Google Fotos beendet unbegrenzte gratis Cloud-Speicherung am 1. Juni 2021

Auch bei Google wachsen die Speicherkapazitäten wohl nicht in den Himmel. Das Unternehmen hat jetzt bekannt gegeben, die kostenlose Möglichkeit, unbegrenzt Fotos mit Google Photos online zu speichern, am 1. Juni 2021 beendet wird. Mehr Kapazität kostet dann.


Anzeige

Ich erinnere mich noch an die Zeiten, so 2016, als Microsoft seine Speichermöglichkeiten auf OneDrive Schritt für Schritt limitiert hat (siehe Links am Artikelende). Und bei Google? Die haben bei Google Photos fünf Jahre lang unbegrenzte kostenlose Foto-Backups in „hoher Qualität“ angeboten. Man konnte also seine Fotos vom Smartphone in die Google-Cloud sichern lassen.

 Google Photos Storage

Da ist jetzt aber bald Schluss mit lustig, wie aus obigem Tweet hervorgeht. Die Details sind diesem Blog-Beitrag nachzulesen. Aktuell sind mehr als 4 Billionen Fotos in Google Photos gespeichert, und jede Woche werden 28 Milliarden neue Fotos und Videos hochgeladen. Da muss Google wohl die Reißleine ziehen.

Ab 1.6.2021 nur noch 15 Gigabyte gratis

Der Speicherplatz für Google Photos wird demnächst in Rechnung gestellt, sobald mehr als 15 Gigabyte auf dem Konto verbraucht sind. Diese Änderung wird am 1. Juni 2021 wirksam, da ab diesem Stichtag jedes hochgeladene Foto oder Video auf diese Grenze pro Google Konto angerechnet wird. Wobei es weitere Änderungen der Google Drive-Richtlinie geben wird. So gilt bei der Ermittlung des von Google Workspace-Dokumenten und Tabellenkalkulationen belegten Cloud-Speichers eines Kontos die dieselbe Obergrenze.

Bestehende Fotos und Videos in hoher Qualität ausgenommen

Alle Fotos oder Videos, die Nutzer vor dem 1. Juni 2021 in hoher Qualität hochgeladen haben, werden nicht auf die 15 GB kostenlosen Speicherplatz pro Konto angerechnet. Das bedeutet, dass Fotos und Videos, die vor dem 1. Juni 2021 gesichert wurden, weiterhin als kostenlos gelten und von der Speicherbegrenzung ausgenommen sind. Nutzer können Ihre Backup-Qualität jederzeit in der Fotos-Anwendung überprüfen, indem Sie unter Einstellungen auf Backup & Synchronisierung gehen.

Speichern in Originalqualität und Pixel-Nutzer nicht betroffen

Wenn Nutzer ihre Fotos und Videos in Originalqualität sichern, sind sie von diesen Änderungen nicht betroffen. Wie immer zählen Fotos und Videos in Originalqualität weiterhin zum kostenlosen Speicherplatz von 15 GB des Google-Kontos.

Käufer eines Pixel 1-5 Smartphones, bei dem Google ja mit dem Online-Speicher warb und auf microSD-Karten-Speicherslots verzichtete, sind von dieser Regelung bezüglich der von diesem Gerät hochgeladene Fotos auch nicht betroffen. Fotos und Videos, die in hoher Qualität von diesem Gerät hochgeladen wurden, sind auch nach dem 1. Juni 2021 weiterhin von dieser Änderung ausgenommen, schreibt Google.

Kleingedrucktes und die Kosten

Diese Änderung tritt erst in sechs Monaten in Kraft, so dass Nutzer jetzt noch nichts unternehmen müssen. Und wenn diese Änderung am 1. Juni 2021 in Kraft tritt, sollten mehr als 80 Prozent der Nutzer noch etwa drei weitere Jahre Speicherplatz mit Ihren 15 GB kostenloser Speicherkapazität zur Verfügung haben, schreibt Google. Wenn sich der Speicherplatzverbrauch der 15-GB-Grenze nähert, will Google Nutzer in der App benachrichtigen und per E-Mail nachhaken.


Anzeige

Ab Juni 2021 soll ein neues kostenloses Tool in der Fotos-App die Möglichkeit bieten, die gesicherten Fotos und Videos einfach verwalten zu können. Dieses Tool soll helfen die Inhalte zu überprüfen und Aufnahmen, die man vielleicht lieber löschen möchte, wie z. B. dunkle oder verschwommene Fotos oder große Videos, zu entfernen. 

Google führt auch eine neue Richtlinie zum Löschen von Daten aus inaktiven Konten ein, bei denen seit mindestens zwei Jahren nicht mehr eingeloggt wurde, schreibt The Verge. Wenn Nutzer in einem oder mehreren dieser Services zwei Jahre (24 Monate) lang inaktiv sind, kann Google den Content in dem/den Produkt(en), in dem/denen Nutzer inaktiv sind, löschen. […] Ebenso kann Google die Inhalte in Google Mail, Drive und Fotos löschen, wenn das Speicherlimit zwei Jahre lang überschritten wurde, heißt es in den neuen Regeln. Google wird die Nutzer aber vorher über diese Löschung informieren.

Wer mehr Platz benötigt, können den Speicherplatz jederzeit über Google One erweitern. Die Abos beginnen bei 1,99 US-Dollar pro Monat in den USA für 100 GB Speicherplatz und beinhalten zusätzliche Mitgliedervorteile wie Zugriff auf Google-Experten, gemeinsame Familienpläne und mehr. Details lassen sich hier und bei The Verge nachlesen.

Ähnliche Artikel:
OneDrive: Finito mit unlimitiertem Online-Speicherplatz
OneDrive: Die 15 GByte Datenspeicher retten
Safer Internet Day: Google spendiert 2 GB Drive-Speicher
OneDrive: Jetzt 30 GByte Gratis-Speicher für Nutzer
OneDrive-Infosplitter: 15+10 oder 5 x 1.000 GByte …
OneDrive: 15 GB Speicher für Alle, 1 TB für Office-Abonnenten
OneDrive: Nun auch noch Gängelung durch Datenlimit


Cookies blockieren entzieht uns die Finanzierung: Cookie-Einstellungen

Anzeige


Dieser Beitrag wurde unter Android, Cloud, Scanner, Foto, Video abgelegt und mit Android, Cloud, Google verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu Google Fotos beendet unbegrenzte gratis Cloud-Speicherung am 1. Juni 2021

  1. Al CiD sagt:

    Moin,

    ich kann mich aber auch noch an Zeiten erinnern, als Google Fotos sämtliche Bilder mit einer „Kantenlänge“ über 2000 Pixel als Speicherverbrauch der 15GB anrechnete

    Irgendwann komprimierte Google dann selbst beim Upload die Bilder und es wurde nichts mehr verrechnet, später dann halt nur die HiRes-Pictures…

    Oder verwechsle ich da (wieder) etwas?
    .

Schreibe einen Kommentar zu Al CiD Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bitte beachtet die Regeln zum Kommentieren im Blog (Erstkommentare und Verlinktes landet in der Moderation, gebe ich alle paar Stunden frei, SEO-Posts/SPAM lösche ich rigoros). Kommentare abseits des Themas bitte unter Diskussion.