Iranische Cyber-Aktivitätspläne – deutsche WAGO im Fokus

Sicherheit (Pexels, allgemeine Nutzung)Der Iran hat ein mächtiges Programm für Spionage und Sabotage im Cyber-Space am Laufen. Sky News sind wohl geheime Verschlusssachen, die angeblich aus dem Iran stammen, zugespielt worden. Die Papiere enthüllen geheime Forschungsvorhaben des Iran, die sich um Fragen der Cybersabotage an Öltankern oder Tankstellen drehen. Auch der deutsche Hersteller WAGO wird wohl explizit in den Dokumenten genannt.


Anzeige

Catalin Cimpanu hat das Fundstück auf der Sky-News-Seite gefunden und weist in nachfolgendem Tweet darauf hin.

Bericht über iranische Cyber-Aktivitäten

Die Basis bilden wohl geheime Dokumente, die sich mit der Shahid Kaveh IRGC-Cyber-Einheit der iranischen Revolutionsgarden befassen. Sky-News hat einen englischsprachigen Artikel dazu veröffentlicht. Die als Verschlusssachen klassifizierten Dokumente (stammen angeblich aus dem Iran) befassen sich mit geheimen Forschungsvorhaben, die sich um die Frage drehen, wie ein Cyberangriff genutzt werden könnte, um ein Frachtschiff zu versenken oder eine Zapfsäule an einer Tankstelle in die Luft zu jagen.

Die Sky News vorliegenden Papiere enthalten auch Informationen über Satellitenkommunikationsgeräte, die von der globalen Schifffahrtsindustrie verwendet werden, sowie über ein computergestütztes System, das Dinge wie Licht, Heizung und Lüftung in intelligenten Gebäuden auf der ganzen Welt steuert. Das Dokument ist auf den 19. November 2020 datiert.

Die Papiere scheinen ein besonderes Interesse an der Erforschung von Unternehmen und Aktivitäten in westlichen Ländern, einschließlich des Vereinigten Königreichs, Frankreichs und der Vereinigten Staaten, zu offenbaren. Ein anderer Bericht über ein deutsches Unternehmen namens WAGO, das elektrische Komponenten herstellt, ist auf den 19. April 2020 datiert, und zeigt, dass der Hersteller bzw. seine Produkte im Fokus der Cyber-Aktivitäten stehen.

Am Anfang der meisten Dateien steht ein Zitat, das vom Obersten Führer des Iran, Ali Khamenei, zu stammen scheint. Es lautet: „Die Islamische Republik Iran muss zu den mächtigsten Ländern der Welt im Cyberbereich aufsteigen“. Die Sicherheitsquelle beschreibt das Zitat als eine Art „Absichtserklärung eines Befehlshabers“.

Die Berichte wurden, laut einer Quelle aus Sicherheitskreisen, von einer Zelle namens Intelligence Team 13 zusammengestellt. Die Quelle von Sky News bezeichnet die Intelligence Group 13 als eine Untergruppe innerhalb der IRGC Shahid Kaveh-Einheit, die Teil des Cyber-Elitekommandos des iranischen Korps der Islamischen Revolutionsgarden (IRGC) ist. Die Einheit ist einer Person namens Hamid Reza Lashgarian unterstellt.

Die Quelle, die Kenntnis des 57-seitigen Stapels von fünf Forschungsberichten hat, glaubt, dass dies ein Beweis für die Bemühungen des Irans sei, Informationen über zivile Infrastrukturen zu sammeln, die zur Identifizierung von Zielen für künftige Cyberangriffe genutzt werden könnten. Medien wie Arab News und The Times of Israel haben das aufgegriffen und liefern teilweise weitergehende Interpretationen in englischer Sprache.


Anzeige


Cookies blockieren entzieht uns die Finanzierung: Cookie-Einstellungen

Anzeige


Dieser Beitrag wurde unter Sicherheit abgelegt und mit Sicherheit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Antworten zu Iranische Cyber-Aktivitätspläne – deutsche WAGO im Fokus

  1. Gerold sagt:

    Das hat Joe Biden wohl noch nicht mitgekriegt …

    Cyber-Folgen: US-Präsident Biden droht China und Russland mit Krieg

    US-Präsident Joe Biden hat deutliche Signale in Richtung China und Russland gesandt, dass die USA vor einer militärischen Eskalation nicht zurückschrecken werden, wenn die ständigen Angriffe auf IT-Infrastrukturen weitergehen wie bisher.

    https://winfuture.de/news,124295.html

    Ich fang schon mal den Notvorrat wieder aufzustocken …

  2. Karl-Gustav sagt:

    … das würde mich echt mal interessieren, wie man eine Zapfsäule (also nicht die Tankstelle, sondern eine bestimmte Zapfsäule) z.B. Nr 8 „Super 98 / Super Plus 102“ aus der Ferne zum explodieren bringt …
    Sachen gibt es (angeblich), Leute Leute … :-(

    Auch immer wieder schön, die Formulierungen … „soll haben, soll werden … , hat wohl“ …

    • Luzifer sagt:

      Regelkreis stören sabotieren? Überhitzt dann die Förderpumpe … fraglich ist ob du die heiß genug kriegst das dadurch das Benzin zündet … ist ja Ex Bereich also normalerweise gegen Überhitzen extra gesichert.
      Wenn du auf Regelkreis aber schon Zugriff hast kann man sicher auch die Sicherheitskreise manipulieren.

      Aber das können die ja auch noch nicht sondern soll erforscht werden!

      ***************
      Auch immer wieder schön, die Formulierungen … „soll haben, soll werden … , hat wohl“ …
      ***************
      keine redet heute eben mehr tacheles könnte sich ja jemand gestört/gekränkt fühlen. Sprichst du heutzutage Klartext hast du ja gleich irgendwelche Gender*sp**** oder Minderheiten die dich in Grund und Boden klagen.

  3. Tobitobsen sagt:

    Das wichtigste ist ja, dass die Firmen mehr in ihre Cybersecurity investieren.
    Das wir in vielen Firmen sehr Stiefmütterlich behandelt.
    CEO’s müssen dahin auch mal sensibilisiert werden.
    Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bitte beachtet die Regeln zum Kommentieren im Blog (Erstkommentare und Verlinktes landet in der Moderation, gebe ich alle paar Stunden frei, SEO-Posts/SPAM lösche ich rigoros). Kommentare abseits des Themas bitte unter Diskussion.