Thunderbird 68.4.1 veröffentlicht

[English]Die Entwickler des E-Mail-Client Thunderbird haben jetzt die Version 68.4.1 freigegeben. Es handelt sich um ein Sicherheits- und Wartungsupdate für die 68er-Hauptversion des E-Mail-Clients.


Anzeige

Wurde bereits per Mail von Blog-Leser Andreas und von Ralf in diesem Kommentar auf diese Aktualisierung hingewiesen (danke dafür). Ich habe natürlich sofort mit meiner alten Version 68.3.1 getestet, und habe die neue Version angeboten bekommen.

Thunderbird 68.4.1

Wer noch mit der 60er-Version des Thunderbird unterwegs ist, bekommt dieses Update nun ebenfalls angeboten. Gemäß den Release-Notes wird die obige Beobachtung für den Thunderbird 68.4.1 bestätigt (war bereits bei der Version 68.3.1 so).

Thunderbird version 68.4.1 provides an automatic update from Thunderbird version 60. Note that Thunderbird version 68.4.0 was skipped. If you have installed Lightning, Thunderbird’s calendar add-on, it will automatically be updated to match the new version of Thunderbird. Refer to this Calendar troubleshooting article in case of problems.

Dort ist auch der Hinweis zu finden, dass die 68.4.0 übersprungen wurde. Zudem gibt es folgende Änderungen:

Verschiedene Verbesserungen beim Einrichten eines Kontos für einen Microsoft Exchange Server: Bietet jetzt IMAP/SMTP, falls verfügbar, bessere Erkennung für Office 365-Konten; Konfiguration nach Kennwortänderung erneut ausführen.

Die Liste der Fixes umfasst folgende Einträge:

  • Anhänge mit einem oder mehreren Leerzeichen im Namen konnten unter Umständen nicht geöffnet werden
  • Nach dem Ändern des Ansichtslayouts zeigte der Meldungsanzeigebereich unter Umständen verstümmelte Inhalte
  • Tags gingen unter Umständen bei Nachrichten in freigegebenen IMAP-Ordnern verloren
  • Verschiedene Themenwechsel, um “Pixel-Perfektion” zu erreichen: Ungelesenes Icon, “kein Ergebnis”-Icon, Absatzformat und Schriftartauswahl, Hintergrund des Ordner-Zusammenfassungs-Tooltips
  • Kalender: Veranstaltungsteilnehmer-Dialog wurde nicht korrekt angezeigt

Zudem wurden die Sicherheitslücken aus dieser Liste im IonMonkey-Teil (wie beim Firefox) behoben. Daher sollte man updaten, da die Schwachstelle aktiv ausgenutzt wird.

Anmerkung: Zur Schwachstelle bleibt aber anzumerken, dass diese per Mail mit den Standardeinstellungen nicht ausnutzbar ist (da wird kein JavaScript ausgeführt). Das Update ist daher quasi ein ‘Synchronisationsupdate’, weil man die Rendering-Engine mit dem Firefox (wo die Schwachstelle ausgenutzt wird) auf einem Stand halten möchte.

Bekanntes Problem: Beim Upgrade von Thunderbird Version 60 auf Version 68 werden Add-Ons nicht automatisch während des Upgrade-Prozesses aktualisiert. Sie werden jedoch während der Add-On-Update-Prüfung aktualisiert. Es ist natürlich möglich, kompatible Add-Ons über den Add-On-Manager oder über addons.thunderbird.net neu zu installieren.


Anzeige

Die Systemvoraussetzungen für die verschiedenen Betriebssystemversionen (siehe auch):

  • Windows: Windows 7, Windows Server 2008 R2 oder höher
  • Mac: Mac OS X 10.9 oder höher
  • Linux: GTK+ 3.4 oder höher

Den Download gibt es hier. Der Thunderbird ist übrigens kostenlos.


Anzeige
Dieser Beitrag wurde unter Software, Update abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Thunderbird 68.4.1 veröffentlicht


  1. Anzeige
  2. deoroller sagt:

    Was ich nie gedacht hatte, ist eingetreten. Nach einer Windows Neuinstallation führte das zuvor gesicherte Profil dazu, dass Thunderbird nicht mehr startete. Das war aber nicht defekt, weil ich es zusätzlich aus einer weiteren Komplettsicherung wiederherstellte, das nach Wiederherstellung dieser Komplettsicherung funktionierte.
    Was mir den Hintern gerettet hat, war dann Mozbackup (MozBackup-1.5.2-beta1), in dem man die einzelnen Teile des Profils auswählen kann. Ich habe das gesicherte Profilverzeichnis zuerst mit Mozbackup nochmal gesichert, diese Sicherung dann zur Wiederherstellung im neuen Thunderbird Profil ausgewählt. Alles wurde ausgewählt, bis auf die Einträge unter unbekannt (unknown files) und danach startete Thunderbird wieder mit dem Profil. Einzig mussten die Passwörter der Mailkonten neu eingetragen werden. Gewundert hat es mich etwas, weil Mozbackup seit 2012 nicht mehr gepflegt wird und mit dem aktuellen Thunderbis 68 immer noch funktioniert. Ich hatte es jahrelang für SeaMonkey genutzt, daher kannte ich es und habe es damit probiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bitte beachtet die Regeln zum Kommentieren im Blog (SEO-Posts/SPAM lösche ich). Kommentare abseits des Themas bitte unter Diskussion.