iOS 14: Google legt alte iMessage-Schwachstelle offen

Sicherheitsforscher vom Google Projekt Zero haben sich iOS 14 vorgenommen und in Bezug auf eine alte, und in freier Wildbahn per Exploit ausgenutzte Schwachstelle in iMessage untersucht. Diese Erkenntnisse haben Sie die Tage veröffentlicht. iOS 14 ist wohl von diesem Exploit nicht mehr betroffen.


Anzeige

Ich bin über den folgenden Tweet von Samuel Groß auf den Sachverhalt aufmerksam geworden. Die Aussage: Der von Citizenlab 2020 entdeckte iMessage-Exploit, der in freier Wildbahn ausgenutzt wird, funktioniert wohl nicht mehr in iOS 14.

iOS iMessage Exploit mitigated

Die Analyse lässt sich in diesem Beitrag nachlesen. Nutzer von iOS-Geräten sollten also zeitnah das Betriebssystem aktualisieren, wobei wir bereits bei iOS/iPadOS 14.4 sind (siehe iOS/iPadOS 14.4 fixt 0-day-Schwachstellen).


Cookies blockieren entzieht uns die Finanzierung: Cookie-Einstellungen

Anzeige


Dieser Beitrag wurde unter iOS, Sicherheit abgelegt und mit iOS 14, Sicherheit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bitte beachtet die Regeln zum Kommentieren im Blog (Erstkommentare und Verlinktes landet in der Moderation, gebe ich alle paar Stunden frei, SEO-Posts/SPAM lösche ich rigoros). Kommentare abseits des Themas bitte unter Diskussion.