Stadtverwaltung von Thessaloniki Opfer von Ransomware

Sicherheit (Pexels, allgemeine Nutzung)Die IT der Stadtverwaltung von Thessaloniki, der zweitgrößten Stadt in Griechenland ist wohl Opfer eines Ransomware-Angriffs geworden. In den Medien wird zwar von einem „Hackerangriff“ geschrieben, aber das Wort Ransom erwähnt. Das Ganze ereignete sich bereit von einigen Tagen, wie ich gerade erfahren habe. Ergänzung: Die Grief-Ransomware-Gruppe reklamiert den Angriff für sich.


Anzeige

Catalin Cimpanu weist in nachfolgendem Tweet auf den Sachverhalt hin, die in diesem englischsprachigen Artikel beschrieben wird.

Thessaloniki Opfer von Ransomware

Letzten Freitag, den 23. Juli 2021, wurden alle Dienste der Stadtverwaltung von Thessaloniki aufgrund eines Cyberangriffs, der am Donnerstag begann, geschlossen. Der stellvertretende Bürgermeister für Unternehmensplanung, E-Government und Migrationspolitik, Giorgos Avarlis sagte, dass der Shutdown der IT erfolgte, „damit ordnungsgemäße Untersuchungen durchgeführt werden können und wir nicht riskieren, erneut angegriffen zu werden.“

Im Gespräch mit einem Lokalradio sagte Avarlis, dass ein bösartiger Virus installiert worden sei, wobei die Hacker ein „Lösegeld“ forderten, um die Dateien „freizuschalten“. Natürlich dürfen auch Allgemeinplätze wie „Wir wollen ganz sicher sein, dass alles richtig funktioniert“ nicht fehlen. Und Avarlis stellte klar, dass alle Dateien der Gemeinde gesichert werden. Details zum Angriffsvektor etc. habe ich nicht gefunden.

Ergänzung: Nachfolgendem Tweet entnehme ich, dass die Grief-Ransomware-Gruppe den Angriff für sich reklamiert.

Grief-Ransomware-Group claims Tessaloniki attac


Cookies blockieren entzieht uns die Finanzierung: Cookie-Einstellungen

Anzeige


Dieser Beitrag wurde unter Sicherheit abgelegt und mit Sicherheit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bitte beachtet die Regeln zum Kommentieren im Blog (Erstkommentare und Verlinktes landet in der Moderation, gebe ich alle paar Stunden frei, SEO-Posts/SPAM lösche ich rigoros). Kommentare abseits des Themas bitte unter Diskussion.