Adobe Acrobat (Reader) DC 21.001.20142

win7[English]Adobe musste schon wieder ein Update für den Adobe Acrobat und den Reader DC ausliefern, nachdem kürzlich ein Hotfix einen Bug korrigierte (siehe Adobe Reader/Acrobat DC Hotfix 21.001.20138 behebt Installationsfehler 1722) und danach die Version 20140 nachgeschoben wurde.


Anzeige

Der Hotfix auf den Adobe Acrobat (Reader) DC 21.001.20142 vom 25. Feb. 2021 fixt gleich mehrere Bugs:

  • Sandbox:
    4312515: Not able to render and switch out from PV in Portfolio files and blank page is rendered.
  • Rendering:
    4323682: Acrobat DC disappears upon opening files with comments.
  • PDF Shell:
    4324435: PDF thumbnails are not getting generated after the latest update in Reader DC.
  • Search:
    4324443: Not able to Find/Search text in PDF documents
  • 4324730: Acrobat is not able to load BPDX file
  • PDFL:
    4324516: Acrobat is not able to launch if 3rd party tools “PDFLib TET Plugin” is placed
  • JavaScript:
    4324590: app.thermometer produces error when it’s value is updated
  • Security-Signatures:
    4324697: Crash on Opening a particular Signed PDF
  • PDF Optimizer:
    4325421: Win: Acrobat Standard – Reduce File Size option not being displayed under File menu

Eine Liste bekannter Probleme findet sich hier. Danke an Martin E. für den Hinweis.


Cookies blockieren entzieht uns die Finanzierung: Cookie-Einstellungen

Anzeige


Dieser Beitrag wurde unter Software, Update abgelegt und mit Adobe Acrobat, Software, Update verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Antworten zu Adobe Acrobat (Reader) DC 21.001.20142

  1. Toni sagt:

    Ich hatte mich schon gewundert….im Januar kam nichts. Dann kam im Februar lange nichts und nun überschlagen sie sich..

    Was ist den da passiert?

  2. Anonymous sagt:

    Zunehmend nervig. Können in der Firma leider nicht ohne den AdobeReader.
    Hangeln uns von Bug zu Bug. Mal geht Drucken nicht mehr (Embedded mit ProtectedMode), jetzt friert er bei diversen Leuten ein. (Eventuell der aktuell gefixte Bug mit den Annotations). Das glaubt uns ja bald kein normaler User mehr, dass immer Adobe (oder Microsoft) schuld ist. Und ohne SecurityUpdates will man eigentlich das Ding auch nicht benutzen.

    • Zocker sagt:

      Und warum nutzt ihr nicht den Classic Track? Derart abhängig kann man von DC doch nicht sein.

      • Anonymous sagt:

        Wäre mal wieder einen Versuch wert. Früher gab es Unschönheiten, die tendenziell eher im continous track behoben würden. Allerdings stehen die in keinem Verhältnis mehr zu den Problemen der aktuelleren Releases.

      • Zocker sagt:

        Der Classic Track erhält ja eigentlich nur Sicherheitsupdates. Wenn es also einmal läuft, sollte es auch in Zukunft weniger Probleme geben. V.a. bleibt auch alles von der Bedienung her gleich, während es bei DC jederzeit Veränderungen geben kann. Und alle 3 Jahre ein neues Major Release sollte normalerweise reichen.
        Ich kann den Classic Track nur wärmstens empfehlen, besonders bei Problemen mit DC. Daher einfach testen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bitte beachtet die Regeln zum Kommentieren im Blog (Erstkommentare und Verlinktes landet in der Moderation, gebe ich alle paar Stunden frei, SEO-Posts/SPAM lösche ich rigoros). Kommentare abseits des Themas bitte unter Diskussion.