Knobelaufgabe: Excel rechnet nicht mehr

Kleine sonntägliche Knobelaufgabe für Excel-Kenner. Ein Blog-Leser hat mir ein Kalkulationsblatt geschickt, wo die Summenbildung nicht mehr funktioniert. Ich stelle das mal hier im Blog ein, vielleicht hat jemand eine Erklärung.


Anzeige

Blog-Leser Jacques B. hat mich vor einigen Tagen kontaktiert und auf ein Excel-Problem hingewiesen. Dazu schrieb er mit:

Hallo Günter,

… je ne sais plus à quel saint me vouer … weiss nicht mehr, welcher Heilige ich noch ansprechen sollte.

Ich habe schon so vieles gemacht mit Excel und jetzt stehe ich da, wie dem Ochs am Berg und versteh nichts mehr.

Ich habe ein «Excel-Müsterle» erstellt: siehe Anhang ‘Excel-Summe-Test.xlsx’.

Im Register ‘Summe-Test-notOK’ ist die Variante die nicht funktioniert.

Und im Register ‘Summe-Test-OK’ läuft es wie gewünscht.

Nur! Ich sehe nicht warum es bei dem Einen nicht läuft und beim Anderen läuft!

Ich habe alles Mögliche probiert und die 2 «Excel-Müsterle» sind ziemlich identisch … bis auf die Resultate.

Vielleicht hast du eine Idee … und kannst meine ??? beseitigen.

… Und mit bestem Dank und freundlichen Grüssen …

Die Excel-Datei lässt sich hier aus dem Blog abrufen und enthält lediglich zwei Tabellenblätter mit einer einfachen Summenbildung. Die in unten gezeigter Abbildung gezeigte Tabelle enthält in Zelle D17 lediglich eine Formel der Art =Summe(D5:D16) und soll eigentlich die drei Beträge summieren. Als Ergebnis wird aber 0 angezeigt.

Excel-Tabelle

Im zweiten Arbeitsblatt Summe-Test-OK erfolgt die Summenbildung korrekt. Ich habe nur kurz drüber geschaut (zu wenig Zeit, mein letztes Excel-Buch handelte über Excel 2002 – seit dem bin ich weitgehend abstinent, was das Thema betrifft).

Mir ist nicht aufgegangen, wo es hakt. Es sind Zellen geschützt, und nachdem ich den Schutz aufgehoben habe, wurden zumindest Teilergebnisse anzeigt, aber die Summe stimmte nicht. Hab dann abgebrochen und dachte mir, ich stelle es mal hier im Blog ein – vielleicht hat jemand sofort eine zündende Idee oder mehr Zeit für Forschungen.

PS: Ist kein simpler Bug in irgend einer Excel-Version – ich habe es mit Excel 2000 probiert. Es muss mit den Zellformaten zusammen hängen.


Anzeige
Dieser Beitrag wurde unter Office abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

21 Antworten zu Knobelaufgabe: Excel rechnet nicht mehr


  1. Anzeige
  2. Allandanton sagt:

    In Libreoffice wird auch nicht gerechnet, aber das ist so auch OK. Die drei Zahlen auf dem ersten Blatt tragen nämlich ein Hochkomma davor, da steht also ‘37.25 in den Feldern – damit werde sie von Excel nicht als Zahlen behandelt, sondern als String – und davon die Summe ist 0.

  3. Anonymous sagt:

    Das Hochkomma ‘ vor der Zahl entfernen, dann geht es -;)

    • Dekre sagt:

      Ach, jetzt kommen die anderen Kommentare rein.
      Da stimmt wieder was mit dem Filter bei Günter nicht.

      Aber nein. Das Hochkomma ist nur dazu da, damit man die Formel separat in einer extra Zelle sieht, siehe meine Ausführung unten.

      • Thomas sagt:

        So ein Quatsch.
        Ein vorangestelltes Hochkomma bewirkt, dass die Zellinhalte als Text interpretiert werden, unabhängig vom Zellformat.
        Eine Formel mit Hochkomma davor wird nicht rechnen, eine Zahl nicht als Zahl erkannt und Zellverweise nicht auf Zellen verweisen.
        Daran ändert auch eine gebetsmühlenartige Wiederholung falscher Aussagen nichts.

  4. Anzeige

  5. Paulo Schönenberger sagt:

    Die Spalte (D5) löschen. Neu formatieren z.B. Buchhaltung. Summen Funktion auf (D17) neu schreiben. Summe für (D17) funktioniert. Und anstelle Value > Wert verwenden (F15). Zahlen als Test kann Excel nicht summieren.

  6. Ismail sagt:

    Hallo, ich weiß grad nicht wo in älteren Versionen aber es gibt eine Funktion “Automatisch berechnen”.

    Es dürfte auf manuell stehen.

    https://static.giga.de/wp-content/uploads/2017/05/excel-rechnet-nicht-manuell.jpg

  7. Martin Feuerstein sagt:

    Excel 2016 sagt: “Die Zahl in dieser Zelle ist als Text formatiert oder es ist ein Apostroph vorangestellt.” Ein Apostroph ist nicht davor, aber nach einmal Inhalt bearbeiten + Enter werden die Zahlen auch als Zahlen behandelt.

    Einen ähnlichen Fehler kenne ich vom Excel-Export aus der Schulverwaltungssoftware Scola, bei der die Geburts-/Eintritts-/Austrittsdaten als Text behandelt werden, obwohl der Datentyp für die Zelle mit “Standard” angegeben ist.

    • Dekre sagt:

      Das Apostroph ist nur hineingesetzt worden, damit die Formel so ausgewiesen wird.
      Am besten ist aber die Druckvariante und da umstellen auf Formelansicht. Hier war es aber ein Formatierungsproblem und der wird nicht so angezeigt.

      • Martin Feuerstein sagt:

        Ne, ich meine schon D5:D16 auf Summe-Test-notOK – sobald dort einmal pro Zelle ge-entert wird, funktioniert die Summe

        • Dekre sagt:

          Die anderen Kommentatoren vor uns, die erst später zu sehen waren, haben das auch schon beschrieben.
          Wenn was nicht rechnet ist es meist die Zellformatierung.
          in den Formatierungen nistet sich oft Schulli ein. Diesen zu bekämpfen ist schwierig. Mir hat es schon des öfteren die Tabellen durch sinnlosen Formatierungen zerschossen durch Fremd-Exceldateien mit Makros zerschossen.

  8. P_ter sagt:

    Hallo,
    das Problem lässt sich auch ganz einfach lösen: D5 bis D16 markieren – Menü Daten – Text in Spalten – Fertig stellen.

    • Blog-Leser Jacques B. sagt:

      Danke P_per: «Daten – Text in Spalten» war der entscheidende Hinweis.

      Und unter «Weitere Textimporteinstellungen» habe ich noch das Dezimaltrennzeichen «,» eingegeben. Picobello!

      Und wie gesagt: die entsprechenden Zellen sind nicht als «Text»,
      sondern als «Zahl mit 2 Dezimalstellen» formatiert.

      Im Register “Summe-Test-OK” hingegen
      sind die entsprechende Zellen als «Standard» formatiert.

      Versteh wer will, was da läuft,
      aber allseits vielen Dank für die tolle Unterstützung.

  9. Anzeige

  10. ArnF sagt:

    Allandanton hat es ja schon beantwortet. Aber noch ein paar zusätzliche Anmerkungen:
    In Excel wird dazu auch eine passende Warnung angezeigt. Meldung im Eck links oben der drei Zellen: “Die Zahl in dieser Zelle ist als Text formatiert oder es ist ein Apostroph vorangestellt.” Wer Warnungen ignoriert ist selber schuld!

    =WERT scheint sich bei mir anders zu verhalten. Ich nutze Office 365.
    Nach Öffnen des Sheets im schreibgeschützten Modus ist das Ergebnis von F13 #WERT!, wie auch auf dem Screenshot. Nach Aktivieren des Bearbeitungsmodus liefert aber auch =WERT(D5) den Wert 37,52. Microsoft beschreibt, dass =WERT() Text in Wert umwandelt. Ist also für mich nicht erklärbar, warum das bei dir nicht funktioniert hat.

    Was soll denn das @value in beiden Sheets. Das liefert nur #NAME! als Fehler. Damit ist es ein Syntaxfehler. Was war denn das Ziel davon? Ist gibt auch Excel-Befehle mit @, aber das ist innerhalb von Tabellen (nicht Sheets) und hat andere Syntax.

    Für die Fehlersuche hätte =ISTZAHL() besser geholfen als =WERT(). Damit hätte mal gleich gesehen, dass in den Zellen keine Zahl ist, wenn schon die Warnung ignoriert wird.

    Das Problem kann auch durch einen Klick in die Bearbeitungsleiste korrigiert werden, wie Martin Feuerstein schon geschwieben hat. Die Zelle beinhaltet nur Text, aber ohne sichtbares Apostroph. Daher reicht schon bearbeiten und wieder Zelle verlassen aus, um eine Zahl daraus zu machen.
    Wenn ich wirklich ein Apostroph davor stell, um es als Text zu verwenden, dann bleibt das auch erhalten.
    Bleibt also die grundsätzliche Frage, wie der Text eingefügt wurde.

    • Dekre sagt:

      Nein, es ist die Zellformatieurng. Es kann ja nicht sein, dass es auf dem einen Arbeitsblatt funktioniert und bei den anderen nicht.

      In solchen Fällen immer sich die Zellformatierungen sich anschauen. Diese werden schon mal schnell zerschosschen, eben auch durch Fremd-Excel-Dateien, die Makros enthalten. Hier war es wohl nur einige Zellen, aber in einem solchen Fall hilft nur Radikalkur, alle Zellen auf Standard zurücksetzen und neu formatieren.

      • Martin Feuerstein sagt:

        Welches Vorgehen genau meinst du mit “neu formatieren”?

        • Dekre sagt:

          Auf Standard setzen und dann die eine auf Zahlen und die andere auf Datum, so wie man will.

          Es ist die Zellformatierung. Dann rechnet es eben nicht. Ich hatte keine Lust die einzelnen Zellen zu untersuchen.
          Bei Standard sollte er auch mit den Zahlen rechnen, zumindest bei mir.

          • Martin Feuerstein sagt:

            “Einfach” auf Standard stellen und dann auf Zahl funktioniert so nicht. Die Zelle muss mindestens noch bearbeitet werden.
            Wobei auf Standard stellen nicht unbedingt nötig ist, in der Beispieldatei reicht es, die Zelle zu bearbeiten.

  11. Dekre sagt:

    Bei Excel 2013 funktioniert die Summenbildung.

    Ich habe jetzt die Datei heruntergeladen. Es ist ein klassischer Eingabefehler bzw. Formatierungsfehler in den Zellen. Einfach mal alle von C5:D16 die Formatierung auf Standard setzen und dann rechnet das Ding. Dann korrekt neu formatieren. Das Datum kommt dann auch wieder.

    Ach so, und alle anderen Excel-Dateien schließen, damit sich dieser Blödsinn nicht einnistet. Das passiert ganz schnell durch Makro-Anwendungen von Fremdprogrammen wie Datev sie anbietet. Buchhaltungsprogramme etc sind da sehr kreativ, wenn es um das zerstören von Formaten in Word oder Excel geht.

    Also nach meiner Erläuterung geht es wieder mit dem Arbeitsblatt “…notOK”. Jetzt ist alles ok.

  12. Dekre sagt:

    Auf Standard setzen und dann die eine auf Zahlen und die andere auf Datum, so wie man will.

    Es ist die Zellformatierung. Dann rechnet es eben nicht. Ich hatte keine Lust die einzelnen Zellen zu untersuchen.
    Bei Standard sollte er auch mit den Zahlen rechnen.

    • ArnF sagt:

      Schon fast witzig wie Dekre hier die anderen Post kommentiert, obwohl seine eigene Antwort nicht funktioniert. Korrekte Antworten runtermachen und selbst nichts dazu beitragen. Was soll man da noch sagen.

      Einfach nur die Formatierung ändern hilft hier nicht. Schuld ist definitiv der Inhalt und nicht die Formatierung. Aber ich kann dir so halb Recht geben, die Formatierung kann es auslösen, dass Zahlen als Text gespeichert werden. Zurück formatieren hilft aber nicht. Einmal als Text gespeichert muss der Inhalt korrigiert werden.

      So kann das Problem nachgestellt werden:
      1. Zelle auf Formatierung Text stellen. Früher eingegebene Werte sind dann aber noch immer Zahlen.
      2. Zahl eingeben. Diese Zahl ist nun keine Zahl mehr sondern wird intern als Text gespeichert. Es wird eine Warnung wegen der enthaltenen Zahl angezeigt.
      3. Zelle auf Formatierung Zahlenformat. Da aber die Zahl als Text gespeichert war, bleibt sie auch jetzt als Text erhalten.

      Alles einfach nachzuvollziehen mit der Formel =ISTZAHL().

      Reparatur an einfachsten mit Daten \ “Text in Spalten”, wie schon von P_ter erklärt.

      • Dekre sagt:

        ja, ja witzig. Aber warum funktioniert meines?

        Hinzu kommt, dass einige Posts nachträglich zwar jetzt beim lesen vor meinen ersten erscheinen (14:22) und die nachträglichen sind früherer Uhrzeit. Diese waren aber alle um 14.22 Uhr noch nicht sichtbar. Und der Kommentar von 15:54 von mir ist doppelt und sollte hier nicht rein. @P_ter hat es schon 13:43 geschieben, da hätte ich mir meinen sparen können, war aber nicht sichtbar, erst danach.

        In Excel führen viele Wege nach Rom. Man kann es ganz kompliziert machen oder eben ganz einfach.
        Eigentlich stand die Lösung schon im letzten Satz von Günter.

        Es ist mir auch egal. Fremd-Excel-Dateien zu “reparieren” durch Dritte haben immer immer Tücken. Die einen machen es so und andere machen es anders.

        Es geht darum drei Zahlen zu addieren und das Ergebnis anzuzeigen. Die IST-Funktion in Excel dient unter anderem dazu, das Ergebnis einer Berechnung zu prüfen. Gut, dann prüft man nur und hat nichts repariert. Dann muss man noch die falsche Zelle entsprechend ändern.

        Na ja, Günter hat für nächsten Sonntag bestimmt wieder eine neue Excel-Aufgabe. Ich halte mich dann raus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bitte beachtet die Regeln zum Kommentieren im Blog (SEO-Posts/SPAM lösche ich). Kommentare abseits des Themas bitte unter Diskussion.