Windows 10 V1903/1909 zeigt Nag-Screen ‘Ziehen Sie ein …’

[English]Kleine Info zwischendurch aufgegriffen. Redmond beglückt seine Nutzer von Windows 10 V1903/1909 bei der Anmeldung mit der Nerv-Meldung ‘Ziehen Sie einen noch größeren Nutzen aus Windows’. Hier mal ein paar Informationen aufbereitet.


Anzeige

Merkwürdigkeit bei der Windows V190x-Anmeldung

Blog-Leser Uwe O. hat mich vor einigen Tagen wegen einer merkwürdigen Beobachtung kontaktiert. Dazu schreibt er:

werden Sie von Windows 10 beim Anmelden auch so freundlich begrüßt. Jetzt bin ich komplett genervt Corona-Virus und Microsoft. Das ist jetzt noch der Punkt auf dem i, der mir gerade noch gefehlt hat.

Uwe spricht dabei die nachfolgende Meldung an, die dem Benutzer bildschirmfüllend nach der Anmeldung angezeigt wird.

Windows 10 Nag-Screen

Mir war eine Informationen zu diesem Nag-Screen im Hinterkopf, siehe unten. Um mehr Details zu bekommen (dachte an das Setup beim Einrichten neuer Konten, und diesen Benutzerkommentar nach Installation von Update KB4540673 vom 11. März 2020) habe ich nachgefragt. Uwe hat folgendes geschrieben:

also ich habe mein System definitiv nicht neu eingerichtet. Deshalb war ich heute Morgen auch so perplex, als ich von diesem Bildschirm begrüßt wurde. Ich konnte zwar den Taskmanager öffnen, hatte aber keine Chance auf den Tab zu wechseln. So konnte ich leider nicht ermitteln, über welchen Prozess der Aufruf erfolgte. Es ist ja gerade Patchday, deshalb war mein erster Gedanke, dass Microsoft diesen Bildschirm jetzt auch auf bestehende Systeme ausrollt? Weiß jemand wie man diesen Aufruf blockieren kann?

War natürlich eine interessante Beobachtung – die ich im Blog-Beitrag Windows: Patchday-Probleme März 2020? erwähnt hatte.

Ein Hinweis vor einem Jahr

Ich hatte nebulös einen Hinweis von Barb Bowman im Hinterkopf, den ich vor einem Jahr, im Januar 2019, bekommen habe. Das Ganze war im Blog-Beitrag Windows 10: Wenn das Marketing mal wieder zuschlägt thematisiert. Es ging dort um die Windows 10: Insider Preview Build 18312, die einen solchen Screen einblendete.

Ich hatte seinerzeit bereits zum Tweet geantwortet und andere Nutzer bestätigten das Verhalten. Jen Gentleman von Microsoft hatte seinerzeit reagiert und darauf hingewiesen, dass die Neuerungen bereits in Build 17682 angekündigt worden seien. Besonders pikant: Barb Bowman schrieb, dass sie einen Teil der Funktionen bereits auf ihrem Gerät nutzt.


Anzeige

Wer gegenüber Microsoft extrem positiv eingestellt ist, hat es seinerzeit mit einem Schulterzucken und womöglich mit dem Gedanken: ‘ ist doch nett, wenn Microsoft seine tollen neuen Windows 10-Funktionen gegenüber den Benutzern vorstellt’. Mir geht bei so etwas regelmäßig die Hutschnur hoch. Denn das Ganze ist eine Aktion des Microsoft-Marketing, die weder Sinn macht noch gebraucht wird. Zudem ist das Ganze lausig implementiert, wenn ich mir die Hinweise von Barb Bowman ansehe, die schrieb, dass sie Office und die Windows Hello-Anmeldung auf ihrem Gerät nutzt.

Der Nag-Screen kommt sporadisch

Da ich diese Beobachtung im Blog-Beitrag Windows: Patchday-Probleme März 2020? erwähnt hatte, kamen bald Bestätigungen anderer Leser. Benutzer RedOne schreibt hier:

Ich hatte diesen Bildschirm auch schon …
Hinweis: unten links heisst es ja – vorerst überspringen […]

Auf jeden Fall bekam ich die bildschirmfüllende Anzeige Tage nach der Neuinstallation auch mal angezeigt. Lässt sich aber wie angezeigt überspringen.

Fazit: Microsoft will die Nutzer dazu bringen in die Cloud zu gehen. Daher die bildschirmfüllende Anzeige aus diesem Blog.

Blog-Leser Info ergänzt dazu in diesem Kommentar weitere Beobachtungen und Vermutungen, die er gemacht hat.

Mein W10 1909 hat die kumulativen Updates aus Februar und März noch nicht erhalten!

Nur Februar SSU / Flash / .NET!
Nur März SSU!

Das einzige was auf diesem Test-Opfer derzeit aktuell gehalten ist – sind die W10 Standard APPs aus dem Microsoft Store(Vermute es ist mit der APP “Deutsch Local Experience Pack” gekommen(10/11.03)!

Siehe da!
Und der “Nag-Screen” ist nach einem Neustart auch da. Microsoft kann jederzeit so etwas aktivieren durch jegliche Installation von… “Windows as a Service”! Durch “Vorerst überspringen” war er zwar hinweg(auch bei Neustart) – aber wenn Sie wollen kommt er wieder!

Da hilft auch “nicht” die korrekte Vorgehensweise von “deskmodder.de”!
– Windows Einstellungen/System/”Benachrichtigungen & Aktionen” war bereits “nichts” angehakt.
– “SubscribedContent-310093Enabled” hat bereits den Wert “0” für W10 1909!(oder Sie haben einfach mal einen neuen Content erstellt…)

Es gibt inzwischen eine Hand-voll Benutzerrückmeldungen, die genau diesen Nag-Screen auf ihrem System angezeigt bekommen haben.

Per Registry-Eintrag unterdrücken

Ich hatte im Blog-Beitrag Windows: Patchday-Probleme März 2020? die Frage aufgeworfen, ob das deaktiviert werden kann. Moinmoin von deskmodder.de hat sich darauf hin gemeldet und bestätigt, dass diese Anzeige seit Windows 10 Version 1903 sporadisch kommt, wenn man es nicht deaktiviert. Er hat auf das deskmodder.de Wiki mit Hinweisen zum Deaktivieren hingewiesen.

1. Den Registrierungseditor Regedit.exe aufrufen und unter Windows 10 Version 1903 zu folgendem Registrierungseintrag navigieren:

HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\Windows\CurrentVersion\UserProfileEngagement

Dort den 32-Bit-DWORD-Wert ScoobeSystemSettingEnabled anlegen und auf 0 belassen. In Windows 10 1909 ist nachfolgender Schlüssel erforderlich.

HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\Windows\CurrentVersion\ContentDeliveryManager

Dort den 32-Bit-DWORD-Wert SubscribedContent-310093Enabled anlegen und auf 0 belassen.

Sieht mir so aus, als ob Microsoft die Nutzer zwangsweise von Windows 10 weg bringen will. Aber diese Klientel kapiert das einfach nicht.

Ähnliche Artikel:
Microsoft Office Patchday (2. März 2020)
Microsoft Security Update Summary (10. März 2020)
Patchday: Updates für Windows 7/8.1/Server (10. März 2020)
Patchday Windows 10-Updates (10. März 2020)
Patchday Microsoft Office Updates (10. März 2020)

Windows: Patchday-Probleme März 2020?
Windows 10: Wenn das Marketing mal wieder zuschlägt


Cookies blockieren entzieht uns die Finanzierung: Cookie-Einstellungen

Anzeige


Dieser Beitrag wurde unter Störung, Windows 10 abgelegt und mit Problem, Windows 10 V1903 verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

16 Antworten zu Windows 10 V1903/1909 zeigt Nag-Screen ‘Ziehen Sie ein …’

  1. Matthias sagt:

    Wer sich nicht Händisch bemühen möchten, kopiert nachfolgende Befehle in ein Eingabeaufforderungs- oder PowerShell Fenster:

    reg add "HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\Windows\CurrentVersion\UserProfileEngagement" /v ScoobeSystemSettingEnabled /t REG_DWORD /d 0 /f

    reg add "HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\Windows\CurrentVersion\ContentDeliveryManager" /v SubscribedContent-310093Enabled /t REG_DWORD /d 0 /f

    Zum Rückgängig machen der Befehle, aber wer will das schon :), einfach folgende Befehle ausführen:

    reg delete "HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\Windows\CurrentVersion\UserProfileEngagement" /v ScoobeSystemSettingEnabled /f

    reg delete "HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\Windows\CurrentVersion\ContentDeliveryManager" /v SubscribedContent-310093Enabled /f

    MfG
    Matthias

    • Fritz Guettler sagt:

      Dankeschön – habe es übernommen.
      Bei mir war die Anzeige auch kurz nach:
      „(Vermute es ist mit der APP “Deutsch Local Experience Pack” gekommen(10/11.03)! “ aufgetreten.“
      PsychoTrick durch sofortiges Abschalten des Surface beendet. Beim Neustart keine weitere Belästigung!
      Danke, Gruß Fritz

  2. Alfred Neumann sagt:

    Bei mir, Win10 Pro 1909, war der Wert „SubscribedContent-310093Enabled=0“ schon eingetragen. Neben vielen anderen „SubscribedContent-{Nr}Enabled“ Einträgen.

  3. Uwe sagt:

    Ich möchte einfach nur mal Danke sagen für die ausführlichen Informationen. Es gibt hier in Borns IT- und Windows Blog eine tolle Community und mein Dank geht natürlich auch an Deskmodder.
    Das wichtigste zum Schluss in diesen verrückten Zeiten – Bleibt Gesund!

  4. Jochem sagt:

    Moin,
    ich habe hier gut ein Dutzend Maschinen am Laufen, die alle vom Grundsatz her über einen Clean-Install aufgesetzt worden sind, teilweise ab 1603, teilweise neuer. Den Nag-Screen habe ich nach dem letzten Februar-Update (1909 Build 693) zum ersten Mal bekommen. Allerdings nicht auf allen Maschinen. Bisher hat der Deskmodder-Hack bei allen Maschinen, wo der Nag-Screen aufgetaucht ist, geholfen. Wie ich gestern schon geschrieben habe, lasse ich aber mittlerweile nach jedem Update die erweiterte Datenträgerbereinigung laufen. Vielleicht hilft das ja.
    Gruß aus der Börde

  5. Steter Tropfen sagt:

    Alle diese Nag-Screens treten zunehmend bedrohlicher auf. Ein klares „Nein“ ist nirgends mehr möglich. Inzwischen heißt die Ablehn-Option bei solchen Hinweisen ziemlich bedrängend „Jetzt noch nicht“ oder hier eben „Vorerst überspringen“. Man hat schon Glück, wenn man irgendwo auf „Vielleicht später“ klicken darf (das aber dann bei jeder Gelegenheit erneut).
    Ein „Lasst mich ein für alle mal in Ruhe mit eurem Kram, ich weiß schon, was ich tu!“ ist gar nicht mehr vorgesehen.

    Die Windows-10-Eigenmächtigkeiten werden garantiert noch dreister. Widerspenstige Anwender werden entweder mit plötzlich fehlenden Funktionen zur Zustimmung genötigt oder finden sich eines Morgens einfach zwangsbeglückt.
    American Way of Life…

  6. Onkel Frank sagt:

    @Matthias

    … Danke für den Tip

  7. Volker sagt:

    Hm …
    Winddows 10 1909.
    Ich habe mal ein Registry-Snapshot Vergleich angestellt.
    Einstellung ist Ein – Snapshot 1.
    Einstellung ist Aus – Snapshot2.
    Diff:
    HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\Windows\CurrentVersion\ContentDeliveryManager
    Added Value:
    SubscribedContent-310093Enabled – Value: 0

  8. Ärgere das Böse! sagt:

    Ich habe 1903 pro. Aber die im Deskmodder-Artikel beschriebenen Optionen in den Einstellungen habe ich nicht.

  9. Armin Linder sagt:

    … und um noch eins draufzusetzen … auf einem meiner Laptops (Asus) wird das untere Viertel des Dialogs abgeschnitten. Es ist dem Benutzer damit nicht möglich, den Dialog weg zu bekommen, außer er kennt ihn auswendig und er ist in der Lage, blind mit der Tastatur zu navigieren – sofern das überhaupt geht, das Programmiergenie bei Microsoft hat sich ja redlich bemüht, alle nützlichen Funktionen der GUI zu blockieren damit man seiner Segnung ja nicht ausweichen kann.

    Externen Schirm hinschleppen, anschließen, Dialog abnicken.

    Angesichts dieser und zahlloser weiterer grober Fehler, die Microsoft immer wieder in Windows hineinpfuscht und kaum dass man sie weggepatcht hat per „Sicherheitsupdate“ wieder auffrischt bin ich zum Schluss gelangt, dass Microsoft auf meinen Rechnern weit mehr Schaden angerichtet hat als alle Viren der letzten 30 Jahre zusammen.

    Ich bin deshalb mit den meisten PCs, vor allem mit denen die mir wichtig sind, „zurück“ zu Windows 7, und habe Windows Update ausgeknipst. Einer doch eher überschaubar geringen Wahrscheinlichkeit, mir irgendwann einen Schädling einzufangen steht die absolute Sicherheit gegenüber, mir mit Windows 10 bei jedem Patchday mindestens einen neuen Microsoft Schädling einzufangen, der mir zumindest einen Haufen Zeit stiehlt.

    Ich nehme daher bei der Wahl zwischen Pest und Cholera lieber die Viren. Die Wahrscheinlichkeit, dass ich mir wirklich mal einen einfange ist geringer, sie sind weit besser programmiert, sie richten weniger Schaden an und sind leichter los zu werden.

    • Gerold sagt:

      Bei Windows 7 musst Du nicht auf Updates verzichten, das Projekt heisst BypassESU, wird auch hier im Blog thematisiert.

  10. Klaus46 sagt:

    Heute (4.6.2020) tauchte dieser elende Bildschirm beim mir (mit Windows 10 home) wieder auf, obwohl ich alle Reg-Änderungen gemäß o.g. Empfehlungen umgesetzt hatte.

    Klaas

  11. Katjuschka sagt:

    dummerweise habe ich auf den Button „Los gehts“ ausversehen gedrückt dann kam der Bildschirm: „Geschafft-Windows gehört jetzt ganz Ihnen“. Was mich jetzt wohl erwarten wird? Geht das denn auch rückgängig zu machen? War ein dummer Fehler, ich weiß. Kann man mir da trotzdem helfen?

    • sjorge sagt:

      Hi
      zwar verspaetet…
      Wenn Du ein Backup der Partitionen gemacht haettest, waere Dein Fehler in max. einer Stunde behoben gewesen. Einfach auf das letzte Backup zurueck greifen.
      Gruss

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bitte beachtet die Regeln zum Kommentieren im Blog (Erstkommentare und Verlinktes landet in der Moderation, gebe ich alle paar Stunden frei, SEO-Posts/SPAM lösche ich rigoros). Kommentare abseits des Themas bitte unter Diskussion.