Telefonnummern, die in Deutschland nicht nutzbar sind

Kuriose Geschichte, auf die mich Blog-Leser Karl kürzlich hingewiesen hat. Es gibt in Deutschland ganze Telefonnummernblöcke, wo Telefonnummern vergeben werden, die niemals anrufbar sind. Und das hat einen guten Grund, den ich auch noch nicht kannte.


Anzeige

Es war ein kryptischer Tweet, den Karl abgesetzt und mich dabei mit auf die Benachrichtigungsliste gesetzt hat. Die Botschaft: Wer eine Telefonnummer benötigt, diese aber nicht herausgeben will, kann diese Registrierung beantragen.

Der Hintergrund des Ganzen: In einigen Fällen braucht es eine fiktive Telefonnummer, zum Beispiel in Filmen oder in Büchern, die man zwar zeigen kann, die aber nicht wirklich einen erreichbaren Teilnehmer hat. Früher hat man sich damit beholfen, dass  irgend eine fiktive Nummer gebastelt wurde, manchmal verwendete man eine Ortsvorwahl, die für eine bestehende Nummer genommen wurde. Oder eine PrePaid-SIM-Karte wurde für die Verwendung der Telefonnummer gekauft. Doof, wenn diese Karte ablief und die neue Nummer dann an einen Dritten vergeben wurde. Wenn es schlecht lief, bekam der arme Mensch, der zufällig diese Nummer besaß, dann zig Anrufe.

Es gibt international den Begriff Dama Numbers, spezielle Telefonnummern, die für dramaturgische Zwecke in Filmen, Büchern etc. verwendet werden können. Die Bundesnetzagentur, die in Deutschland für die Vergabe und Koordination von Rufnummern und Vorwahlen zuständig ist, hat ebenfalls einen solchen „Drama Numbers“ Telefonnummernkreis festgelegt. Dazu heißt es auf der betreffende Seite:

Rufnummern für Medienproduktionen („Drama Numbers“)

In Filmen, Büchern, Broschüren, Dokumentationen, Lehrmaterialien und anderen Medien werden teilweise Rufnummern gezeigt, abgedruckt oder gesprochen.

Damit niemand belästigt wird, wenn Nutzer der Medien aus Neugier oder anderen Motiven eine solche Rufnummer anrufen, sollten Rufnummern verwendet werden, die dauerhaft keinem Teilnehmer zugeteilt sind („Filmrufnummern“, „Drama Numbers“).

In der Amtsblatt-Mitteilung 148/2021 (PDF) sind Rufnummern aufgeführt, die genehmigungsfrei in Medien gezeigt, abgedruckt und gesprochen verwendet werden können.

Nachfolgend ein Screenshot des betreffenden Amtsblatts mit den in Deutschland genehmigungsfrei verwendbaren Telefonnummern.

Drama Numbers Deutschland

(Quelle: Bundesnetzagentur)

Hätte ich früher wissen müssen, denn in meinen IT-Büchern habe ich in Beispielen immer mal wieder fiktive Telefonnummern (und Wohnadressen) in Screenshots von Formularen einfügen müssen.


Anzeige


Cookies blockieren entzieht uns die Finanzierung: Cookie-Einstellungen

Anzeige


Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit Allgemein, Telefonnummer verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

8 Antworten zu Telefonnummern, die in Deutschland nicht nutzbar sind

  1. Peter xyz sagt:

    „Ja, Rosi hat ein Telefon
    Auch ich hab ihre Nummer schon
    Unter zwounddreißig sechzehn acht
    Herrscht Konjunktur die ganze Nacht“

    Das ist damals angeblich schiefgegangen. ^^

    • nook sagt:

      solltest aber schon die Quelle nennnen, weil heut Sonntag ist ;-)

      Spider Murphy Gang, Skandal im Sperrbezirk

    • Ralf S. sagt:

      Quelle: Wikipedia – Stand: 19.12.2020:

      Titel: „Skandal im Sperrbezirk“ von der Band „Spider Murphy Gang“:
      Die Telefonnummer „32 16 8“, die im Liedtext verwendet wird, existierte angeblich tatsächlich und soll einer älteren Dame gehört haben, die nach Erscheinen des Liedes zweifelhafte Anrufe erhielt. Dagegen erzählte Sänger Sigl in einem Interview: „32168 war auf einmal die berühmteste Telefonnummer Deutschlands. In München hatten wir die Nummer gecheckt, die gab’s da damals nicht. In anderen Städten aber schon. Einige Jugendliche haben sich da einen Spaß gemacht, angerufen und blöd dahergeredet. Naja, wir haben damals einige Rufnummernänderungen bezahlt und zahlreiche Blumensträuße als Entschuldigung quer durch Deutschland geschickt.“ Bis heute wurde diese Rufnummer in München nicht vergeben.

      • Thorky sagt:

        Streng genommen müsste sich die Allianzarena in München diese Telefonnummer sichern, ist sie doch bei Abendspielen des FC Bayern im Wortsinne das größte „Rotlichtviertel“ Münchens. 😂

  2. Stefan sagt:

    Ich sag nur „555-Shoe“ :-) .

  3. Chris sagt:

    Diese Info aber bitte nicht teilen. Sonst poppen diese Rufnummern irgendwann in meinem Display auf und die Begrüßung lautet „Hello, I am from Microsoft…“
    Wie auch immer, danke für den Artikel.

  4. Marco sagt:

    Vielen Dank für die interessante Information.

    Ich habe mal kurz recherchiert, ob es solche Nummern auch in der Schweiz gibt, leider habe ich nichts derartiges gefunden.

    Weiss vielleicht jemand etwas dazu?

Schreibe einen Kommentar zu Ralf S. Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bitte beachtet die Regeln zum Kommentieren im Blog (Erstkommentare und Verlinktes landet in der Moderation, gebe ich alle paar Stunden frei, SEO-Posts/SPAM lösche ich rigoros). Kommentare abseits des Themas bitte unter Diskussion.