Lustiges zum Wochenende: Cyber-Mail von der ‘Brieftasche’

Zum Sonntag noch was lustiges – eine Spam-Mail mit erpresserischem Inhalt. Aber ‘dümmer geht’s (n)immer’ – so wird der Erpresser eher keine Einnahmen generieren. Der Fall stellt ein neues Tief in Sachen Spam und Erpressung dar, so dass ich die Kostprobe hier einstelle.


Anzeige

Die Mail beginnt mit einer ID im Betreff – wäre sofort im Spam-Ordner gelandet und gelöscht worden. Dieses mal wollte ich sehen, wie blöd oder clever der Absender war und fand folgendem Text:

Ich aufgenommen ein video von du spielt mit Ihrer intime teile.
Ich habe heruntergeladen dein E-Mail-Kontakte!
Jetzt Ich habe furchterregend kompromittierendes Material auf du zu ruinieren Ihr Ruf.

Soweit habe ich noch alles halbwegs verstanden – auch wenn der Junge wohl schamlos flunkert. Das kennen wir ja. Ab dann wird es jedoch für Otto Normalbürger kryptisch:

Es ist mein Brieftaschenadresse #### Bitcoin-Adresse ####, u muss schick mir 0.188 Вit.сoin.

Wie so ein armer Empfänger die Brieftaschenadresse finden soll, um die Bitcoins zu schicken, ist mir schleierhaft. Allein für diese Dummheit gehört der Junge schon kräftig geprügelt, da er Hausaufgaben nicht gemacht hat. Der Rest der Mail fällt in die gleiche Kategorie, denn was soll dem Empfänger diese stümperhafte Übersetzung mitteilen?

Sobald das nachricht ist eröffnet, du haben 24 stunden, Ich werde bekommen ein nachricht.
Sobald geld ist gutgeschrieben auf mein konto, Ich werde zerstören das aufnahme mit du Schmutz auf du wird sein zerstört.
Wenn ich nicht bekommen mein Konto finanziert, all die kompromittierende Materialien auf du wird für Sie verfügbar geliebte, ich werde senden es zu ihnen in sozialen Netzwerken und zu ihren E-Mails…

Der freundlicher Esel versucht sich der Gute dann noch in Realsatire und verteilt Binsen, getarnt als Ratschläge, unters Volk:

Wie auch immer, hier ist meine vorschlag seien Sie vorsichtig auf der Netzwerk, nicht tun besuch unzuverlässig internetseiten, insbesondere das porn webseiten…
Ein antivirus tut nicht garantie sicherheit…

Yoh, aber die Nachricht kommt definitiv zu spät, aber die Garantie für den Antivirus einzufordern, wäre eine gute Idee. Man könnte dessen Hersteller ja mal um Unterstützung für die Bitcoins ersuchen. Die nette Mail der Brieftasche endet dann mit der Aussage:

Meine Deutsch Grammatikkenntnisse ist alles andere als großartig.

womit der Junge wohl Recht hat – wenigstens eine Erkenntnis in dem Machwerk, die stimmt. Und ich weiß jetzt auch: Es macht keinen Sinn zu antwort, es ist eine vorübergehende E-Mail. Na denne … schätze, es läuft auf einen weiteren, verwaisten Bitcoin-Block hinaus (kann man hier unter Angabe der Adresse herausfinden).


Anzeige


Dieser Beitrag wurde unter Sicherheit abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Lustiges zum Wochenende: Cyber-Mail von der ‘Brieftasche’


  1. Anzeige
  2. pufaxx sagt:

    Cool. Just vor ein paar Stunden habe ich Folgendes bekommen – ich erkenne eine gewisse Ähnlichkeit:

    Ich gefilmt ein Video wann du wurden Steig aus.
    Ich habe heruntergeladen ur E-Mail-Kontakte!
    Ich habe genug von Schmutz auf dich machen yr Leben eine Hölle.
    ####### ist mein Brieftaschenadresse, du muss Überweisen 0.159 (BTC) dazu.
    U haben vierundzwanzig stunden zum zahlung leisten nach u öffnen das E-Mail Brief, Ich werde erhalten ein nachricht.
    Sobald geld ist überwiesen auf mein konto, Ich werde entfernen all die kompromittierende Materialien vorübergehend.
    Wenn u umgehen meine vorschlag, Ich werde veröffentlichen das aufnahme mit du auf der Internet und in sozialen Netzwerken und Willen senden es zu yr Freunde und arbeitskollegen…
    Wie auch immer, ich rate du das du sollte nicht besuch fischartig ressourcen nicht mehr, insbesondere das porn Internetseiten…
    Manchmal ein antivirus kann nicht enthüllen die risiko…
    Meine Deutsch Grammatikkenntnisse ist alles andere als großartig.
    Es absolut sinnlos zu antwort, es ist eine vorübergehende E-Mail.

  3. Herr IngoW sagt:

    Vielleicht wollen die Leute ja einen Deutschkurs finanzieren.🤔😁

  4. Anzeige

  5. Uwe Bieser sagt:

    “####### ist mein Brieftaschenadresse, du muss Überweisen 0.159 (BTC) dazu.l

    Man o man. Dabei war er doch ganz nah am Ziel :-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bitte beachtet die Regeln zum Kommentieren im Blog (Erstkommentare und Verlinktes landet in der Moderation, gebe ich alle paar Stunden frei, SEO-Posts/SPAM lösche ich rigoros). Kommentare abseits des Themas bitte unter Diskussion.