die Regeln zum Kommentieren im Blog (Erstkommentare und Verlinktes landet in der Moderation, gebe ich alle paar Stunden frei, SEO-Posts/SPAM lösche ich rigoros). Kommentare abseits des Themas bitte unter Diskussion.