Edge 87.0.664.52 – startet mit Trend Micro OfficeScan nicht

Edge[English]Kleiner Nachtrag: Microsoft hat bereits zum 30. November 2020 ein Update auf den Chromium Edge 87.0.664.52 freigegeben. Es gibt aber Ärger mit diesem Update, wenn Trend Micro OfficeScan installiert ist, wie ich aus diversen Leserrückmeldungen erfahren habe. Der Edge startet dann nicht mehr. Daher hier noch eine Ergänzung des Ursprungsbeitrags.


Anzeige

Ich hatte es mitbekommen, weil Thomas S. bereits gestern (1.12.2020) auf das Update des Chromium Edge auf die Version 87.0.664.52 hingewiesen hatte und folgendes dazu schrieb:

Neues Update für EDGE. Favoritenfunktion zu 80 % gefixt. Dauert aber immer noch 2-3 Sekunden. Neue Version 87.0.664.52.

Offenbar dauert es sehr lange, bis die Favoritenliste abgerufen werden. Laut Release Notes werden verschiedene Fehler und Leistungsprobleme behoben, die Microsoft aber nicht näher spezifiziert. Die Leistungsprobleme in der Favoritenanzeige sind aber wohl nicht beseitigt und Schwachstellen werden keine behoben.

Trend Micro OfficeScan verhindert den Start

Ergänzung: Kurz nach Veröffentlichung des englischsprachigen Blog-Beitrags erhielt ich dort diesen Kommentar. Im englischsprachigen Kommentar berichtet der Nutzer Arian van der Pijl, dass er auf den Edge-Version 87.0.664.47 zurückgehen musste, weil Trend Micro OfficeScan Edge den Start verhinderte.

Had to revert to 87.0.664.47 because Trend Micro OfficeScan kept Edge from starting.
A bit vague but details to be determinded.

Er hat auch den Techcommunity-Thread Microsoft Edge ver 87.0.664.52 cannot open dazu verlinkt. Dort schreibt ein Nutzer folgendes:

Microsoft Edge ver 87.0.664.52 cannot open

After update to ver 87.0.664.52, it cannot open any more. How to fix it?

Es gibt dort weitere Benutzer, die das Problem, dass sich der Chromium-Edge 87.0.664.52 nicht startet. Im Verlauf des Threads stellt sich heraus, dass Betroffene Trend Micro OfficeScan installiert haben, welches den Start des Browsers blockiert. Ergänzung: Trend Micro ist übrigens über das Problem im Bilde, da sie einem Nutzer, der ein Ticket dort aufmachte, folgendes antworteten:

Thank you for contacting Trend Micro… This is a known issue and our development team are working on a fix as BM is indeed blocking it – you can try and add the following exclusion „C:\Program Files (x86)\Microsoft\Edge\Application\msedge.exe“.
A fix for this issue will be released

Also genau die nachfolgend vorgeschlagene Lösung. Ein deutscher Nutzer hat in diesem Kommentar einen Auszug aus einem japanischen Trend Micro-Supportbeitrag verlinkt, der noch einige Zusatzinformationen enthält.

Betreff: Microsoft Edge ver 87.0.664.52 cannot open 

Es gibt aktuell einen Japanischen KB Artikel bei Trend Micro:

https://success.trendmicro.com/jp/solution/000283021

Übersetzung daraus:

Informationen zu Zwischenumgehungen

  • Fügen Sie dem genehmigten Verhaltensüberwachungsprogramm den vollständigen Microsoft Edge-Pfad hinzu.
  • Fügen Sie den vollständigen Microsoft Edge-Pfad zu Ihrer Liste der vertrauenswürdigen Programme hinzu.

Erwägen Sie auch, in der Zwischenzeit einen anderen Browser als Microsoft Edge zu verwenden.

ProblemumgehungenSie wird derzeit überprüft.
Sobald die Informationen bestätigt sind, werden wir die Fragen und Antworten dieses Produkts aktualisieren.

Der TM-Vorschlag ‚Erwägen Sie auch, in der Zwischenzeit einen anderen Browser als Microsoft Edge zu verwenden.‘ hat mir ausgesprochen gut gefallen. Ist zu überlegen. Nach Fertigstellung dieses Beitrags hat sich Blog-Leser Wolfgang N. per E-Mail bei mir gemeldet und schreibt mir unter dem Betreff Edge Chromium Problem:

ist Ihnen schon ein Artikel über Probleme mit dem letzten Edge Chromium Update zu Ohren gekommen?

Nach dem automatischen Update auf 87.0.664.52 startet der Browser nicht mehr.

Versuche mit Ordner/Dateien Löschung im Benutzerprofil halfen nicht. Des Weiteren konnte durch ein uninstall und install mit der 64Bit Version kein Erfolg erzielt werden.

Nur die Installation der 32Bit-Version erzielte einen Erfolg.

Ich schätze, dass dort auch Trend Micro OfficeScan im Spiel ist, welches den Start des Browsers verhindert.

Workaround: Ausnahmen in Trend Micro definieren

Um das Problem zum umgehen, scheint ein einfacher Workaround zu helfen. Ein Nutzer schreibt in der Techcommunity:


Anzeige

same issue here. if u stop officescan agent and turn it on again, it works well, but officescan agent says it has to do an update. if u do the update, u can not start edge again.

We added

‚C:\Program Files (x86)\Microsoft\Edge\Application\msedge.exe‘

to the trusted programms in officescan. Now it works with updated officescan agent

Sobald also der msedge.exe als Ausnahme für Trend Micro Office Scan festgelegt wurde, scheint der Browser auch in der aktuellen Version zu starten.


Cookies blockieren entzieht uns die Finanzierung: Cookie-Einstellungen

Anzeige


Dieser Beitrag wurde unter Edge, Update abgelegt und mit Esge, Probleme, Update verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

8 Antworten zu Edge 87.0.664.52 – startet mit Trend Micro OfficeScan nicht

  1. Herr IngoW sagt:

    ‘Erwägen Sie auch, in der Zwischenzeit einen anderen Browser als Microsoft Edge zu verwenden.’
    Wenn sowas ein Support schreibt kommen doch Zweifel am Produkt auf.
    Für mich ist das ein Versuch seine eigenen Fehler zu vertuschen/nicht zuzugeben.

  2. ToWa sagt:

    Erwägen Sie auch, in der Zwischenzeit einen anderen Browser als Microsoft Edge zu verwenden.

    Das ist kein Satz der einem gut gefallen sollte.
    Denn die Frage ist hier was macht TrendMicro? Was erkennt man dort was mit .47 nicht angeschlagen hat.
    Warum scheint kein anderer Scanner anzuschlagen?

  3. Anonymous sagt:

    OfficeScan ist veraltet (und im Q1 2021 EOS)
    Apex One schlägt beim Edge nicht an

  4. Anonymous sagt:

    Chrome 87.0.4280.88 ist laut TM aber auch betroffen

  5. Anonymous sagt:

    TM: „This problem has been addressed in the program inspection monitoring pattern file version 283081“

  6. Torsten sagt:

    Bei uns in der Firma ist der Fehler auch aufgetreten.
    Bei der erstem Benutzer hab ich noch an ein Rechnerproblem geglaubt.
    Nachdem noch andere das gleiche Problem hatten, musste es ein zentrales Problem sein.

    die exe in die Ausnahmeliste hat geholfen.
    Jetzt scheint es auch neue Pattern zu geben, die das Problem beheben:
    https://success.trendmicro.com/solution/000283026

  7. JayBee sagt:

    Hallo zusammen,
    nachdem ich gestern osce_xg_sp1_win_de_criticalpatch_b5702.exe auf dem Server installiert hatte war das Problem erledigt.
    Stand zuvor war osce-xg-sp1-win-de-patch3-b5684.exe.

  8. Anonymous sagt:

    .55 ist da (wieder mit dem Shopping quatsch)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bitte beachtet die Regeln zum Kommentieren im Blog (Erstkommentare und Verlinktes landet in der Moderation, gebe ich alle paar Stunden frei, SEO-Posts/SPAM lösche ich rigoros). Kommentare abseits des Themas bitte unter Diskussion.