Bug-Fixes für Outlook und Mail/Kalender-App im Februar/März 2021

Heute mal gute Nachrichten: Microsoft hat sowohl einen Sprachfehler in der Mail/Kalender-App für Windows 10 behoben als auch ein Problem bei den Outlook-Kontakten durch ein Update zum 2. März beseitigt. Hier einige Informationen zu diesen beiden Themen.


Anzeige

Mail-/Kalender-App nur noch in Englisch gefixt

Ich hatte es Mitte Januar 2021 im Blog-Beitrag Mail-/Calendar-App nur noch in English im Windows 10 Menü? bereits kurz angesprochen. Blog-Leser Patrick P. hatte mich darüber informiert, dass die Mail- und Kalender-App aus Windows 10 bei ihm „seit einigen Wochen“ im Startmenü nur noch auf Englisch eingebunden wird. Und dies, obwohl er ein deutsches Windows 10 verwendet. Er konnte dies auf unterschiedlichen Systemen beobachten.

Der Fehler wurde durch verschiedene Blog-Leser in den Kommentaren bestätigt. Möglicherweise wurde das Problem durch die Installation des „Deutsch local experience pack“ verursacht, wie hier im Kommentar angedeutet.

Problem der englischen Einträge gefixt

Jetzt hat Patrick mir am 22. Februar 2021 eine weitere Mail zukommen lassen, in dem er bestätigt, dass dieser Fehler wohl durch Microsoft behoben wurde. Er schreibt:

Anwender von Windows 10 in Deutsch bekamen den Kalender der Mail-und-Kalender-App seit einiger Zeit unter dem englischen Begriff Calendar im Startmenü angezeigt. Seit dem vergangenen Wochenende wird nach einem Update aus dem Microsoft Store ist der Kalender im Menü wieder unter Kalender aufrufbar und der englische Eintrag dort nicht mehr vorhanden.

Hier haben die Microsoft-Entwickler also einen Bug beseitigt. Ist doch einfach mal positiv zu vermelden.

Outlook-Problem: Kontakt-Karten vs. Outlook-Kontakte

Ich habe es etwas verbaselt – Mitte Februar 2021 hat mich tecci auf Facebook darauf hingewiesen, dass es Probleme in Outlook mit Kontakt-Karten und Kontakten gebe.

Das Problem haben die Leute hier kurz beschrieben. Wird das Suchfeld Personen suchen im Outlook-Menüband zur Suche verwendet, liefert diese Suche wenig sinnvolle Ergebnisse. Im Beitrag wurde auch ein Workaround genannt: Die Outlook-Kontakte per Registrierungs-Hack zur Suche eintragen. Allerdings hieß es am 13. Februar 2021, dass der Registry-Key nicht mehr funktioniere. Aber es gab es den Hinweis „ab Anfang März 2021 sollte das wieder genau so zuverlässig funktionieren“.

März-Update behebt den Fehler

Zum 2. März 2021 gab es eine Reihe an Office-Updates, die ich im Blog-Beitrag Microsoft Office Patchday (2. März 2021) beschrieben habe. Im Kommentar hier weist Nutzer KeKsVerteidiger darauf hin, dass der Trick mit dem Umbiegen der Suche per Registry-Eintrag wieder funktioniert. Vielleicht hilft es euch weiter.


Anzeige


Cookies blockieren entzieht uns die Finanzierung: Cookie-Einstellungen

Anzeige


Dieser Beitrag wurde unter Office abgelegt und mit Office, Problemlösung verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bitte beachtet die Regeln zum Kommentieren im Blog (Erstkommentare und Verlinktes landet in der Moderation, gebe ich alle paar Stunden frei, SEO-Posts/SPAM lösche ich rigoros). Kommentare abseits des Themas bitte unter Diskussion.