Im Finale der European Cybersecurity Blogger Awards 2021

Seit Jahren gilt hier die Devise: Blogge, als gäbe es kein Morgen, und berichte darüber. Dann geht möglicherweise die Kunde darüber ins Land. Und kurz bevor zu stirbst, wirst Du in den Rittersaal getragen, um irgendwie geadelt (oder in früheren Zeiten gekillt) zu werden. Gerade bin ich darüber informiert worden, dass ich bei den European Cybersecurity Blogger Awards ins Finale gekommen bin – ob es einen Award gibt, keine Ahnung – bin da ganz entspannt – we will wait and see.


Anzeige

Meinen IT-Blog hier gibt es ja seit Mai 2007, ich habe das verflixte 13. Jahr also irgendwie ohne Schiffbruch hinter mich gebracht.

Im 14. Jahr gibt es (pünktlich zum Einstieg in die Rente) dann die Nominierungen und Auszeichnungen. Anfang März 2021 ist mein IT-Blog bereits in die vom Faktenkontor geführten Liste der Top-100-Blogs Deutschlands gerutscht.

Ist zwar ein Marketing-Ding, gibt dafür keinen Cent, aber gefreut hat es mich schon – wenn Du siehst, dass das Ackern nicht unbemerkt bleibt. Ich hatte dazu den Artikel In eigener Sache: In Deutschland Top-100-Blogs 2021 publiziert.

European Cybersecurity Blogger Awards 2021

Die European Cybersecurity Blogger Awards ist eine Aktion einer PR-Agentur (Eskenzi PR) in London. Findet 2021 zum achten Mal statt und wird von Qualsys sowie KnowBe4 gesponsort. Die zeichnen die (vermeintlich) besten, von einer Jury ausgewählten, Blogger, Vlogger, Tweeter und Podcaster der Sicherheitsbranche aus. Das Finale mit der Vergabe der Awards findet am 9. Juni 2021 (ab 18:00 Uhr britischer Zeit) statt. Die Gewinner werden wohl am 10. Juni 2021 benachrichtigt – ich rechne mir nicht allzu hohe Chancen aus (der mir wichtigere Termin ist der 9.6., denn da gibt es Mittags die zweite COVID-19-Impfung, wenn nichts dazwischen kommt).

Die Veranstalter vergeben die Awards in verschiedenen Kategorien, es müssen wohl um die 120 Teilnehmer gemeldet worden sein. In der Vergangenheit gehörten zu den Teilnehmern unter anderem Troy Hunt (betreibt die Seite Have I Been Pwned) oder andere bekannte Blogger wie Graham Cluley (britischer Sicherheitsblogger), Carole Theriault (Sophos Social Media Director) und Geoff White (britischer investigativer Journalist). Wer erfolgreich die Nominierung übersteht und ins Finale kommt, ist schon in einem illustren Kreis unterwegs.

Sie sollten sich anmelden …

Zum Hintergrund: Vor einiger Zeit wurde ich von einer Agentur, die mich mit Sicherheitsinformationen der großen Sicherheitsanbieter versorgt, gebeten, meine Bewerbung bei den European Blogger Awards für dieses Jahr einzureichen – andernfalls würden sie mich nominieren.

Hätte ich normalerweise abgetan, da ich ja kein reiner Sicherheitsblogger bin. Da ich aber sowohl in Deutsch als auch in Englisch, auch über Sicherheitsthemen, blogge, habe ich dem zugestimmt (und die Blog-URLs sowie einige weitere Angaben, wer ich bin, was ich zu sagen habe etc. in ein Formular eingetragen). Keine Ahnung, wie die Chancen stehen – beim Eurovision Song Contest (ESC) heißt es ja häufig "Germany 0 points" …

… wenn es keinen Award gibt, muss mich das aber nicht kratzen. Denn hey, ich versuche seit dem 1.3.2021 in den Unruhestand zu stürmen, aber das klappt nicht. Erstens habe ich den Kopf immer noch so voller Ideen mit allerlei Nonsense, und die Themen gehen mir im IT-Zirkus ja nicht aus. Ich hatte ja signalisiert, die Blogs weiter laufen zu lassen – und die Vorstellung "bloggst nur täglich 30 Minuten, wenn Du Lust hast", haut auch (noch) nicht hin – da ist immer der "komm, das Thema wuppst Du noch, ist doch interessant" Reflex … außerdem stammt der Spruch "Blogger ist schönstes Amt neben Papst" doch von mir.

Und da ist noch diese berühmte andere Sache. Die Deutsche Rentenversicherung ist seit Mitte November 2020 ergebnislos damit bemüht, meinen Rentenbescheid zu erstellen – fällt aber von einem Dead Lock in den nächsten … aber ich bin sicher, dieses Beamten-Mikado zu gewinnen, irgendwann in diesem Jahrhundert. Ist wie beim Schach, wenn der Gegner die Nerven verliert, hast Du gewonnen – und in Berlin hat man vor 2 Wochen mal kurz gezuckt … aber ich warte immer noch auf den Laster mit dem Zaster.

Im Finale gelandet …

Zu meiner Schande muss ich gestehen, ich hatte die Anmeldung bei den European Cybersecurity Blogger Awards – muss März oder April gewesen sein – längst wieder vergessen (ich werde halt älter, da vergesse ich schon mal Dinge, die nicht so arg wichtig sind). Jedenfalls kam vergangenen Freitag zu meiner Überraschung eine kurze Mail der oben erwähnten PR-Agentur mit der Botschaft "Sie sind im Finale …" (Samstag gab es dann auch eine Mail des britischen Veranstalters).


Anzeige

Finalists in European Cybersecurity Blogger Award
Finalisten im European Cybersecurity Blogger Award 2021

Musste etwas auf der Webseite suchen, aber ich wurde sogar zwei Mal, in der Kategorie "Most Educational Content" und in der zweiten Kategorie "Best Personal Blogs", nominiert. Auch auf Twitter hat Eskenzi PR das hier und hier kund getan.

EUSecBloggerAwards21 Most Educational Content Finalists

EUSecBloggerAwards21 Best Personal Blog Finalists

Ist dann wohl ein weiteres Motivationsperlchen (neben "schönstes Amt neben Papst"), noch nicht so bald den Stecker zu ziehen und noch weiter zu machen, egal wie nun das Finale beim Award ausgeht.

In diesem Sinne: Schöne Pfingsten, möge der heilige Geist samt Erleuchtung über uns und die Sicherheits-Community kommen und das Zeugs demnächst nur noch gestealth ausgerollt werden. Man muss nur feste daran glauben.


Cookies blockieren entzieht uns die Finanzierung: Cookie-Einstellungen

Anzeige


Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Sicherheit abgelegt und mit Allgemein, Sicherheit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

9 Antworten zu Im Finale der European Cybersecurity Blogger Awards 2021

  1. chriscrosser sagt:

    …wäre natürlich mega-cool wenn du dort einen Award bekommen würdest!
    viel glück!

  2. Christian59 sagt:

    Gratuliere, Günter!

    Und als "Preis" gibt es dann sicher ein tolles"Windows10 as a service"-Buch! ;-)
    Ich würd' schreien vor Lachen…

    Schöne Pfingsten und Gruss!
    Christian

  3. janil sagt:

    Glückwunsch!
    Vielleicht klappt es ja und wenn nicht… Alles gut "Es war eine Ehre, überhaupt nominiert worden zu sein"…Ähm, bin ich jetzt bei den Oskars gelandet? Egal. Trotzdem, drücke ich die Daumen.

    Frohe Pfingsten!

  4. deoroller sagt:

    Glückwunsch! So eine Nominierung steigert den Bekanntheitsgrad.
    "Motivationsperlchen (neben „schönstes Amt neben Papst")"
    Ich weiß nicht: Der Papst kommt momentan nicht gut weg im Spiegel: "Gottes ignorante Diener". Günter Born ist alles andere als ignorant.

  5. sam sagt:

    Schon einmal herzlichen Glückwunsch zum Einzug in das Finale und ich drücke Ihnen die Daumen, daß es auf das Treppchen reicht.
    Vielen Dank für Ihre Arbeit und ich hoffe, daß Sie noch lange Spaß und Muße dafür haben.

  6. Hans Thölen sagt:

    Hallo Günter ! Wenn Du einen Award bekommst, dann würde ich doch noch an
    die Worte glauben : Jeder bekommt das, was er verdient. Ich drücke beide Daumen,
    daß es klappt. Du hast es wirklich verdient.

  7. Robert sagt:

    Überfällig, schon lange!

  8. Anonymous sagt:

    Hallo Günter,
    gratuliere zur Nominierung
    und ich halte die Daumen für den Award.
    Du hättest es Dir wirklich verdient!

  9. U.Kafka sagt:

    Lieber Herr Born,
    wir freuen uns und halten weiter die Daumen!
    Wir finden, der Award ist schon lange überfällig,
    herzliche Grüße, U.Kafka

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bitte beachtet die Regeln zum Kommentieren im Blog (Erstkommentare und Verlinktes landet in der Moderation, gebe ich alle paar Stunden frei, SEO-Posts/SPAM lösche ich rigoros). Kommentare abseits des Themas bitte unter Diskussion.