Internet Explorer wird am 15. Juni 2022 eingestellt

[English]Microsoft hat letzte Woche in einem kurzen Post an das Supportende des Internet Explorer erinnert. Die Internet Explorer 11 (IE11)-Desktopanwendung am 15. Juni 2022 für bestimmte Versionen von Windows 10 (ab Version 20H2) außer Betrieb genommen.


Anzeige

Schon länger angekündigt

Dass Microsoft den Internet Explorer 11 auslaufen lassen und durch den Chromium Edge als Browser ersetzen will, ist ja seit längerem bekannt. Bereits 2020 stellte Microsoft den Support des IE 11 für Microsoft Konten und -Apps ein, wie ich im Blog-Beitrag Internet Explorer: Kein Support für Microsoft-Konten und -Apps mehr berichtet habe.

EOL für IE11 und Edge
(EOL für IE11 und Edge, Quelle: Microsoft)

Zudem habe ich im Beitrag Supportende für Internet Explorer 11 in Microsoft 365 und alter Edge in Windows 10 ab 2021 erwähnt, dass Microsoft das Supportende für die beiden Browser Internet Explorer 11 und den alten (legacy) Edge für das Jahr 2021 angekündigt habe. Das betrifft die Unterstützung des IE 11 unter Microsoft 365 (z.B. Teams ab Ende November 2020) und den Support für den alten Edge-Browser unter Windows 10 (März 2021). Es gab zwei Termine:

  • Ab dem 30. November 2020 wird die Webanwendung Microsoft Teams den IE 11 nicht mehr unterstützen.
  • Ab dem 17. August 2021 werden die verbleibenden 365 Anwendungen und Dienste von Microsoft den IE 11 nicht mehr unterstützen.

Dies bedeutet, dass Kunden nach den oben genannten Terminen keine Verbindung zu Microsoft 365 Anwendungen und Diensten mehr im IE 11 herstellen konnten. Zudem gibt es aus dem Mai 2021 den Beitrag The future of Internet Explorer on Windows 10 is in Microsoft Edge von Microsoft, der ganz klar aussagt, dass der Chromium Edge den IE 11 als Browser unter Windows 10 ablösen soll. Dort erfährt man, dass es am 15. Juni 2022 so weit sei.

EOL für Windows 10 ab Version 20H2

Nun geht es auf eine weitere Deadline zu, denn Microsoft nimmt die Internet Explorer 11 (IE11)-Desktopanwendung am 15. Juni 2022 für bestimmte Versionen von Windows 10 außer Betrieb (in Windows 11 ist bereits der Edge als Browser vorhanden).

Konkret stellt Microsoft den Internet Explorer 11 als Desktop-Anwendung nur für Windows 10 Version 20H2 und höher zum 15. Juni 2022 ein (das gilt für die Desktop- und IoT-Varianten von Windows 10). Wenn Anwender die Internet Explorer 11-Desktop-Anwendung unter diesen Betriebssystemversionen aufrufen, werden sie automatisch zum Microsoft Chromium-Edge umgeleitet.

Für Windows 7, Windows 8.1 und ältere Windows 10-Builds (Version sowie 1809,  1909) ändert sich aber nichts, der IE 11 wird dort weiter unterstützt. Die auf dem Markt befindlichen Windows 10 LTSC Versionen (1507 und 1609) und Windows Server sind von dieser Änderung auch nicht betroffen. Windows Server 2022 und Windows 10 Enterprise LTSC 2021 sind ebenfalls nicht betroffen.

FAQ zum IE 11-Supportende

Microsoft hat noch die Internet Explorer 11 desktop app retirement FAQ zum Supportende dieses Browsers veröffentlicht. Wer über ältere Anwendungen und Websites verfügt, die vom IE11 abhängig sind, kann versuchen, den IE-Modus im Chromium Edge zu konfigurieren.

Die MSHTML-Engine (Trident) des Internet Explorer 11 wird auch vom IE-Modus  des Chromium-Edge verwendet. Da ändert sich in dieser Hinsicht nichts. Sowohl WebOC als auch die MSHTA-App werden weiterhin unterstützt, da sie auf der MSHTML-Engine basieren.


Anzeige

Problematisch könnte es bei Anwendungen und Seiten werden, die ActiveX-Elemente für den IE 11 verwenden – siehe auch den nachfolgenden Kommentar. Dort müssten ggf. alternative Lösungen gesucht werden.


Cookies blockieren entzieht uns die Finanzierung: Cookie-Einstellungen

Dieser Beitrag wurde unter Internet Explorer abgelegt und mit Internet Explorer verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

20 Antworten zu Internet Explorer wird am 15. Juni 2022 eingestellt

  1. Hans Thölen sagt:

    Seit einiger Zeit werden hier im Blog Kommentare mit meinem Namen veröf-
    fentlicht, welche ich nicht geschrieben habe. Auch der Kommentar zu diesem
    Thema ist nicht von mir.

    • T Sommer sagt:

      Sowas geht m.E. gar nicht, einfach einen Kommentar im Namen eines anderen zu verfassen. Oder gibt es hier zwei gleichnamige Leser – einmal "ö" und "oe"?
      Sowas schreit ja schon nach einem "login" zum kommentieren.

    • Wil Ballerstedt sagt:

      Das ist natürlich Schade. Ich meine, es macht Spaß, auf solche Kommentare zu antworten aber solche Sachen unter fremder Flagge abzusetzen geht gar nicht.

      Hier muss der Hausherr mit dir eine Regelung finden. Die einzige wäre, hier nur noch mit Registrierung á la Forum zu arbeiten. Oder?

    • Günter Born sagt:

      Ich versuche mal zu sperren und habe diverse Fake-Kommentare gelöscht – danke für den Hinweis.

  2. Daniel Hochfeld sagt:

    Hallo zusammen,
    ich habe leider noch (uralte) alte Anwendungen die auf ActiveX und Java setzen.

    Der Edge im IE Modus bringt mir dann die Mitteilung "Das hier geht nur mit dem Internet Explorer!"

    Für alte Switche verwende ich einen Firefox Portable mit Java, funktioniert wunderbar.

    Kenn jemand eine "IE portbale" Version ?
    Gibt es schon Erkenntnisse ob man die "zwangs" deinstallation verhindern kann ohne auf Sicherheitsupdates zu verzichten ?

  3. Wolf Freisn sagt:

    In Form des ieframe.dll wird er uns wohl noch recht lange erhalten bleiben. Ein Unzahl an Programmen nutzt ihn als Plaudertasche.

  4. Bolko sagt:

    Neuer Google Chrome 99.0.4844.82 (20.3.2022)
    *ttps://www.google.com/chrome/?system=true&standalone=1&platform=win64

    Das letzte Update gab es erst am 16.3. (99.0.4844.74).

  5. UweK sagt:

    Wir haben noch viel Siemens WinCC v.7.5 SP2 mit diversen SPS im Einsatz.
    Der WinCC-Client läßt sich ohne IE nicht installieren.
    Also muß ich ab sofort alle Clients einfrieren?

    Nein, ich halte den IE nicht für gut.
    Aber die Entscheidung einer Deinstallation sollte schon mir überlassen bleiben.

  6. Fritz sagt:

    Ich habe hier auch solche Geräte, die nur mit IE arbeiten (z.B. ILOs mit einem OCX zum Anzeigen entfernter Bildschirminhalte oder ältere Webcams mit einem entsprechenden Plugin).

    Hauptsächlich weine ich dem IE aber aus einem anderen Grunde nach: Er ermöglichte mir eine saubere Trennung. Ich habe einen Hauptbrowser (Firefox) für die bunten Bildchen, der im Rahmen des Vertretbare auch frei ins Internet darf.

    Zusätzlich nehme ich den IE, um Geräte zu administrieren, die ein Webinterface haben (Server-ILOs, Kameras, Switche, Router, USVs und noch hunderte mehr). Hier war es für mich bisher sehr angenehm zu wissen, daß der IE ohne Proxy sich garantiert nur im Firmennetz bewegen kann und nicht plötzlich im Hintergrund z.B. irgendwelche Firmwareupdates herunterlädt oder Telemetriedaten sendet. Das möchte ich nämlich schon selbst steuern können.

    Nun fällt wieder eine Browseralternative weg und (nutzt man einen mit dem Internnet verbundenen Browser) die Grenzen lokaler Administration verschwimmen weiter.

    • Buster sagt:

      Nunja, jeder aktuelle Browser bietet die Option alternative Benutzerprofile zu verwenden. Einfach zwei Verknüpfungen anlegen, welche diese separaten Browserprofile laden.

  7. oberon sagt:

    Ich habe das so gelöst, dass ich auf meinem Arbeitsrechner immer noch W8.1 nutze. Dort konnte ich bisher alle Installationsversuche mit Edge unterbinden, so dass ich nur den IE und Firefox ESR nutze. Den einen für das Home-Office bzw. Citrix Receiver und Firlefox für das private Browsen. Ich bleibe dabei, bis das EOL für W8.1 kommt. Klar, der IE ist veraltet, aber wie der Vorredner schon schrieb, ist das Treiben im Hintergrund überschaubar. Den Edge nutze ich nur in der Firmenumgebung. Dort ist dieser so kastriert, so dass er auch im Bankenumfeld genutzt werden darf.
    Auf anderen Kisten läuft privat W10. Gezwungenermaßen.. Dort ist es mir ein Graus, den Edge zu nutzen. Ich kann es nicht anders beschreiben….er ist mir einfach unsympatisch..analog zum ehemligen Firmengründer.
    Ich bin mit dem IE, ich glaube das war Version 3.01, quasi groß geworden.
    Das Alte muß dem Neuen Platz machen….das ist der Lauf der Welt… nicht immer zu unserem Besten….

  8. Wil Ballerstedt sagt:

    "Das Alte muß dem Neuen Platz machen….das ist der Lauf der Welt… nicht immer zu unserem Besten…."

    Liest sich wie Hans Thoelen, nur unter einem anderen Namen. Die einzige Berühmtheit des IEs war seine Anfälligkeit für Viren, Würmer & Co.

    Zu deinem Empfinden der GUI kann nichts geschrieben werden, ansonsten müssten wir uns über Geschmack streiten können. Sinnfrei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bitte beachtet die Regeln zum Kommentieren im Blog (Erstkommentare und Verlinktes landet in der Moderation, gebe ich alle paar Stunden frei, SEO-Posts/SPAM lösche ich rigoros). Kommentare abseits des Themas bitte unter Diskussion.