VirtualBox 6.1.6 freigegeben

Virtualbox[English]Oracles Entwickler haben zum 14. April 2020 Virtualbox Version 6.1.6 freigegeben. Es ist ein Wartungsupdate, welches Bugs früherer Versionen beheben soll.


Anzeige

Gemäß changelog soll das Update der Version 6.1.6 folgende Fehler in früheren Virtualbox-Ausgaben beheben.

  • GUI: Multiple enhancements including visual elements updates
  • Graphics: Fixed monitor resizing and multi-monitor handling bugs on X11 guests with VMSVGA graphics adapter
  • Graphics: Enhancements in 2D and 3D acceleration and rendering
  • USB: Multiple enhancements improving prformance and stability
  • Serial port: Improve error handling and fix hang when host port disappears
  • VBoxManage: Multiple fixes for guestcontrol operations
  • API: Fix for exception handling bug in Python bindings
  • Shared clipboard: Multiple fixes including possible crash and HTML data support
  • Linux host and guest: Support Linux kernel 5.6 (bug #19312)

Die neue Version der Virtualisierungssoftware lässt sich für Windows, Mac OSX und Linux von dieser Download-Seite herunterladen. Zu beachten ist, dass auch eine aktualisierte Version des VirtualBox Oracle VM VirtualBox Extension Pack herunterzuladen und zu installieren ist. VirtualBox kann frei verwendet werden, für das Extension Pack gibt es jedoch spezielle Lizenzbedingungen. Die Kollegen von deskmodder.de weisen hier darauf hin, dass auch Virtualbox Version 6.0.20 freigegeben wurde.


Anzeige


Dieser Beitrag wurde unter Virtualisierung abgelegt und mit VirtualBox verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu VirtualBox 6.1.6 freigegeben


  1. Anzeige
  2. Henry Barson sagt:

    Interessant ist wohl:
    > Graphics: Fixed monitor resizing and multi-monitor handling bugs on X11 guests with VMSVGA graphics adapter

    Seit Installation der Gasterweiterungen von 6.1.4 auf 6.1.6 funktioniert unter Linux Mint 19.3 Cinnamon, debian buster mit gnome3 und auch unter Fedora 31 ebenfalls Gnome 3 funktioniert das Resizing bzw höhere Auflösungen als 1440×900 nicht mehr. Deinstalliere ich v6.1.6 und installiere ich wieder v6.1.4 der Gasterweiterungen funktioniert es wieder, “toller” Fix. Es hilft auch nicht die 3D-Beschleunigung zu deaktivieren und wieder zu aktivieren.

  3. Torsten Pinkert sagt:

    Dafür funktionieren mit den 6.1.6 Guest Dingern bei mir das Copy&Paste unter der Beta von Ubuntu 20.04. Das hat mich mit der 6.1.4 in den Wahnsinn getrieben, bis ich irgendwo gelesen hab, das das nen bekannter Bug ist und man auf 6.1.2 zurück wechseln sollte…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bitte beachtet die Regeln zum Kommentieren im Blog (Erstkommentare und Verlinktes landet in der Moderation, gebe ich alle paar Stunden frei, SEO-Posts/SPAM lösche ich rigoros). Kommentare abseits des Themas bitte unter Diskussion.