Windows 10: Cortana wird erneuert, Musik & Co. weg

[English]Microsoft hat gerade erläutert, wie man sich den Dienst Cortana in zukünftigen Versionen von Windows 10 vorstellt. Cortana wird aktualisiert und dabei fliegen Musik, Connected Home und Drittanbieter-Funktionen raus.


Anzeige

Im Blog-Beitrag Cortana in the upcoming Windows 10 release: focused on your productivity with enhanced security and privacy geht Microsoft auf die Renovierung von Cortana ein.

Die künstliche Intelligenz in Microsoft 365 führt, nach Ansicht von Microsoft, zu einer signifikanten Veränderung in der Art und Weise, wie Benutzer mit Microsoft 365-Anwendungen interagieren.  Cortana ermöglicht Nutzern einen persönlichen Produktivitätsassistenten in Microsoft 365 zu verwenden, um den Überblick zu behalten, Zeit zu sparen und die Arbeit zu optimieren.

Im Blog-Beitrag kündigt Microsoft eine aktualisierte Cortana-Funktionalität in Windows 10 an, die mehr Hilfe der Assistenten aus Microsoft 365 bietet. Dieser nächste Schritt in der Entwicklung von Cortana wird soll eine verbesserte, nahtlose persönliche Produktivitätshilfe als kostenloses Update auf die neueste Version von Windows 10 Version 2004 bringen, die in diesem Frühjahr erscheint.

Funktionen für die USA

Englischsprachige Benutzer (Vereinigte Staaten) soll Cortana dabei unterstützen, den Zeitplan und Aufgaben besser zu verwalten. Benutzer können per Sprachnachrichten oder Texteingabe Anfragen stellen, um Personen oder Dateien zu finden, oder schnell E-Mails erstellen oder abfragen. Benutzer können auch einfach ihren Kalender überprüfen, eine Erinnerung setzen oder Listen in Microsoft To Do hinzufügen. Und Cortana soll Nutzern helfen, Antworten von Bing zu erhalten, Alarme und Timer einzustellen, Apps zu öffnen, Einstellungen anzupassen und mehr.

Funktionen für den Rest der Welt

Außerhalb der Vereinigten Staaten wird die renovierte Cortana-Version in Windows 10 Version 2004 Antworten von Bing und die Möglichkeit zum Chatten mit Cortana enthalten. Microsoft plant aber, die internationale Erfahrung in Zukunft mit mehr produktivitätsbasierten Fähigkeiten zu erweitern.

Nur mit Cortana-Onlinekonto, Musik & Co. fliegt raus

Als Teil der Entwicklung von Cortana zu einem persönlichen Produktivitätsassistenten in Microsoft 365 ergeben sich für die Benutzer daher einige Änderungen in der Funktionsweise von Cortana in der neuesten Version von Windows 10. Microsoft hat den Zugang zu Cortana so geändert, dass Benutzer sich vor der Nutzung von Cortana mit ihrem Arbeits- oder Schulkonto oder einem Microsoft-Konto anmelden müssen.

Gleichzeitig fliegen Funktionen wie Musik, Connected Home und Funktionen von Drittanbietern raus. Weiterhin beendet Microsoft den Support für Cortana in älteren Windows-Versionen, die das End-of-Service-Datum erreicht haben. Microsoft legt Kunden nahe, ihre Geräte auf die neueste Version von Windows 10 zu aktualisieren, um Cortana weiterhin nutzen zu können. Microsoft wird die Cortana-Dienste auch im Microsoft Launcher für Android bis Ende April 2020 abschalten. (via)


Anzeige
Dieser Beitrag wurde unter Windows 10 abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Antworten zu Windows 10: Cortana wird erneuert, Musik & Co. weg


  1. Anzeige
  2. HerrGott sagt:

    wenn Cortana ganz verschwinden würde wäre ich nicht traurig und ich kenn auch keinen der das Ding benutzt. Will man so die Leute welche das Ding benutzen doch, wie es scheint ein MS-Konto aufs Auge drücken? Scheint so.

    • Herr IngoW sagt:

      Cortana ist im großen und ganzen das gleiche wie dieser nervige Google-Assistent, einfach nur nervig. Die Abschaltung ist auf beiden Systemen nicht so einfach, jedenfalls geht das nicht vollständig.

    • ThBock sagt:

      “…wie es scheint ein MS-Konto aufs Auge drücken?”
      Gut möglich.
      Ich hab ja so den Verdacht, dass man irgendwann -nicht Windows- sondern das MS Konto an ein Abo binden könnte.
      Da ergäbe es Sinn, die User schon mal daran zu gewöhnen.

  3. JohnRipper sagt:

    Ich habe Corona gelesen.

    Wahrscheinlich gar nicht so abwegig

  4. Anzeige

  5. Alfred Neumann sagt:

    Für Cortana wünsche ich mir nur eines: Das man es komplett deinstallieren kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bitte beachtet die Regeln zum Kommentieren im Blog (SEO-Posts/SPAM lösche ich). Kommentare abseits des Themas bitte unter Diskussion.