Flash: End of Life-Benachrichtigung; Internet-Archiv sammelt Flash-Animationen

SicherheitHeute noch zwei kurze Meldungen aus dem Flash-Universum. Unter Windows 7 SP1 sollten bei installiertem Flash-Player jetzt Benachrichtigungen erscheinen, dass Flash aus dem Support fällt. Und das Internet-Archiv sammelt alte Flash-Animationen.


Anzeige

Hinweis auf Flash-Ende

Adobe Flash fällt ja zum Jahresende 2020 auf dem Support. Blog-Leser Teletom hat mir bereits zum 14. November 2020 eine Mail mit dem Text ‘heute morgen hatte ich das als .jpg angehängte Pop-up über das Ende von Flash Player auf Win 7’ geschickt.

Flash-Supportende

Internet-Archiv sammelt Flash-Animationen

Das Internet Archive (Wayback) will Flash-Spiele und -Clips sammeln und mithilfe eines Emulators ausführbar machen. Die Leute haben es in diesem englischsprachigen Artikel angekündigt. Golem hat hier einen deutschsprachigen Artikel zum Thema veröffentlicht.

Ähnliche Artikel:
Flash ist tot! Ab 2020 geht’s zu Ende …
Microsoft: Flash im Browser bleibt! Bis Ende 2020!
Microsoft: Flash Player ab Herbst entfernbar, ab 2021 Supportende
Update KB4577586 erlaubt Flash in Windows 8 – 10/Server zu entfernen
Der Internet Explorer zeigt das Ende des Flash-Supports an


Anzeige


Dieser Beitrag wurde unter Software abgelegt und mit Flash verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Flash: End of Life-Benachrichtigung; Internet-Archiv sammelt Flash-Animationen


  1. Anzeige
  2. Dat Bundesferkel sagt:

    (…) bietet der dann genau so viele Bugs und Sicherheitsanfälligkeiten, wie das “Original”, oder setzt der dann noch mehr oben drauf? ^^

    Gut, man muß auch schlechte Dinge archivieren, damit man sich dieser stets als mahnendes Mal erinnern kann, was man nicht wiederholen sollte.

    * 100% Flash-Frei seit 2005

  3. Red++ sagt:

    Also so schlecht wie viele behaupten war Flash nun nicht, ich habe auch sehr lange mit Flash gespielt und Programmiert ohne das sich mein PC je etwas ernsthaftes eingefangen hat, es ist halt zum größten teil durch Werbung missbraucht worden und der Werbe-Industrie war es schlichtweg egal oder hat nie die Richtigen Maßnahmen dagegen ergriffen das es missbraucht wurde.
    Umso schöner finde ich es, das sich nun Internet Archive um den Nachlass kümmert, ich schau der gerne mal hinein um mich an alte Dinge wieder zu erinnern.

    Im übrigen war Flash nie eine Gefahr, sofern man den zugriff über einen Browser aufs Internet zugelassen hat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bitte beachtet die Regeln zum Kommentieren im Blog (Erstkommentare und Verlinktes landet in der Moderation, gebe ich alle paar Stunden frei, SEO-Posts/SPAM lösche ich rigoros). Kommentare abseits des Themas bitte unter Diskussion.