Microsoft beendet PHP-Support in Windows

Kurze Meldung zum Wochenstart, die aber nur einige wenige Administratoren betreffen dürfte. Microsoft beendet ab der Version 8.0 den PHP-Support in Windows.


Anzeige

Es ist mir vorige Woche bereits untergekommen – Blog-Leser Patrick hat mich aber in nachfolgendem Tweet nochmals darauf aufmerksam gemacht (danke dafür). Denn ich hatte nicht auf dem Radar, dass der IIS davon tangiert sein könnte.

Kevin Kozuszek hatte sich bereits vorige Woche bei Dr. Windows in diesem Beitrag des Themas angenommen. Er schrieb:

Seit 2006 stellten die Entwickler neben Binärdateien und Bibliotheken zum Ausführen von PHP auch ein Modul für den hauseigenen Internet Information Server (IIS) bereit. Mit dem kommenden Release von PHP 8.0 wird diese Unterstützung nun eingestellt.

Falls jemand in diesem Bereich aktiv ist, weiß er also Bescheid und muss reagieren. Ergänzung: Hier noch die Stellungnahme von Microsoft.


Anzeige


Dieser Beitrag wurde unter Windows abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu Microsoft beendet PHP-Support in Windows


  1. Anzeige
  2. Martin Feuerstein sagt:

    Im IIS wird doch auch “nur” die PHP-CGI aufgerufen. Das dann auch “nur” über die “NTS” (Non Thread Safe)-Variante. Dafür gibts ja auch den PHP Manager für IIS, der PHP in die IIS-Konfiguration einbindet ohne dass man sich groß mit den Konfigurationsdateien auseinandersetzen muss.

    Ob das mit PHP 8 noch auf dem Weg funktioniert zeigen dann wohl erst die Releases.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bitte beachtet die Regeln zum Kommentieren im Blog (Erstkommentare und Verlinktes landet in der Moderation, gebe ich alle paar Stunden frei, SEO-Posts/SPAM lösche ich rigoros). Kommentare abseits des Themas bitte unter Diskussion.