Taboola und Outbrain beenden Gespräche zum Merger

Kurzer Infosplitter: Die beiden Plattformen Taboola und Outbrain beenden die vor einem Jahr großspurig angekündigten Gespräche über einen Merger der Plattformen. Das berichtet CNBC in diesem Artikel. Beide Plattformen bieten Web-Publishern die Möglichkeit, Content-Empfehlungen in ihr Angebot einzubinden. Fand ich interessant, weil Taboola im Mai 2020 versucht hat, bei mir in den Blogs zu landen. Die ‘Umsatzversprechen’ waren gigantisch – am Ende des Tages habe ich aber keinen Zuschlag erteilt. Die Knebelkonditionen waren für mich nicht akzeptabel. Aktuell habe ich Google Inhaltsempfehlungen am Ende meiner Artikel eingebunden – geht für mich problemlos. Die damit erzielbaren Umsätze sind allerdings mehr als ‘irdisch’ und nicht wirklich erwähnenswert.


Anzeige


Anzeige


Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit Allgemein verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bitte beachtet die Regeln zum Kommentieren im Blog (Erstkommentare und Verlinktes landet in der Moderation, gebe ich alle paar Stunden frei, SEO-Posts/SPAM lösche ich rigoros). Kommentare abseits des Themas bitte unter Diskussion.