Neue Signal-Funktion lässt Experten die App deinstallieren

Der Messenger Signal war ja Jahre lang bei vielen Leuten äußerst beliebt und ein Ersatz für SMS sowie WhatsApp. Eine neue Funktion veranlasst nun aber Sicherheitsexperten diesen Messenger zu deinstallieren.


Anzeige

Das Thema poppt gerade auf Twitter hoch, nachdem dieser Vice-Artikel das Problem angesprochen hat.

Die beliebte App Signal, die die Kommunikation verschlüsselt, wird nun die Kontakte des Nutzers in der Cloud speichern. Experten sind besorgt, dass dadurch die Privatsphäre der Nutzer beeinträchtigt wird. Viele haben die betreffende Messenger App von ihren Geräten deinstalliert. Details finden sich im verlinkten Artikel.

Zum Hintergrund

Seit der NSA-Leaker Edward Snowden gesagt hat “benutzt Signal oder Tor zur Kommunikation”, ist die durchgehend verschlüsselte Chat-Anwendung Signal ein Favorit von Leuten, denen die Privatsphäre wichtig ist und die eine Chat- und Calling-Anwendung brauchen, die schwer auszuspionieren ist.

Einer der Gründe, warum Sicherheitsexperten bisher Signal empfahlen, ist, dass die Entwickler der Anwendung so gut wie keine Informationen über ihre Nutzer gesammelt und somit gespeichert haben. Das bedeutet, dass, wenn von den Strafverfolgungsbehörden Daten angefordert würden, es im Wesentlichen nichts zu übergeben wäre.

Signal hat dies 2016 unter Beweis gestellt, als es von einem Gericht in Virginia vorgeladen wurde. “Wir haben den Signal-Dienst so konzipiert, dass die Daten, die wir über die Benutzer von Signal aufbewahren, auf ein Minimum reduziert werden, so dass die einzigen Informationen, die wir als Antwort auf eine solche Anfrage liefern können, das Datum und die Uhrzeit sind, zu denen sich ein Benutzer bei Signal registriert hat, sowie das letzte Datum, an dem ein Benutzer eine Verbindung zum Signal-Dienst hergestellt hat”, schrieb Signal damals.

 


Anzeige


Dieser Beitrag wurde unter App, Sicherheit abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Neue Signal-Funktion lässt Experten die App deinstallieren


  1. Anzeige
  2. Takato sagt:

    Sorry, aber “Vice” und “Profis” passen überhaupt nicht zusammen.
    Zumal die Funktion wieder deaktivierbar sein wird und man somit das gar nicht nutzen muss.

  3. Anonymous sagt:

    Threema brauchte noch nie eine Telefonnummer und der Kontaktabgleich und Datenbackups sind bei Threema auch optional. Der Private Schlüssel kann auch auf Papier gesichert werden.

  4. Anzeige

  5. Bernhardt sagt:

    “…Signal war je Jahre lang…”
    sollte es da nicht “ja” statt “je” heißen?

    Threema ist imho aktuell die beste WhatsApp Alternative. Hatte mir Signal mal vor Ewigkeiten angeschaut und war damals schon nicht so begeistert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bitte beachtet die Regeln zum Kommentieren im Blog (Erstkommentare und Verlinktes landet in der Moderation, gebe ich alle paar Stunden frei, SEO-Posts/SPAM lösche ich rigoros). Kommentare abseits des Themas bitte unter Diskussion.