Sicherheitslücke in Corona-Warn-App-Server gefunden

Sicherheits-Experten von Github haben kürzlich eine Remote Code Execution-Schwachstelle im Code des Corona-Warn-App-Servers gefunden.  Hierzu wurde das Tool CodeQL verwendet. Die Sicherheitsforscher beschreiben die Schwachstelle in diesem Beitrag (Englisch). Hanno Böck hat das in diesem deutschsprachigen Artikel auf Golem aufbereitet.


Anzeige


Dieser Beitrag wurde unter Sicherheit, Software abgelegt und mit Sicherheit, Software verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bitte beachtet die Regeln zum Kommentieren im Blog (Erstkommentare und Verlinktes landet in der Moderation, gebe ich alle paar Stunden frei, SEO-Posts/SPAM lösche ich rigoros). Kommentare abseits des Themas bitte unter Diskussion.