Outlook.com: IMAP-XOAUTH2-Anmeldung streikt – einige Mail-Clients betroffen

Mail[English]Microsoft hat wohl kürzlich die Authentifizierung für das IMAP-Protokoll bei seinem E-Mail-Dienst Outlook.com geändert. Es ist keine XOAUTH2 mehr möglich, so dass einige Mail-Clients die Zusammenarbeit verweigern. Hier ein kurzer Überblick zur Sachlage.


Anzeige

Was ist XOAUTH2?

Bei XOAUTH2 handelt es sich um eine Authentifizierungsmethode, die unter anderem in GMail als Standard zur Anmeldung an IMAP-Postfächern verwendet wird. Gemäß diesem Post umfasst XOAUTH2 den Standard OAuth 2.0 und zusätzliche eine nicht standardisierte SASL-Bindung für OAuth. Dieser Beitrag behandelt die Authentifizierung mittels XOAuth2 bei IMAP- und SMTP-Postfächern.

Outlook.com unterstützt kein XOAUTH2

Ich bin bei Martin Geuß auf den Sachverhalt aufmerksam geworden, den der Entwickler Robert Virkus auch auf Microsoft Answers in diesem Forenbeitrag angesprochen hat. Robert ist Entwickler eines E-Mail-Clients (siehe) und musste feststellen, dass die Anmeldung an den IMAP-Postfächern von outlook.com seit dem 24. September 2021 mittels XOAUTH2 nicht mehr funktioniert. Der Server liefert plötzlich die Fehlermeldung:

a0 AUTHENTICATE XOAUTH2 (base64 code scrambled)
a0 NO AUTHENTICATE failed.

auf entsprechende Meldung der E-Mail-Clients zurück. Microsoft muss also etwas geändert haben, da die App vor dem oben genannten Stichtag mit XOAUTH2 auf den IMAP-Server zugreifen konnte. Die App funktioniert auch noch mit einem Google GMail-Konto, wenn XOAUTH2 verwendet wird. Der Fehler tangiert nicht nur Robert mit seinem E-Mail-Client, sondern auch andere E-Mail-Programme und Apps wie eM Client, Aqua Mail, Fair Email usw.

Microsoft bestätigt das Problem

Im Microsoft Answers-Forum hat sich ein Microsoft-Moderator gemeldet und bestätigt gegenüber Robert das Problem.

We're completely aware of the issue going on with the Microsoft accounts that won't connect using a third party mail app. Please be advised that we already consulted this to our internal teams and we'll get back you as soon as we get an updates from them.

Man war sich bereits des Problems bewusst und hatte das Ganze an die internen Teams weitergegeben. Von dort kam dann die Rückmeldung, dass es hier eine entsprechende Diskussion zum Thema gibt. Der Ratschlag war, das Mail-Konto im betreffenden eM-Client nicht als IMAP-Konto, sondern temporär als Exchange-Konto einzurichten. Dann sollte es funktionieren, hat aber das Problem, dass diverse Clients das nicht unterstützen. Betroffene können nur abwarten und hoffen, dass Microsoft das bald behebt.


Cookies blockieren entzieht uns die Finanzierung: Cookie-Einstellungen

Dieser Beitrag wurde unter Mail, Outlook.com abgelegt und mit Mail, Outlook.com, Problem verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Outlook.com: IMAP-XOAUTH2-Anmeldung streikt – einige Mail-Clients betroffen

  1. Klaus sagt:

    Zumindest Marcel hat seine App (Fairmail) gepatched – bei funktioniert das nun wieder:

    1.1735
    Added guided workaround for Outlook authentication errors
    (https://github.com/M66B/FairEmail/blob/master/CHANGELOG.md)

  2. Ralph sagt:

    Das ist ein älterer Beitrag, aber ich habe das Problem nun auch wieder unter Nutzung von Evolution unter Debian.
    Beim Versenden von Mails mit meinem Outlook-Konto bekomme ich die Meldung, dass die XOAUTH2-Legitimation fehlgeschlagen sei.
    Der Empfang von Mails scheint zu funktionieren.

  3. Dietmar sagt:

    Hallo,
    ich schliesse mich dem Ralph an. Bei mir geht Evolution (LINUX) und Aqua Mail (Android) seit dem 6.12.202 auch nicht mehr.

  4. Lupo sagt:

    Gleicher Mist hier. Versenden von Mails aus GMAIL-App geht nicht mehr seit paar Tagen. Gibt es Informationen, ob die Microsoft zumindest an einer Lösung des Problems arbeitet?

Schreibe einen Kommentar zu Dietmar Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bitte beachtet die Regeln zum Kommentieren im Blog (Erstkommentare und Verlinktes landet in der Moderation, gebe ich alle paar Stunden frei, SEO-Posts/SPAM lösche ich rigoros). Kommentare abseits des Themas bitte unter Diskussion.