Fix für Exchange/iOS Outlook-App ‘Geburtstags’-Bug

[English]Endlich versucht Microsoft einen nervigen Bug in der iOS Outlook-App gefixt haben, der in Verbindung mit Exchange-Servern Geburtstage einen Tag zu früh. Der Bug existiert seit fast einem Jahrzehnt.


Anzeige

Der Outlook-Geburtstags-Bug unter iOS

Benutzer, die ein iPhone oder ein iPad mit iOS einsetzen, können dort die Microsoft Outlook-App installieren. Die App unterstützt auch das Synchronisieren von Kalenderdaten mit Exchange-Servern. Eigentlich eine feine Sache, wie ich finde.

Administratoren hat das Ganze aber vermutlich einigen graue Haare beschert, denn die Geburtstage wurden um einen Tag verschoben gemeldet. Meist tauchte der Geburtstag einen Tag zu früh auf. Ich hatte 2018 den Beitrag Outlook-App zeigt Geburtstage einen Tag zu früh zu diesem Thema. Im Blog-Beitrag findet sich folgender Screenshot mit ein paar Informationen. Offenbar gibt es ein Synchronisationsproblem mit Outlook auf dem iPhone.

Outlook-App-Problem

Die Geburtstage werden dabei zu früh angezeigt. Die üblichen Einstellungen wie Zeitzone oder bei Apple die iCloud-Vorgaben waren bereits kontrolliert worden. Bei der Websuche nach den Begriffen “Exchange Sync birthdays off by one day” erhielt ich genau einen Treffer in das Lenovo-Forum. Im Jahr 2011 haben Nutzer dort das Problem für Exchange diskutiert. Die Lösung war, Kontakteinträge in Outlook zu öffnen, zu ändern und zu speichern.

Dieser alte MS Answers-Forenthread aus 2011 gibt an, dass es ein bekannter Bug, basierend auf einem alten Datumsfeld in der Datenbank von Hotmail sei. Als Lösung wird ein Update des betreffenden Kontakts genannt. Das Gleiche findet sich in diesem Eintrag im Apple-Support-Forum aus 2016. Hier finden sich dagegen mehrere Fixes, vom Zurücksetzen des iOS-Geräts bis hin zum Anpassen der Zeitzoneneinstellungen. Aber auch hier hat die Änderung der Kontaktinformationen samt Speicherung geholfen.

Bei Outlook User Voice erfährt man dann noch mehr. Seit 2015 hat der Beitrag über 260 votes erhalten. Das Problem betrifft wohl nur Nutzer, die Exchange ActiveSync außerhalb der US-Zeitzoneneinstellungen verwenden.

Fix für Exchange Server 2016/2019

Möglicherweise haben Exchange-Administratoren das schon mitbekommen – mir ist es über heise untergekommen. Nach dem Motto: Gut Ding will Weile haben, hat Microsoft Mitte März den KB-Artikel 4547706 veröffentlicht. Dort wird der ‘Geburtstags-Bug’ angesprochen. Dazu heißt es:

In Microsoft Exchange Server 2019 oder Exchange Server 2016 erstellen Sie einen Kontakt mit einem Geburtstag, indem Sie den Outlook für Windows-Client verwenden. Die Zeitzone des Outlook-Clients ist MEZ. Wenn der Kontakt mit einer iOS-eigenen Mail-Anwendung synchronisiert wird, zeigt der Kontakt den Geburtstag einen Tag vor dem in Outlook eingegebenen Tag an. iOS hat einen Geburtstagskalender, in dem ein wiederkehrender Termin mit dem falschen Datum erstellt wird.


Anzeige

Im KB-Artikel schlägt Microsoft dann eine sehr einfach Abhilfemaßnahme für Exchange Server 2016/2019 vor:

Man muss also nur eines der genannten kumulativen Updates für den Exchange Server installieren. Für ältere Versionen des Exchange Servers gibt es keinen Fix. Und die Korrektur wirkt auch nur für zukünftige Geburtstage. Microsoft schreibt dazu:

Es ist technisch nicht möglich, Änderungen für bereits angelegte Geburtstage vorzunehmen, nachdem Sie dieses Update angewendet haben.

Es stehen laut Microsoft jedoch zwei Umgehungsmöglichkeiten für die weiterhin fehlerhaften Geburtstage zur Verfügung:

  • Aktualisieren Sie die Kontaktinformationen. Dadurch wird der korrekte Geburtstag zusammen mit dieser Aktualisierung angegeben.
  • Benutzer können den Geburtstagskalender bereinigen und die Geburtstage erneut hinzufügen.

Das sind aber Workarounds, die auch schon früher von den Leuten angewandt wurden, um das Problem zu beheben. Abschließende Frage: War jemand betroffen und helfen die oben erwähnten kumulativen Updates?

Ähnliche Artikel:
Outlook-App zeigt Geburtstage einen Tag zu früh
Fixt iOS 11.0.1 den Outlook.com/Office365/Exchange Mail-Bug?
Outlook 2016: Die Suche liefert keine Ergebnisse mehr
iOS 13.4.1 fixt VPN-Bug und Facetime-Probleme
Exchange Server 2013 Mailfunktion nach Update außer Betrieb
Microsoft empfiehlt SMBv1 bei Exchange zu deaktivieren
Sicherheitsinfos zu Linux und Exchange (26.2.2020)
Achtung: Angriffe auf ungepatchte Exchange Server
Exchange Server 2013: Problem mit Sicherheitsupdate KB4536988 (Feb. 2020)
Exchange Server: 80% nicht gegen CVE-2020-0688 gepatcht
Exchange Online: Abschaltung Basic Authentication in 2021
Weiter Exchange Online Probleme (12.3.2020)


Anzeige


Dieser Beitrag wurde unter iOS, Office, Problemlösung abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bitte beachtet die Regeln zum Kommentieren im Blog (Erstkommentare und Verlinktes landet in der Moderation, gebe ich alle paar Stunden frei, SEO-Posts/SPAM lösche ich rigoros). Kommentare abseits des Themas bitte unter Diskussion.