Kabel-TV: Erneuter Frequenzwechsel bei Vodafone (31. Okt. 2023)

Kurzer Nachtrag: Vodafone hat wohl zum 31. Oktober 2023 in einigen Teilen seines Kabelnetzes die Sendefrequenzen für Kabelfernsehen gewechselt. Dieses Mal war zumindest Rhein-Main als Region dran.


Anzeige

Ich hatte ja schon mal im Beitrag Vodafone ändert Kabel-TV-Frequenzen in 2022 auf diesen Sachverhalt hingewiesen – bisher war es für mich aber "Neuland" (hab keinen Kabelanschluss). Dienstag-Abend kam der "Brandanruf" der Tochter "Fernseher geht nicht" – dachte schon, das neue TV-Gerät ist kaputt. Kein TV am Abend = Drama, hab versprochen, mich am nächsten Tag zu kümmern.

Als ich Mittwoch dann vorbei fuhr, hieß es "nur noch ZDF ist da, ist in der Nachbarwohnung ähnlich". Da schwante mir was von "ist vermutlich ein Senderfrequenzwechsel". Nur hieß es "das Fernsehgerät im Nachbarzimmer der WG funktioniert noch". Also kurz das TV-Gerät der Tochter an die andere Antennendose angeschlossen – es war nur das ZDF empfangbar. Da war klar: Die Frequenzen waren umgeschaltet worden.

Nach einem Sendersuchlauf und 1,5 Stunden sortieren der Favoritenliste waren die gewünschten Programme mit den neuen Frequenzen wieder an ihrem erwarteten Platz auf der TV-Fernbedienung. Tochter war glücklich und hat was "zum Entspannen".

Was wären wir nur ohne Technik – die langen Abende wären irgendwie nicht tot zu schlagen – Sarkasmus (ohne) Ende – und ich frage mich, ob das nicht intelligenter ginge (a la "suche für vorhandene Kanäle die neuen Frequenzen und weise die neu zu").

Na ja, letzteres ginge vielleicht auf neueren intelligenteren Geräten. Aber beim Kauf des Gerätes habe ich extra darauf geachtet, nix mit Smart und Android zu holen. Das kann man in der betreuten WG nicht brauchen.


Cookies blockieren entzieht uns die Finanzierung: Cookie-Einstellungen

Dieser Beitrag wurde unter Geräte, TV abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

11 Antworten zu Kabel-TV: Erneuter Frequenzwechsel bei Vodafone (31. Okt. 2023)

  1. exzellentreizenderelefant sagt:

    Nach meiner Erfahrung mit Vodafone, ändern die realtiv häufig ihre Frequenzen.
    Zum Glück bin ich nicht mehr bei diesem Verein.

  2. HessischerBub sagt:

    Ich wohne in Hessen und bei uns geschah das am 28.09.2023. Musste bei meiner Mutter vorbei kommen und ihr die Kanäle wieder richten. Im Brief von Vodafone (ehemals Unitymedia) hatte sie das überlesen.

  3. R.S. sagt:

    Vodafone vereinheitlicht bundesweit die Frequenzen.
    Und das geschieht schrittweise, eine Region nach der anderen.
    Hier wars Anfang Oktober, ging aber schon in anderen Regionen Anfang des Jahres los.
    Im Kabel-Helpdesk-Forum gibts regelmäßig Updates, wann welche Region dran ist:
    https://forum.kabel-helpdesk.de/viewtopic.php?f=6&t=9585&start=1695

  4. Franz sagt:

    Hatten wir auch, hab ich hiermit wieder so sortiert wie vorher und nebenbei die werbesender rausgeschmissen.
    https://github.com/PredatH0r/ChanSort

  5. Schwarzes_Einhorn sagt:

    Wir waren auch am Ende September dran – ich habe bis jetzt noch nicht alle Sender wiedergefunden. Die Logik, nach der die Sender sortiert sind, erschließt sich mir nicht. Vermutlich gibt es keine… Jedenfalls habe ich schlagartig festgestellt, daß ich etliche Sender dann eben gar nicht mehr brauche, wenn ich sie irgendwo bei siebenhundertweißdergeier-irgendwas zusammensuchen mußte. Meine Geduld reichte da nicht mehr aus. (Ich habe keine Favoriten, habe aber gehört, daß die bei vielen auch weg waren)

  6. Olli sagt:

    Also zumindest Panasonic Fernseher erkennen Sender auf neuen Programmplätzen wieder, sofern die Service ID gleich bleibt – dann entfällt das Sortieren und ein Sendersuchlauf reicht aus. Wird aber auch die Service ID geändert, landet der "Wiedergefundene" Sender irgendwo und muss wieder einsortiert werden. Das ganze gibt es nicht nur im Kabel-TV, bei Sat ist es das gleiche. Auch Astra ändert relativ häufig die Frequenzen – ganz vorne mit dabei CNN, CNBC und BBC – die darf man recht häufig neu suchen.

    Wenn es bei einem neuen Suchlauf die Sendertabelle komplett verwürfelt liegt das aber am TV, weil der nicht nach Service ID sortiert oder aber es wurden eben auch die Service IDs geändert (Das passiert bei Astra eher selten).

    • Mance sagt:

      Da bin ich dann mal gespannt wie das bei mir ist. Wir sind am 21. d. Monats dran. Hab' einen Loewe Art 40. Ob ich mir das neue Einsortieren nochmal antue ist eher ungewiß. Da die mir schon länger auf die Nerven gehen und ich von Vodafone weg möchte, habe ich schon reagiert. Habe mir den Magenta TV-Stick zugelegt und Smart TV dazugebucht. Leider bin ich noch an das Nebenkostenprivileg gebunden. Aber ab dann ist Schluß damit. Ich denke da werden dann auch viele Andere abspringen.

  7. Kreuzkopf sagt:

    Moin.
    In den letzten Tagen habe ich bei einigen Nachbarn in unserer Wohnanlage (Vordertaunus) die Sender neu gesucht und sortiert. Ging eigentlich ganz entspannt (Samsung, Panasonic, Loewe). Nur ein älterer Loewe SL150 war von der Menge der verschobenen Sender überfordert. Die Lösung hieß hier: Wiederholung der Erst-Inbetriebsetzung. Auch kein Problem.
    Unser Sammel-Vertrag mit Vodafone wurde gekündigt. Bin gespannt, wie man gegen vermutete "Schwarzseher" vorgehen will. Bei unserer Uralt-Verkabelung kann man im Keller nicht einzelne Wohnugen abklemmen…

  8. JG sagt:

    Die Jugend von heute braucht irgendwie immer Hilfe.

    Heute habe ich mitbekommen wie eine Nachbarin (Studentin) vom Haus nebenan den Fahrradschlauch von ihrem Vorderrad selbstständig gewechselt hat. Ich hätte nie gedacht, dass die das kann. Ich hätte da vielleicht zehn bis fünfzehn Minuten gebraucht. Sie brauchte dafür über eine Stunde, aber das ist egal. Man muss es nur wollen.

    Vor ca. zwei Monaten brauchte ich 14 Nächte für die Sendersuche von meinem LG-Fernseher. Ich betreibe zwei LNB's an einer Satellitenschüssel. Der TV kam damit irgendwie nicht klar (Softwareproblem). Irgendwann hatte ich es raus. Sobald ich von einem Sender wechsle von Hotbird auf Astra, dann muss ich den TV ausschalten (Fernbedienung) und wieder einschalten. Erst dann kann ich die Sender auf Astra alle sehen. Danach musste ich mit dem Programm Chan Sort die Kanalliste sortieren, da nach der Ziffer 22 es dreistellig wurde. Billig-Receiver haben solche Probleme nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Hinweis: Bitte beachtet die Regeln zum Kommentieren im Blog (Erstkommentare und Verlinktes landet in der Moderation, gebe ich alle paar Stunden frei, SEO-Posts/SPAM lösche ich rigoros). Kommentare abseits des Themas bitte unter Diskussion.