Android – Leichter Einstieg für Senioren (6. Auflage)

AndroidSehr viele Menschen besitzen heute ein Smartphone oder ein Tablet mit Android. Aber nicht jeder Besitzer kennt die Funktionen von Android oder der Standard-Apps detaillierter. Das lässt sich ändern, in der bereits in der 6. Auflage vorliegende Android-Erfolgstitel werden Android und die Handhabung der wichtigsten Apps Schritt für Schritt für die Zielgruppe 50 Plus erklärt. Das umfasst sowohl Smartphones mit diesem Betriebssystem als auch Hinweise zu Besonderheiten bei Tablets mit Android.


Anzeige

Android-Geräte sind beliebter denn je, und auch die ältere Generation nutzt immer häufiger Tablets und Smartphones mit diesem Betriebssystem. Die Alleskönner sind praktisch, aber gerade für ungeübte Computernutzer komplex und anspruchsvoll in der Handhabe. Wer ein solches Gerät zum ersten Mal in den Händen hält, braucht also die passende Anleitung dazu.

Android für Smartphones & Tablets – Leichter Einstieg für Senioren: die verständliche Anleitung
6. aktualisierte Auflage des Bestsellers – komplett in Farbe

320 Seiten, broschiert,
Markt-Technik-Verlag
Preis: EUR 19,95
EAN: 978-3988100283

Das vierfarbig gedruckte Buch wurde für die Benutzer der Zielgruppe 50Plus, die zwar schon mit Computern gearbeitet, aber noch keine Erfahrungen mit Android-Geräten haben, oder es endlich genauer wissen möchten, geschrieben. Der Titel wurde für Android 12.x verfasst, kann aber auch für ältere (bis 7.x) oder neuere Android-Versionen verwendet werden (die grundlegenden Funktionen sind gleich geblieben).

Android-Buch

Im Buch werden alle relevanten Themen abgedeckt. Vom ersten Einschalten und dem Basiswissen über die wichtigen Anwendungen Telefonieren, Mailen und
Surfen, den großen Themenbereich der Unterhaltung (Fotos, Musik, Videos) bis zum Anpassen der Android-Einstellungen nach Ihren Vorstellungen wird alles
leicht nachvollziehbar erklärt, sodass Sie spielend leicht mit Ihrem Android-Smartphone oder -Tablet zurechtkommen.

Aus dem Inhalt:

  • Android-Einstieg: Überblick und erste Schritte
  • Bedienung: alles Wichtige zum Umgang mit Android
  • Apps installieren und verwalten
  • Surfen und Mailen
  • Fotos und Videos aufnehmen, verwalten und mit dem PC austauschen
  • Unterhaltung: Musik, Videos, E-Books
  • Kommunikation, Kontakte und Kalender
  • Interessante und nützliche Apps: Notizen, Routenplanung, Fahrpläne,
    Wetter, Fitness, Wecker, Spiele
  • Android-Inbetriebnahme, Einstellungen, Updates
  • Kleine Hilfen

Anmerkung: Das Buch spiegelt die beim Schreiben des Manuskripts vorliegende Android 12/13-Umgebung. Google gibt nicht nur neue Android-Versionen heraus, sondern aktualisiert auch die beschriebenen Apps oft binnen weniger Wochen. Das Buch kann solche Änderungen, die sich nach Drucklegung (Frühjahr 2024) ergeben, natürlich nie abbilden. In den meisten Fällen sollte man als Android-Nutzer aber mit den Anleitungen im Buch auch mit neueren App-Versionen klar kommen.


Cookies blockieren entzieht uns die Finanzierung: Cookie-Einstellungen

Dieser Beitrag wurde unter Android, Books abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

14 Antworten zu Android – Leichter Einstieg für Senioren (6. Auflage)

  1. Norddeutsch sagt:

    :-) herzlichen Glückwunsch zur 6. Auflage, scheint ein Dauerbrenner. Die KPI "Buch-Überarbeitungsfrequenz" liegt "so ganz nebenbei" bei flotten 18 Monaten:

    Auflage 4 erschien 2021-06
    Auflage 5 erschien 2022-10
    Auflage 6 – jetzt 2024-05

    Theorie zu lächelnden Rentnern auf Covern: Sie haben die Malware, das Tracking und den Email-High-Jack noch nicht bemerkt.
    Spaß beeiseite – in älterer Auflage (war es Auflage 2? 3?) fand ich den Bereich "Email? hier App, Passwort rein und los" (sinngemäße Vereinfachung nach Erinnerung) recht bedenklich. Von Empfängerzustimmung zur Verarbeitung auf Android bis hin zu wenig Transparenz oder Zugriff durch fragwürdige Drittapps …

  2. rpr sagt:

    Kenne das. Buch nicht. Steht da wenigsten drin das solche Geräte keinen Hausnotruf ersetzten?
    Hat mit Android nichts zu tun und gilt auch für Iphones.
    Die Diskussion führe ich immer wieder im Bekanntenkreis.
    Gruß

    • Günter Born sagt:

      "Hat mit Android nichts zu tun und gilt auch für Iphones." Genau so ist es, und hat daher im Buch nichts verloren! Es geht im Titel nicht um "Wie ersetze ich Hausnotruf, lerne kochen oder Sprachen", sondern "Wie bekomme ich einen roten Faden durch Android und die wichtigsten Apps".

      • rpr sagt:

        Hallo,
        schon klar.
        Die Frage war nur ob das in dem Buch einmal abgegrenzt wird.
        Viele nutzen ja solche Unterlagen zur Entscheidungsfindung. Und das kann fatal sein wen geglaubt wird das Smartphones ein Sicherheitsgewinn bei Notfällen sind.
        Ich habe meiner Schwiegermutter z.B. ein Ipad besorgt aber als Telefon einen Seniorengerät mit ausreichendem Knopfdruck und einer SOS Taste.
        Gruß

        • GüntherW sagt:

          Kommt die Schwiegermutter mit dem Gerät klar?

          Die alten Leute haben oft massive Probleme mit den Smartphones, dazu kommt noch das ständige Aufladen und bei Apps noch Updates und Co. Gerade wenn man die Geräte wenig nutzt und nur nutzen soll wenn es einen Notfall gibt. Dann ist im dem Moment der Akku leer oder es wird ein Update eingeblendet.

          Meiner Erfahrung ist es besser da simple DECT-Telefone oder dedizierte Notfallhandys zu nutzen. Wobei die vom Funktionsumfang auch nicht immer toll sind. Zumindest kommen die Leute ggf. damit klar bzw. man muss nur erklären wie man 1 bis 2 Tasten drückt.

  3. Rocco Siffredi sagt:

    Da Android hier schon mal thematisiert wird, möchte ich die Gelegenheit nutzen und eine Frage in die Runde werfen, die mich seit Monaten beschäftigt.

    Mache ich auf meinem Motorola One Zoom Smartphone unter Android 10 in Chrome eine Bildersuche und wische von einem Bild zum nächsten, huscht oft ein weißer Schleier (ich weiß nicht, wie ich es anders beschreiben soll) von links nach rechts über Kleidungsstücke.

    Mehrere Google-Suchen zu diesem Verhalten blieben bislang ergebnislos. Vielleicht finde ich ja hier jemanden, der mir das erklären kann.

    • Anonym sagt:

      War 2019 ein Thema, seither nicht mehr: support.google.com/photos/thread/12162874/white-mist-added-to-photos-when-viewed-in-app?hl=en

      Ich würde mal updaten.

      • Rocco Siffredi sagt:

        Danke für den Link. Die dort beschriebenen Anzeigeprobleme beschreiben aber einen generell und permanent über den Bildern liegenden Weißschleier. Ich beobachte aber einen nur kurz – meistens über dunkle Kleidungsstückende – sich von links nach rechts bewegenden Schleier.

        Ich mache täglich Updates. Mein Smartphone, das System und alle Apps sind also stets aktuell.

        Ich werde mal versuchen, dieses Verhalten mit einem zweiten Smartphone abzufilmen.

        • Hans van Aken sagt:

          Das "Problem" entsteht nach
          meiner Erfahrung durch eine zu
          "sanfte" Berührung des Displays.
          Habe das auch hier und da.
          Versuche mal folgendes: mit leicht
          angefeuchtetem Finger beherzt
          auf das Display tippen und sofort
          leicht druckvoll wischen, dann
          sollte der irritierende Weißschleier
          nicht entstehen. Mit dem Gerät ist
          alles in Ordnung , fällt eher unter
          die Kategorie Bedienfehler.
          Ich hoffe, ich konnte helfen.

          • Rocco Siffredi sagt:

            Einen Bedienungsfehler kann ich definitiv ausschließen. Auch ist es schon gar kein Problem. Ich würde einfach nur gerne wissen, was da geschieht. Es ist auch mit Worten wirklich kaum zu erklären. Es wirkt auf mich eher so, als würde Google bzw. Chrome unter Android bestimmte Gegenstände auf Fotos scannen, abtasten oder wie auch immer man es nennen möchte. Ein Bild, oder in diesem Fall ein Video sagt mehr als tausend Worte.

            Ich habe einfach mal „Mode" als Suchbegriff eingegeben und bin dann durch die Ergebnisse geswiped. Hier ist der Link zu dem 15 Sekunden (4 MB) langen Video: https://schweizerkinder.at/video/androidgooglebilder.webm

            1. Bild: Startbild. Da tut sich nix
            2. Bild: Mantel des Models
            3. Bild: Die ersten zwei Zeichnungen
            4. Bild: Tut sich nix
            5. Bild: Komplette Kleidung des Models
            6. Bild: Komplette Kleidung des Models
            7. Bild: Alle drei Zeichnungen
            8. Bild: Der dunkle Audi im Hintergrund
            9. Bild: Der Lederrock des Models

  4. Gast sagt:

    Frage in die Runde:
    Die 6. Auflage ist für Android 12/13.
    Welche Auflage ist am ehesten für Android 11 zu empfehlen? Ich habe das noch nicht ermitteln können anhand der Beschreibungstexte.

  5. KUBa sagt:

    Gleich mal für die gesetzten Herrschaften bestellt! Vielen Dank für den Hinweis an den Hausherrn!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Hinweis: Bitte beachtet die Regeln zum Kommentieren im Blog (Erstkommentare und Verlinktes landet in der Moderation, gebe ich alle paar Stunden frei, SEO-Posts/SPAM lösche ich rigoros). Kommentare abseits des Themas bitte unter Diskussion.