Nachlese: Windows 10 Update KB5015019 (19.5.2022) fixt den App-Installationsfehler 0xC002001B

Windows[English]Die kumulativen Updates vom April und Mai 2022 konnten unter Windows 10 20H2 – 21H2 dazu führen, dass bei der App-Installation aus dem Store der Fehler 0xC002001B auftrat. Zudem gab es Fälle, in denen die Apps nicht mehr starteten. Microsoft hat am 19. Mai 2022 außerplanmäßige Updates veröffentlicht, die auch diesen Fehler beseitigen sollen. In einer Nachlese fasse ich hier nochmals einige Informationen zusammen, die sich bei Microsoft zu diesem Thema an verschiedenen Stellen finden lassen.


Anzeige

Die Sonderupdates vom 19.5.2022

Zum 19. Mai 2022 wurde von Microsoft ein Satz außerplanmäßiger Updates (out-of-band updates) für die unterstützten Windows-Versionen (Client und Server) freigegeben (siehe Windows Out-of-Band-Updates (19.5.2022) fixen AD-Authentifizierungsfehler und Store-Installationsfehler). Hauptziel war es, das Zertifikate-Authentifizierungsproblem auf Windows Server, die als Active Directory Domain Controller fungieren, zu beheben. Das letztgenannte Problem wird aber nicht wirklich vollumfänglich beseitigt (siehe Windows Out-of-Band-Updates vom 19.5.2022 versagen mit NPS beim AD DC-Authentifizierungsfehler).

Relevant für das hier im Beitrag adressierte Problem mit dem App-Installationsfehlers 0xC002001B ist dasfür Windows Server Version 20H2 und Windows 10 21H1 – 21H2 (Clients) verfügbare Sonderupdate ​KB5015020. Zu den Korrekturen, die das Update vornimmt, ist folgendes relevant:

Addresses an issue that might prevent you from installing Microsoft Store apps.

Das Update behebt also ein Problem, das Nutzer möglicherweise daran hindert, Microsoft Store-Anwendungen zu installieren. Leider führt Microsoft nichts weiter auf, was es nun genau damit auf sich hat. Der Artikel der Kollegen hier hat mich bewogen, noch etwas genauer nachzuschauen.

Der App-Installationsfehler 0xC002001B

Über den oben verlinkten Artikel habe ich herausgefunden, dass sich die Korrektur um den App-Installationsfehler 0xC002001B dreht. In Microsoft Answers gibt es diesen Thread vom 7. Mai 2022 (also vor dem Mai 2022 Patchday), der den Fehler in Windows 10 beklagt.

When I try to install or update an app from the Microsoft store I get an error with error code: 0xC002001B. I have tried different things already but none of them work. For example I tried making a new user account which didn't work.

Hervorgerufen wird dieses Problem durch die Updates KB5011831 (April 2022) und KB5013942 (Mai 2022). Microsoft hat im Known Issues-Abschnitt von Update KB5011831 (für Windows 10 20H2-21H2) folgende Information veröffentlicht.

After installing this update, you might receive an error code: 0xC002001B when attempting to install from the Microsoft Store. Some Microsoft Store apps might also fail to open. Affected Windows devices use a processor (CPU) which supports Control-flow Enforcement Technology (CET), such as such as 11th Gen and later Intel® Core™ Processors or later and certain AMD processors.

Es gibt also den Installationsfehler 0xC002001B bei der Installation von Apps aus dem Microsoft Store. Oder die Apps lassen sich im Anschluss nicht starten. Betroffen sind Windows 10-Systeme, die einen Prozessor (CPU) verwenden, der die Control-flow Enforcement Technology (CET) unterstütz. Dazu gehören z. B. Intel® Core™ Prozessoren der 11. Generation und höher sowie bestimmte AMD-Prozessoren.

Der Fehlercode 0xC002001B steht übrigens für RPC_NT_CALL_FAILED oder RPC_S_CALL_FAILED, d.h. ein Remote Procedure-Aufruf ist unter Windows fehlgeschlagen.

Microsoft gibt im Known Issues-Abschnitt von Update KB5011831 (für Windows 10 20H2-21H2) an, dass Problem mit dem Out-of-Band-Update KB5015020 behoben wurde. Da es sich sich um ein kumulatives Update handelt, braucht müssen kein vorheriges Update installiert worden zu sein, um das Sonderupdate anwenden zu können. Allerdings wird das Out-of-Band-Update KB5015020 nicht per Windows Update verteilt. Betroffenen müssen das Out-of-Band-Update KB5015020 aus dem Microsoft Update Catalog herunterladen und manuell installieren. Auf verwalteten Clients ist das Update ggf. im WSUS zu importieren und dann zu verteilen.

Ähnliche Artikel:
Patchday: Windows 10-Updates (10. Mai 2022)
Patchday: Windows 11/Server 2022-Updates (10. Mai 2022)
Windows 7/Server 2008R2; Windows 8.1/Server 2012R2: Updates (10. Mai 2022)


Anzeige

Microsoft fixt (PetitPotam) NTLM Relay-Schwachstelle (CVE-2022-26925) mit Windows Mai 2022-Update
Windows, Office: Mai 2022 Patchday-Probleme und Besonderheiten
Windows 11: Update KB5013943 erzeugt Fehler 0xc0000135
Windows 11 Update KB5013943 verursacht Probleme mit DATEV (0xc0000135)
Windows Mai 2022-Updates verursachen AD-Authentifizierungsfehler (Server, Client)
CISA warnt vor Installation der Mai 2022-Updates auf Windows Domain Controllern
Active Directory-Admins: Mai 2022-Updates können bei DCs zur Boot-Schleife führen (gesetztes AltSecID-Attribut bei krbtgt)
Windows Out-of-Band-Updates (19.5.2022) fixen AD-Authentifizierungsfehler und Store-Installationsfehler
Windows Out-of-Band-Updates vom 19.5.2022 versagen mit NPS beim AD DC-Authentifizierungsfehler


Cookies blockieren entzieht uns die Finanzierung: Cookie-Einstellungen

Dieser Beitrag wurde unter App, Problemlösung, Update, Windows, Windows 10 abgelegt und mit App, Problemlösung, Update, Windows 10, Windows 11 verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu Nachlese: Windows 10 Update KB5015019 (19.5.2022) fixt den App-Installationsfehler 0xC002001B

  1. JohnRipper sagt:

    Ich dachte wir sprechen über KB5015013, KB5015018 ff.

    Anyway, nach der Berichterstattung der Nutzergruppe im anderen Beitrag installiere ich erstmal gar nix.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bitte beachtet die Regeln zum Kommentieren im Blog (Erstkommentare und Verlinktes landet in der Moderation, gebe ich alle paar Stunden frei, SEO-Posts/SPAM lösche ich rigoros). Kommentare abseits des Themas bitte unter Diskussion.