Office App-Abstürze nach Deinstallation des Classic Teams-Clients?

[English]Frage in die Runde der Administratoren: Gibt es bei euch Beobachtungen über vermehrte Abstürze der Office-Anwendungen, wenn der Classic Teams-Client unter Windows deinstalliert wird? Ein Blog-Leser hat mich vor einigen Tagen diesbezüglich kontaktiert und ich frage mich, ob dies Einzelfall oder ein generelles Problem ist.


Anzeige

Eine Leserbeobachtung

Dennis hat sich bereits im April 2024 bei mir per Mail gemeldet und schrieb, dass er Office App-Abstürze nach Deinstallation des Classic Teams-Clients habe. Konkret schrieb er dazu:

Mir ist aufgefallen das, wenn der Classic Teams Client deinstalliert wird und nur noch der neue Teams 2.x-Client auf einem Windows 10 Enterprise installiert ist, das dann die Office Apps Excel, Word und Outlook regelmäßig unerwartet beendet werden.

In seiner Mail führt er aus, dass der neue Teams Client aktiv sein muss. Wird dann z.B. Excel gestartet schließt sich Excel nach wenigen Sekunden. Der Fehler kann direkt auftreten, oder erst beim zweiten oder dritten Öffnen, hat der Leser beobachtet.

Das Ganze passiert sowohl auf Systemen, auf denen der Classic Teams Client installiert war, Aber auch auf Systemen auf denen dieser nie installiert war. Die Office Version spielt dabei, laut Leser, keine Rolle. Er hat wohl diverse aktuelle und auch ältere Versionsstände getestet und konnte das Problem immer nachstellen.

Noch einige Details

Der Leser schreibt, dass immer ein ähnlicher Fehlercode erzeugt wird. Nachfolgend ist ein solcher Fehlerauszug von Microsoft Outlook aufgeführt, das in der SharedDLL mso98win32client.dll auf den Stop-Code 0xc0000005 läuft. Der Fehlercode steht für Status Access Violation, also ein unerlaubter Zugriff auf einen Speicherbereich oder eine Ressource.

Beschreibung:

Name der fehlerhaften Anwendung: OUTLOOK.EXE, Version: 16.0.17328.20282, Zeitstempel: 0x6613e51f

Name des fehlerhaften Moduls: mso98win32client.dll, Version: 0.0.0.0, Zeitstempel: 0x6613e38c

Ausnahmecode: 0xc0000005

Fehleroffset: 0x0000000000f4840e

ID des fehlerhaften Prozesses: 0x3c14

Startzeit der fehlerhaften Anwendung: 0x01da8b3c6d7997c8

Pfad der fehlerhaften Anwendung: C:\Program Files\Microsoft Office\Root\Office16\OUTLOOK.EXE

Pfad des fehlerhaften Moduls: C:\Program Files\Common Files\Microsoft Shared\Office16\mso98win32client.dll

Fehlerbucket , Typ 0

Ereignisname: OFFICE_MODULE_VERSION_MISMATCH

Antwort: Nicht verfügbar

CAB-Datei-ID: 0

Der Leser schrieb dazu: "Ich denke das wird in Kürze viele User betreffen. Im Netz finde ich aktuell nichts hierzu." Bleibt die Frage, ob das Einzelfall ist oder ob noch mehr Nutzer dieses Problem beobachten konnten. Mir fällt nur der alte Blog-Beitrag Outlook stürzt mit Error 0xc0000005 ab, Workaround/Fix aus 2020 ein, der allerdings andere Ursachen hatte.


Cookies blockieren entzieht uns die Finanzierung: Cookie-Einstellungen

Dieser Beitrag wurde unter App, Office, Störung abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

11 Antworten zu Office App-Abstürze nach Deinstallation des Classic Teams-Clients?

  1. Pau1 sagt:

    0xc0000005 sollte es eigentlich nicht mehr geben.
    Interessant um lokale Fehler auszuschließen ist die Lokation,der Fehler Offset.
    Gibt's dazu einen (full) memorydump?
    Man könnte die Software in einem Debugger starten und die Symbole installieren um evtl. zu sehen, was da los ist.
    Ist natürlich Job der Microsoft Entwicklung,aber die haben eh die Übersicht verloren sofern sie nicht als Kostenfaktor entlassen wurden…un glaub lich , 2024 und einen c0000005…
    Vermutlich Sonnensturm.

    • Anonym sagt:

      > 0xc0000005 sollte es eigentlich nicht mehr geben. <

      Belege?

      • Pau1 sagt:

        Man kann nicht belegen das etwas "nicht" ist,
        z.B. keine UFOs.

        • Anonym sagt:

          > Man kann nicht belegen das etwas "nicht" ist, … <
          1.
          Ich stellte eine ernstgemeinte Frage und erhielt eine falsche Antwort in schnoddriger Fachinformatikermanier
          Zur Horizonterweiterung in Sachen Beweisführung: spektrum.de/magazin/unmoeglichkeitsbeweise/826777
          2.
          Zum Fehler 0xc0000005, den es angeblich nicht mehr geben soll: Aus (1): "0x00000005 … ERROR_ACCESS_DENIED"

          (1) learn.microsoft.com/en-us/openspecs/windows_protocols/ms-erref/18d8fbe8-a967-4f1c-ae50-99ca8e491d2d
          Aktuelle Version vom 11/16/2021

          • Pau1 sagt:

            oh man.
            Du kannst Haare fein spalten.
            sonn bisschen Abstraktion möglich?
            der Fehler Code c0000005 sollte heute nicht mehr nach außen getragen werden, am besten weil es keine Access violations mehr gibt, weil alle sauber programmieren und z.B. Handles auf Gültigkeit prüfen resp. mit einem fetch auffangen.

        • Anonymous sagt:

          Finde die Frage nach Belegen in dem Fall gar nicht abwegig. Zumindest könntest du das Geschriebene etwas näher erläutern.

  2. maik sagt:

    "Das Ganze passiert sowohl auf Systemen, auf denen der Classic Teams Client installiert war, Aber auch auf Systemen auf denen dieser nie installiert war."
    Und wie kommt der Leser dann zu dem Schluss, dass ClassicTeams Schuld sei an seinen AppCrashs?

    Wenn Outlook oder Powerpoint abstürzt, okay, kann passieren werden Addin.
    Aber was hat ein ExcelAppCrash mit ClassicTeams zu tun, bei aller Liebe? 🤨

  3. michael sagt:

    Eher nein auf W10 / W11 Pro mit Off365; bei ca. 30 PCs die letzten Monate.

  4. Joerg sagt:

    Kann ich nicht bestätigen.
    Bei knapp 1000 Clients wird Teams Classic überall dort deinstalliert, wo der Übergang zum neuen New Teams Probleme macht. Der machine-wide Installer ist schon entfernt, es existieren dort nur noch die Userinstallationen.
    Neue Clients werden seit Januar nur noch mit New Teams ausgeliefert, die haben nie ein Teams Classic gesehen. Dort gibt es keinerlei Berichte über erhöhte Absturzneigungen.
    W10/11 Pro und Enterprise x64, O365 semianual enterprise channel, derzeit Version 2308 mit aktuellem Patchlevel (bis auf einige Altgeräte, die noch nicht ihr Lifecycleende erreicht haben alles x64)

  5. Mira Bellenbaum sagt:

    War hier auch so. Nach Uninstall gab es Abstürze.

  6. René sagt:

    Ich hab das Problem, dass manche bei uns schon ein Teams Konto haben, die meisten nicht. Hab den Classic Client drauf und neuerdings auch den neuen. Der Classic will immer wieder ne Anmeldung, also hab ich ihn aus dem Autostart entfernt – wir nutzen derzeit primär in der Firma noch das Tool eines anderen Herstellers, aber wenn ich mit Dienstleistern arbeite ist Teams eben gerne gesehen. Jetzt brauche ich aber >5min Vorlaufzeit, bevor ich irgendwie in Teams Meetings komme, lange Ladezeiten, nahezu Timeouts. Bin ich dann mal drin läuft alles problemlos. Aber beim nächsten Neustart hat sich das Ding wieder automatisch in den Autostart gehängt – dann startet es auch schnell, aber für alle 1-2 Wochen mal brauchen jeden Morgen ein Fenster, bei dem ich mich dann schlußendlich doch nicht richtig anmelden kann? Nein, lieber nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Hinweis: Bitte beachtet die Regeln zum Kommentieren im Blog (Erstkommentare und Verlinktes landet in der Moderation, gebe ich alle paar Stunden frei, SEO-Posts/SPAM lösche ich rigoros). Kommentare abseits des Themas bitte unter Diskussion.