Taboola und Outbrain beenden Gespräche zum Merger

Kurzer Infosplitter: Die beiden Plattformen Taboola und Outbrain beenden die vor einem Jahr großspurig angekündigten Gespräche über einen Merger der Plattformen. Das berichtet CNBC in diesem Artikel. Beide Plattformen bieten Web-Publishern die Möglichkeit, Content-Empfehlungen in ihr Angebot einzubinden. Fand ich interessant, weil Taboola im Mai 2020 versucht hat, bei mir in den Blogs zu landen. Die 'Umsatzversprechen' waren gigantisch – am Ende des Tages habe ich aber keinen Zuschlag erteilt. Die Knebelkonditionen waren für mich nicht akzeptabel. Aktuell habe ich Google Inhaltsempfehlungen am Ende meiner Artikel eingebunden – geht für mich problemlos. Die damit erzielbaren Umsätze sind allerdings mehr als 'irdisch' und nicht wirklich erwähnenswert.


Anzeige


Cookies blockieren entzieht uns die Finanzierung: Cookie-Einstellungen

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit Allgemein verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bitte beachtet die Regeln zum Kommentieren im Blog (Erstkommentare und Verlinktes landet in der Moderation, gebe ich alle paar Stunden frei, SEO-Posts/SPAM lösche ich rigoros). Kommentare abseits des Themas bitte unter Diskussion.