Kritische Schwachstelle im Cisco Jabber-Client für Windows und macOS/iOS

Sowohl im Jabber-Client für Windows als auch für macOS und iOS gibt es eine kritische Schwachstelle, die der Hersteller Cisco nun mit einem Sicherheitshinweis angesprochen hat. Es stehen Updates für die betreffenden Clients zur Verfügung.


Anzeige

Cisco Jabber ist eine App für Webkonferenzen und Instant Messaging, mit der Benutzer Nachrichten über das Extensible Messaging and Presence Protocol (XMPP) senden können. In den Clients für Windows und macOS sowie iOS gibt es eine Remote Code Execution-Schwachstelle, die eine Übernahme ermöglicht. Cisco hat die kritische Schwachstelle , die mehrere Versionen der Cisco Jabber-Client-Software für Windows, macOS, Android und iOS betrifft.

Cisco Jabber Bug

Die Sicherheitslücke CVE-2021-1411 wurde von Olav Sortland Thoresen von Watchcom gemeldet. Laut Cisco Product Security Incident Response Team (PSIRT) wird die Schwachstelle bisher noch nicht in freier Wildbahn ausgenutzt. Details sind dem verlinkten CVE-Artikel zu entnehmen. Zudem haben die Kollegen von Bleeping Computer in diesem Artikel einige Informationen zusammen getragen.


Cookies blockieren entzieht uns die Finanzierung: Cookie-Einstellungen

Anzeige


Dieser Beitrag wurde unter Sicherheit abgelegt und mit Sicherheit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bitte beachtet die Regeln zum Kommentieren im Blog (Erstkommentare und Verlinktes landet in der Moderation, gebe ich alle paar Stunden frei, SEO-Posts/SPAM lösche ich rigoros). Kommentare abseits des Themas bitte unter Diskussion.