Microsoft integriert ab Januar 2021 OPEN-Dauerlizenzen in CSP

Kleiner Hinweis für Administratoren und Leute, die Microsoft Volumenlizenzen aus dem Software Assurance-Programm verwalten müssen. Im Januar 2021 ist die Verwaltung im Portal des Customer Support Programs (CSP) möglich.


Anzeige

Bisher mussten Microsoft-Volumenlizenzen Microsoft Volume Licensing Service Center (VLSC) verwaltet werden. Dort ließ sich dann auf die ISO-Installationsabbilder lizenzierter Produkte und auf Produktschlüssel zugreifen.

Tweet OPEN wir in CSP integriert

In obigem Tweet von Blog-Leser Karl wird darauf hingewiesen, dass ab Januar 2021 das Ganze Verwaltungs-Gedöns für die Lizenzverwaltung von Open-Programm-Lizenzen in das Portal des Cloud Solution Provider (CSP) umzieht. Am 20. November 2020 haben Selina Karl und Lars Schmoldt über das Thema gesprochen, wie in der nachfolgenden LinkedIn-Ankündigung zu lesen ist.

OPEN wir in CSP integriert

Am 21.12.2021 wird dann das OPEN-Lizenzprogramm von Microsoft eingestellt. Mangels LinkedIn-Konto (was ich mir auch nicht zulegen werde, Stichwort: Hack, bei dem meine E-Mail-Adresse abhanden kam, obwohl ich nie Mitglied bei denen war) kann ich aber keine Details präsentieren. Aber vielleicht sagt euch das ja was und ihr habt einen LinkedIn-Account.

Ähnliche Artikel
Microsofts Neue CSP-Verträge: Deadline 31.1.2020!


Anzeige


Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit Allgemein, Lizenzen, Microsoft verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bitte beachtet die Regeln zum Kommentieren im Blog (Erstkommentare und Verlinktes landet in der Moderation, gebe ich alle paar Stunden frei, SEO-Posts/SPAM lösche ich rigoros). Kommentare abseits des Themas bitte unter Diskussion.